Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig  (Gelesen 2510 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderatoren
  • ****
  • Beiträge: 32410
  • Schleswig - Holstein
SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« am: 18. Juli 2016, 13:57:30 »
Es ist rechtswidrig, einem Hartz IV Leistungsempfänger durch einen Eingliederungsverwaltungsakt Pflichten aufzuerlegen, die objektiv unmöglich zu erfüllen sind. Die auferlegten Bewerbungsbemühungen müssen zumutbar sein. So urteilte das Sozialgericht Speyer Az: S 21 AS 485/16 ER.

Die Klägerin, eine Hartz IV Leistungsberechtigte, klagte gegen die Formulierung betreffend der Gültigkeit der Eingliederungsvereinbarung. Darin stand „soweit zwischenzeitlich nichts anderes geregelt wird" Dies stelle eine unzulässige Nebenbestimmung dar. Soweit weiterhin davon ausgegangen werde, dass die Gültigkeit mit dem Abschluss einer neuen Eingliederungsvereinbarung ende, sei dies gleichermaßen unzulässig, da eine Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt nicht durch eine neue Eingliederungsvereinbarung ersetzt werden könne, so die Klageseite.


-->> http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-eingliederungsvereinbarung-rechtswidrig.php

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3812
Re: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« Antwort #1 am: 18. Juli 2016, 15:50:13 »
Irgendwie kann ich das Urteil nicht in voller Gänze finden, auch wenn ich nach dem Az google. Kann mir jemand helfen. Der hier verlinkte Bericht ist für mich etwas verwirrend geschrieben. Ich glaub hier wurde EGV mit EGV per VA verwechselt. Und ist das nicht ein Az für einen Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz?
Um es verstehen zu können würd ich gerne das gesamte Urteil lesen.
Kein Mensch ist dumm! Einige haben einfach nur kein Glück beim Denken!

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
Re: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« Antwort #2 am: 18. Juli 2016, 16:18:16 »
Kann mir jemand helfen.

Ja, sobald die Entscheidung im Volltext zumindest in kostenpflichtigen Datenbanken zugänglich ist. Die Entscheidung steht dort ab heute auf meiner Merkliste ... Geduld, Geduld, Geduld ...   :zwinker:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3812
Re: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« Antwort #3 am: 18. Juli 2016, 16:21:36 »
 :sehrgut:
Kein Mensch ist dumm! Einige haben einfach nur kein Glück beim Denken!

Offline Chakotay

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 404
Re: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« Antwort #4 am: 08. August 2016, 11:13:07 »
Und ist das nicht ein Az für einen Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz?

Ja ist es.

S .. Sozialgericht
AS .. Arbeitsuchende
ER .. Einstweiliger Rechtsschutz

In einer Datenbank konnte ich ihn noch nicht finden, aber das dürfte Er wohl sein, zumindest sind die Texte identisch:
https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung-egv-va/agh-25-job-neuer-egv-60-tige-sanktion-166240/index4.html#post2057671
Willensstärke ist, Erdbeeren zu pflücken ohne dabei zu naschen. ;-)

Offline dagobert1

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1617
Re: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« Antwort #5 am: 08. August 2016, 20:35:35 »
Ist er.
Muss man ein bißchen im Thread stöbern, dann findet man es bestätigt.
Auch in einem Forum wie diesem gilt: Wer am lautesten schreit, hat deswegen nicht automatisch recht.

Offline Regensburg

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 492
Re: SG Speyer: Eingliederungsvereinbarung rechtswidrig
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2017, 21:00:09 »
Ups - OT