Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...  (Gelesen 1650 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3780
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #15 am: 04. November 2017, 12:58:18 »
Ich frage mich (und andere sicher auch schon) wieso der TE die Frage nach der Art des Lärms nicht beantwortet.
Kein Mensch ist dumm! Einige haben einfach nur kein Glück beim Denken!

Offline Pumukel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1207
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #16 am: 04. November 2017, 13:47:05 »
Zitat von: NevAda am 04. November 2017, 12:14:52
Ohne zu wissen, ob die nicht vielleicht einfach nur lachen und reden und spielen...

Naja also wir habe auch 2 Kinder die am Tage recht laut sind und spielen und lachen /weinen.....DAS dürfen die Kinder auch, und das MUSS der Nachbar so hinnehmen ....

Aber ab 22 Uhr ist Nachtruhe, ab da sollten die Eltern angehalten sein , dass die Kinder leise sind. Was nicht heißt, dass ein Kind in der Nacht nicht weinen oder schreien darf wenn es mal schlecht geträumt hat. Obwohl wir haben hier eine Nachbarin, der ist auch das zuviel !  :teuflisch: :teuflisch: :teuflisch:

Aber ich kann dich verstehen .... die Kinder (3 Stück) über uns siehst Du den ganzen Tag nicht..... gehen aber unsere Kinder ins Bett (bummelig 20 Uhr), dann machen die da oben tabula rasa das die Heide wackelt .....Und das schlimmste ist, die Mutter greift nicht einmal ein !

Reden Zwecklos .....
LG

Pumukel

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30397
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #17 am: 04. November 2017, 13:51:46 »
@ BigMama: Vermutlich, weil es kein Lärm ist, der da an den Wochenenden und in den Ferien nach 22 Uhr so stört, sondern einfache Wohngeräusche.

da ich nun mittlerweile zum 4.te die Mietpartei unter mir auffordern musste, die Kinder (Zwischen 12 -16 Jahr alt) in der Wohnung nach 22 Uhr dazu zu birngen, die Nachtruhe einzuhalten und das ganze mit kompletter Ignoranz, Trotz und Uneinsichtigkeit quittiert wurde, bin ich mit meinem latein am Ende.

Dem TE fehlt nur noch der richtige Ratschlag, wie man Puber-Tiere ab 22 Uhr am WE und in den Ferien zum Schlafen bekommt, damit "Nachtruhe" herrscht im Haus. Die Eltern sind da ja offensichtlich überfragt - wäre ich auch.  :mocking:
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline castagir

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2730
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #18 am: 16. November 2017, 11:31:39 »
...gibt es da nicht auch gewisse Regeln für Lärmdämmung im Haus? Da war doch mal die Problematik, daß die Decken/Böden recht dünn waren und mit einem ungedämmten Parkett belegt waren. Parkett raus, Dämmung rein, Teppichboden und alles war gut - bezahlt hats der Vermieter, der für eine grundsätzliche Lärmdämmung sorgen muss...aber das wissen Miet-Profis besser....

Online Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2223
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #19 am: 16. November 2017, 13:31:32 »
Wir hatten mal über uns eine Familie, deren Sohn (1,5 Jahre alt) hat am WE morgens um kurz nach 6.00 Uhr immer seine Legokiste über unserem Kopf auf das Laminat gekippt. Dann saß ich senkrecht im Bett. Mein Mann hat nix gehört. Von daher liegt es vielleicht auch an der Person, die das stört. Manche sind lärmempfindlich, manche nicht. Allerdings denke ich auch, dass 12-jährige Kinder schon etwas Verstand haben sollten, dass sie nicht alleine im Haus wohnen. Wir haben das unserer Tochter auch immer gepredigt. Und nach 22.00 Uhr war die Musik auf Zimmerlautstärke. Auch bei 3 Kindern kann man das verlangen. Vielleicht hilft ja auch mal der Versuch, es andersherum zu machen. Der TE soll mal nach 22.00 Uhr irgendeine schreckliche Musik (Oper oder so) ganz laut anmachen.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30397
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #20 am: 16. November 2017, 14:25:59 »
Klar. Damit er sich eine Abmahnung vom Vermieter einfängt wegen ruhestörendem Lärm, weil die Kids oben vielleicht gar nicht so einen schrecklichen Lärm machen sondern nur einfach in der Wohnung leben und sich trauen, sich auch nach 22 Uhr noch von einem Zimmer in das nächste zu bewegen oder aufs Klo zu gehen oder sich die Hände zu waschen oder sogar zu duschen oder sich zu unterhalten - also nicht einfach nur still und leise schlafen ab Punkt 22 Uhr, wie es der TE gerne hätte.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2080
  • Wir sind alle nur Diener des Staates.
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #21 am: 16. November 2017, 16:06:39 »
6Std. Schlaf finde ich wäre ausreichend für dich oder bist du Bäcker ?
Stell einfach deine Schlaf gewohnheiten um 22 Uhr sind heutzutage noch keine Ruhestörung mehr solange man seine eigene Musik noch am Kopfhörer geniesen kann.
Zum Copyright, im Text sind absichtlich Rechtschreibfehler versteckt, wer diese findet darf sie gerne behalten, ein Kopieren oder eine anderweitige Nutzung erfordert aber meine Zustimmung! Und nochmals, für eventuelle Schäden die aus der Nutzung dieses Ratgebers entsehen übernehme ich keine Haftung!

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2565
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #22 am: 17. November 2017, 20:56:18 »
6Std. Schlaf finde ich wäre ausreichend für dich

... :scratch: findest du? Na dann wird es dem TE ja sofort besser gehen. Er wusste einfach nur nicht, dass 6 Stunden für ihn ausreichend sind.  :yes:
Alles ein Missverständnis sozusagen.  :empathy: ....  :wand:


Parkett raus, Dämmung rein, Teppichboden und alles war gut

Theoretisch. Diese Mittel sind aber nur dann wirklich effektiv wenn die Nachbarn sie umsetzen (Teppich, Vorhänge, etc). Schall muss nämlich dort gedämmt werden wo er entsteht. Sonst ist der Effekt leider nur minimal.

Online MarianneX

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #23 am: 17. November 2017, 21:17:38 »
Hm, so eine richtige Lösung weiß ich da auch nicht.

Der Frager hat natürlich recht, er möchte ab 22 Uhr Ruhe im Haus, damit er ab 22.30 schlafen kann. Schlafen können ist ja auch eine Frage der Dauer und der Belastung durch den Umgehungslärm, wenn der Lärm weg ist, kann man ja nicht direkt schlafen, sondern muß erst mal vom Lärmstreß abschalten.

Mir jedenfalls geht das schon lange so. Bin aber auch chronisch krank und brauche - nicht nur deshalb - meinen Schlaf vor 23 Uhr (oder so). Wenn die Kinder also bis 22 Uhr rumtollen, komm ich vor lauter Streß vor 23 Uhr nicht "runter" und liege dann noch später erst im Bett - und das ist definitiv für mich zu spät und gesundheitsschädlich.

Außerdem sieht das Gesetz ab 22 Uhr RUHE vor und das ist dann auch einzuhalten. Man kann ja schon höflicherweise vorher ruhiger sein, auch Kinder können das lernen. Wir mußten als Kinder immer ruhig sein in der Wohnung, das finde ich übertrieben, aber eine Wohnung ist auch kein Spielplatz, und Spielplätze gibt es wirklich an jeder Ecke. Ich persönlich sehe nicht ein warum Kinder in der Wohnung großartig herum laufen müssen.

Habe natürlich meine Erfahrungen mit dem Thema, der Nachbar in der Wohnung, die ich davor bewohnt habe, hatte auch viele Kinder und bekam dazu noch regelmäßig Besuch von Verwandten, ebenfalls mit vielen Kindern. Diese Leute entstammten noch dazu einem "anderen Kulturkreis", und waren Leute, die erst abends aktiv wurden. Es war sehr schwer mit diesen Leuten zu reden, die haben das gar nicht eingesehen, ab 22 Uhr ruhig zu sein, deren Kinder natürlich erst recht nicht. U. anderem wegen dieser permanenten Lärmbelästigung über viele Jahre bin ich dort auch ausgezogen. Einmal, ich erinnere mich, bohrte der noch um viertel vor Zehn abends Löcher in die Wände, seine Frau war vorher bei mir an der Haustür und teilte mir hämisch mit, sie habe beim Ordnungsamt angerufen, sie "dürften bis 22 Uhr laut sein".

Diese Leute nutzen das halt dann auch aus.

Also du kannst nichts machen. Leute mit Kindern haben immer Recht und immer Vorrang. Wenn du keine Kinder hast, bist du fast minderwertig, wenn du dann noch meckerst, weil du schlafen willst. Du kannst den Vermieter informieren, und ein Lärmprotokoll führen, so habe ich das auch gemacht, man hat mich seitens des Vermieters dazu aufgefordert. Wirklich getan hat sich dadurch nichts. Ich habe sogar deshalb (und aufgrund anderer MängeL) die Miete gemindert, da hat sich immer noch nichts getan. Einmal habe ich dort angerufen und da haben sie gesagt, ich solle doch in ein Altenwohnheim ziehen - absolut menschenverachtend ist das.

Tut mir leid, was anderes weiß ich nicht. Ich selbst habe mich immer an die Ruhezeiten gehalten, ich packe Sonntags noch nicht mal den Staubsauger aus. Aber wenn man selber rücksichtsvoll ist, sind die anderen das noch lange nicht. Und die Mär, Kinder müßten immer auch in der Wohnung rumlaufen, laut spielen und schreien dürfen, halte ich wirklich nur für eine Mär.  Wenn Kinder Bewegungsdrang haben (und den hat jedes Kind) müssen die Eltern halt den Hintern hochkriegen und mit den Kindern raus gehen.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2080
  • Wir sind alle nur Diener des Staates.
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #24 am: 17. November 2017, 22:06:14 »
6Std. Schlaf finde ich wäre ausreichend für dich

... :scratch: findest du? Na dann wird es dem TE ja sofort besser gehen. Er wusste einfach nur nicht, dass 6 Stunden für ihn ausreichend sind.  :yes:
Alles ein Missverständnis sozusagen.  :empathy: ....  :wand:

sagt wer deine Glaskugel  :grins: meine Aussage ist rein Wissenschaftlich und ich gehe von körperlicher und geistiger Gesundheit aus.
Zum Copyright, im Text sind absichtlich Rechtschreibfehler versteckt, wer diese findet darf sie gerne behalten, ein Kopieren oder eine anderweitige Nutzung erfordert aber meine Zustimmung! Und nochmals, für eventuelle Schäden die aus der Nutzung dieses Ratgebers entsehen übernehme ich keine Haftung!

Offline Pumukel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1207
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #25 am: 18. November 2017, 09:06:03 »
Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
Außerdem sieht das Gesetz ab 22 Uhr RUHE vor und das ist dann auch einzuhalten.

Stimmt aber bis 22 Uhr ist Lärm erlaubt (einige Nachbarn bei uns Bohren da zum Teil noch Löcher in die Wand)....

Aber ..... auch nach 22 Uhr dürfen (klein) Kinder noch lachen Weinen oder schreien (krank oder schlecht geträumt ect.).... Das ist höchst Richterlich entschieden ...

Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
Man kann ja schon höflicherweise vorher ruhiger sein, auch Kinder können das lernen.

Richtig .... unsere Kinder sind z.B. ab 19.30 Uhr im Bett (auch die große, und die wird morgen 7) Die 3 Grundschulpflichten Kinder über uns , siehst Du den ganzen tag nicht .... Aber so ab 20-21 Uhr werden die Aktiv.....Teilweise bis 12 Uhr , und das schlimmste ist, die Mutter greift NICHT ein !  :teuflisch:

Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
aber eine Wohnung ist auch kein Spielplatz

sagt wer ?

Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
und Spielplätze gibt es wirklich an jeder Ecke.

HA HA HA der Witz ist echt gut .....Als wir noch in Sachsen lebten, hatten wir insgesamt sage und schreibe "2" !!! Spielplätze in der Umgebung, (ohne erst quer durch die Stadt zu müssen) .....

Die wurden aber von den "Goldjungs" in "Beschlag" genommen, so dass es unmöglich wurde diese zu benutzen !!!

Wo wir nun leben, haben wir auf die Stadt verteilt insgesamt 5 Spielplätze (2 davon Privat und nur für Kinder der Anwohner )... bleiben noch 3 über. 2 davon sind so runter gekommen , dass man da seine Kinder nicht gefahren los drauf spielen lassen kann.

Der letzte Platz wird Regelmäßig von einer großen Gruppe "Wohnungsloser" als Klo und Treffpunkt genutzt..... Was tut die Stadt ???? NIX ...Kinder haben eben keine Lobby !!!

Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
Ich persönlich sehe nicht ein warum Kinder in der Wohnung großartig herum laufen müssen.

DAS hast DU aber nicht zu entscheiden .... und wenn Dir Kinder als Nachbarn nicht passen, dann
Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
in ein Altenwohnheim ziehen

Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
Und die Mär, Kinder müßten immer auch in der Wohnung rumlaufen, laut spielen und schreien dürfen, halte ich wirklich nur für eine Mär. 


Du solltest Dich mal schlau machen was dazu höchst Richterlich entschieden wurde, bevor Du so unsinniges Zeugs schreibst !

Zitat von: MarianneX am 17. November 2017, 21:17:38
Wenn Kinder Bewegungsdrang haben (und den hat jedes Kind) müssen die Eltern halt den Hintern hochkriegen und mit den Kindern raus gehen.

Auch dadrüber hast DU nicht zu entscheiden ! Wenn DU deine Ruhe haben willst .... aber das habe ich ja oben schon erwähnt !


PS: es kotzt mich an das viele Erwachsene vergessen haben, dass sie selber mal Kinder waren !!!!  :wand:
 
LG

Pumukel

Offline KnotenKurt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5765
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #26 am: 18. November 2017, 09:22:49 »
Zitat von: Pumukel am 18. November 2017, 09:06:03
PS: es kotzt mich an das viele Erwachsene vergessen haben, dass sie selber mal Kinder waren !!!


Das bedeutet aber nicht, dass sie all das durften, was deine Kinder dürfen.

Zum Beispiel habe ich mit (schon) 7 nicht erst um 19:30 Uhr im Bett gelegen, sondern eine ganze Stunde früher. Bis halb 8 durfte ich dann mit ca. 10/11 wachbleiben.
Du siehst, jeder wurde anders erzogen.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30397
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #27 am: 18. November 2017, 09:29:58 »
Kinder (Zwischen 12 -16 Jahr alt)
....
nach 22 Uhr dazu zu birngen, die Nachtruhe einzuhalten
....
in das Wohnobjekt unter mir

Spielplatz, um 19:30 Uhr ins Bett ........ was hat das alles mit dem Problem des TE zu tun?

Der TE meldet sich offensichtlich nicht mehr, weil er wohl begriffen hat, dass er maßlos übertreibt, zumal in einem Altbau gerade die Geräusche von unten erheblich gedämpfter sind als von oben und der Seite.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2565
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #28 am: 18. November 2017, 09:48:52 »
meine Aussage ist rein Wissenschaftlich und ich gehe von körperlicher und geistiger Gesundheit aus.

An deiner Aussage, dass 6 Stunden Schlafen für jeden gesunden Erwachsenenen reicht ist absolut nichts wissenschaftliches. Der eine braucht 8 Stunden um fit zu sein, dem anderen reichen 5 Stunden.
Genetik, Alter, Sport, Matratze, Umgebungsgeräusche etc... es gibt zig Faktoren die das bestimmen.
Deine Behauptung, dass du findest, dass dem TE 6 Stunden zu reichen haben ist einfach nur anmaßend und hat nichts mit Wissenschaft zu tun.  :no:

Online MarianneX

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Kinder nach 22 Uhr nicht ruhig.....Eltenrteil=Mieter uneinsichtig...
« Antwort #29 am: 18. November 2017, 09:59:40 »
Zitat
Der TE meldet sich offensichtlich nicht mehr, weil er wohl begriffen hat, dass er maßlos übertreibt, zumal in einem Altbau gerade die Geräusche von unten erheblich gedämpfter sind als von oben und der Seite.

Das weiß man nicht.
Es könnte auch sein - dies ist meine Vermutung - daß er die Lust verloren hat, hier darüber zu reden, weil er kein Verständnis von euch bekam.

Angesichts dieser Tatsache ziehe ich mich hier auch zurück. Das Thema "Rücksichtnahme" ist mir zu heikel, ich habe keine Lust, mich deshalb zu streiten.

Etwas noch zu den Uhrzeiten: Ab 20 Uhr sollte man doch - wenn man ein rücksichtsvoller Mensch ist - die Lautstärke, die man produziert, erheblich zurück fahren. So mache ich es jedenfalls. Alle anderen können natürlich Party feiern, bohren, hämmern oder sonst irgend etwas tun, wonach ihnen eben ist, schließlich ist das Gesetz auf ihrer Seite. Und die Ruhebedürftigen sollten halt verschwinden, irgendwo hin, wo sie nicht stören.    :clever: