Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Arbeitslose ohne Bankkonto: Supermärkte zahlen künftig Stütze aus  (Gelesen 4870 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Fred

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 38
Arbeitslosengeld soll man sich zukünftig auch bei Rossmann, netto &Co. auszahlen lassen können. Da bin ich ja neugierig, was man wieder an Gebühren draufschlagen wird. Ist ja selbst über die Postbank ein sehr teures Unterfangen. Von den ärmsten der Armen noch Kohle kassieren, damit sie überhaupt an das Geld kommen. Schon krass.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundesagentur-fuer-arbeit-arbeitslosengeld-in-ausnahmefaellen-an-der-supermarktkasse/20571420.html
« Letzte Änderung: 14. November 2017, 19:22:38 von Meck »

Offline Keen

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 215
Re: ALG Auszahlung bei Rossmann
« Antwort #1 am: 11. November 2017, 20:20:31 »
@Fred
Das soll über den Anbieter barzahlen.de laufen.
Da zahlt die Gebühren der Auftraggeber.

Es arbeiten bereits Banken mit barzahlen.de zusammen. Die DKB, N26 und die Sparda-Bank.
Außer den Gebühren machen mir zwei andere Dinge sorgen

- Die Kasse muss auch genügend Bargeld haben. Bei einem Single sind es nicht selten 800,-. Bei ganzen Familien wird das noch mal deutlich mehr.
- Die Neutralität des Auszahlungsbeleges. Bei den Banken ist auf dem Auszahlungsbeleg der Auftraggeber zu sehen.

Ich denke nicht, dass es durch diese Form der Auszahlung gewährleistet ist, dass niemand anderes in der Schlange oder an der Kasse einen direkten Bezug zum Leistungsbezug herstellen könnte. Im Supermarkt meine Leistungen "abzuheben" ist für mich eine grausame Vorstellung.
Ich bin bei einer dieser Banken und kann nur sagen, dass man nicht selten mit einer Abhebung auffällt und bei mir sind es max. 20 €. Andere Kunden mit höheren Beträgen berichten ständig von Bargeldmangel, Verursachung von langen Schlangen und Erklärungsnöten an der Kasse.


Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
Re: ALG Auszahlung bei Rossmann
« Antwort #2 am: 11. November 2017, 21:12:30 »
Zitat
Empfänger von Leistungen wie dem Arbeitslosengeld können sich Bargeld künftig in besonders dringenden Fällen an Supermarktkassen auszahlen lassen.

Und nun wieder der Blick ins Leben:

800 Euro bringen keinen Supermarkt in Verlegenheit, auch nicht kurz nach Ladenöffnung. Wer wirklich mehr Leistungen erhält, muss sich halt kurz vor Ladenschluss in den Supermarkt bemühen, wenn er Sorge hat, dass dem Supermarkt am Zahltag die Kunden ausblieben. Das ist allerdings höchst unwahrscheinlich, weil am Zahltag die Supermärkte "gestürmt" werden. Frag mal im Supermarkt deines Vertrauens eine Kassiererin deines Vertrauens ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Keen

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 215
Re: ALG Auszahlung bei Rossmann
« Antwort #3 am: 12. November 2017, 00:37:21 »
Zitat von: Orakel am 11. November 2017, 21:12:30
800 Euro bringen keinen Supermarkt in Verlegenheit, auch nicht kurz nach Ladenöffnung.
Zitat von: Keen am 11. November 2017, 20:20:31
Die Kasse muss auch genügend Bargeld haben.

Werfen wir mal einen ungetrübten Blick ins Leben:

Die einzelne Kasse samt Personal bringt man mit solchen Beträgen auch kurz nach Ladenöffnung in Verlegenheit. Dass ein ganzer Supermarkt genügend Bargeld zur Verfügung haben kann, steht überhaupt nicht zur Debatte. Ich kann direkt von der "Front" berichten und da führen eben kleine und erst Recht große Beträge zu Problemen.
In der Praxis bleibt einem nichts anderes übrig als direkt zum Personal oder an die Information zu gehen und die hohe Summe anzukündigen. Wenn ich jetzt noch um den Faktor ergänze, dass bei der DKB, N26 und auch Sparda-Bank die Auszahlung auf 300,- beschränkt ist, dann offenbare ich zwangsläufig den Leistungsbezug.

Offline Iggy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 84
Re: ALG Auszahlung bei Rossmann
« Antwort #4 am: 12. November 2017, 00:43:39 »
Das kann man so nicht sagen. Manche kaufen für 45 Euro ein und lassen sich auf 100 Euro auszahlen. Was will man da ableiten?

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2108
  • Naturschützer bangen um den Feldhamster
Re: ALG Auszahlung bei Rossmann
« Antwort #5 am: 12. November 2017, 00:50:01 »
Zitat
Empfänger von Leistungen wie dem Arbeitslosengeld können sich Bargeld künftig in besonders dringenden Fällen an Supermarktkassen auszahlen lassen.

Und nun wieder der Blick ins Leben:

800 Euro bringen keinen Supermarkt in Verlegenheit, auch nicht kurz nach Ladenöffnung. Wer wirklich mehr Leistungen erhält, muss sich halt kurz vor Ladenschluss in den Supermarkt bemühen, wenn er Sorge hat, dass dem Supermarkt am Zahltag die Kunden ausblieben. Das ist allerdings höchst unwahrscheinlich, weil am Zahltag die Supermärkte "gestürmt" werden. Frag mal im Supermarkt deines Vertrauens eine Kassiererin deines Vertrauens ...
Unsinn es wird nur Ausgezahlt in besonderen Fällen bei Mittellosigkeit so braucht ja das Jobcenter weniger Bargeld vorhalten im Notfall.
Zum Copyright, im Text sind absichtlich Rechtschreibfehler versteckt, wer diese findet darf sie gerne behalten, ein Kopieren oder eine anderweitige Nutzung erfordert aber meine Zustimmung! Und nochmals, für eventuelle Schäden die aus der Nutzung dieses Ratgebers entsehen übernehme ich keine Haftung!

Online Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1186
Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #6 am: 12. November 2017, 02:16:32 »
"Kein eigenes Konto? Bislang bekamen Arbeitslose ihr Geld dann im Jobcenter. Künftig zahlen es Kassierer im Supermarkt aus - in einem verblüffend einfachen Verfahren.

Empfänger von Leistungen wie dem Arbeitslosengeld können sich Bargeld künftig in besonders dringenden Fällen an Supermarktkassen auszahlen lassen. Das Verfahren sei ausschließlich für Menschen, die kein eigenes Konto haben oder die im Ausnahmefall sofort eine Auszahlung bräuchten, sagte ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit am Samstag."


http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitslosengeld-gibt-s-kuenftig-in-supermaerkten-a-1177568.html

bin ich der einzige der gerade denkt das die nicht mehr alle Nadeln an der Tanne haben?
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46653
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #7 am: 12. November 2017, 02:19:02 »
Ja is denn scho Weihnachdn? (Beckenbauer im TV)  :lachen:
endlich wieder Geld für neue Sinnlosmaßnahmen   :mocking:
Und was ist kostenseitig mit den 9 €, die JC bislang 'rekassiert' haben?
Oder waren das nur Banken bei Schecks?
äääähm - öhhm Datenschutz? wann und wo war das nochmal? Inkas?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Haribo

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 839

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46653
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #9 am: 12. November 2017, 03:17:03 »
FAZ mag meinen Adblocker nicht - gibts den Text auch solo?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Glaskugel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #10 am: 12. November 2017, 03:46:26 »
https://www.merkur.de/wirtschaft/verrueckt-arbeitslosengeld-bald-an-supermarkt-kasse-zr-9305712.html

https://www.welt.de/wirtschaft/article170529804/Arbeitslosengeld-gibt-es-bald-auch-im-Supermarkt.html

Ich kann nirgendwo lesen, dass es ALG für alle bald im Supermarkt gibt, denn ..."das Verfahren sei für Menschen, die kein eigenes Konto haben oder die im Ausnahmefall sofort eine Auszahlung bräuchten, sagte ein Sprecher der Bundesagentur für Arbeit."

Heißt, man muss erst zum JC latschen, um sich diesen Barcodewisch zu holen. Das geht natürlich nicht an Wochenenden/Feiertagen und nach 13 Uhr (wenn die meisten JC schon geschlossen haben). Also von schnell und unkompliziert kann keine Rede sein.

Zitat
„Die Auszahlung der Barmittel erfolgt unkompliziert, ohne Wartezeit und diskriminierungsfrei im normalen Lebensumfeld des Kunden“, teilte die Bundesagentur weiter mit.



Wortspiel: BUNDESKANZLERIN = BANKZINSLUDER

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46653
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #11 am: 12. November 2017, 03:51:24 »
also der ganz normale BA Budenzauber fernab jeder Realität.
Was war eigentlich das letzte Sinnvolle, was die zu Stande gebracht haben?
Managergehälter? überhöhte Gebäudemieten für die BA in Nürnberg zu Lasten des Steuerzahlers?
Summe: abgehoben und fernab jeder (Lebens-)Realität!
"Papier produziert Papier" .... reiner Selbstzweck
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Glaskugel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #12 am: 12. November 2017, 03:58:06 »
Zitat
Bislang standen dafür 309 Kassenautomaten in den Jobcentern und Arbeitsagenturen bereit. 400.000 Bartransaktionen im Wert von 120 Millionen Euro wurden dort im Vorjahr abgewickelt.

Ich frage mich, wieso 120 Mio € im Vorjahr über Automaten abgewickelt wurden.  :scratch:
Wortspiel: BUNDESKANZLERIN = BANKZINSLUDER

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46653
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #13 am: 12. November 2017, 04:05:42 »
weil die mit Millarden gefütterten Angestellten der BA ihren Job nicht oder nicht zeitnah (§17 SGB I) gemacht haben und ggf. ein Gericht nachhelfen musste ... oder wären andere Gründe denkbar?
Die 300 nicht abgewimmelten Wohnsitzlosen werdens wohl nicht gewesen sein....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Glaskugel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1042
Re: Arbeitslose ohne Bankkonto Supermärkte zahlen künftig Stütze aus
« Antwort #14 am: 12. November 2017, 04:12:52 »
Zitat
weil die mit Millarden gefütterten Angestellten der BA ihren Job nicht oder nicht zeitnah (§17 SGB I) gemacht haben und ggf. ein Gericht nachhelfen musste ... oder wären andere Gründe denkbar?
Die 300 nicht abgewimmelten Wohnsitzlosen werdens wohl nicht gewesen sein....

Darauf wollte ich hinaus. Solch einen Betrag machen die Obdachlosen nicht aus.

Trotzdem bin ich entsetzt, dass man dadurch gezwungen ist, sich jedem Supermarktkassierer gegenüber zu outen (Datenschutz), falls man in die Situation kommt, dass z.B. der Regelsatz nicht überwiesen wurde. Am 31.12. könnte ich dann schnell mein Geld bei Rossmann oder Penny holen, ja, wenn ich denn den Barcodewisch vom JC habe... Ne, ich bin fassungslos  :wand:
Wortspiel: BUNDESKANZLERIN = BANKZINSLUDER