Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Das Kind hat kein Vermögen und noch einige Jahre bis zur Volljährigkeit.
92
Mir ist in dieser Fallgestaltung das Urteil des BSG, 11.12.2012 - B 4 AS 44/12 R bekannt. Weiß aber nicht ob die Entscheidung des BSG mit irgendeiner Gesetzesänderung wieder aufgehoben wurde etc.
93
Danke für die Gratulationen.

Ich bin auf das ganze Gespräch eher weniger eingegangen bringt ja nichts das mdl. geblubbere.
Von der ESF Maßnahme hat sie aus dem beigefügten Link etwas ausgedruckt das habe ich mir nicht mal angeschaut. Ich habe wiederholt auf einem schriftlichen Bescheid bestanden.
Seite drei aus dem Link:
Die   Teilnahme   am   Programm   ist   freiwillig.   Die   Programmteilnahme   wird   in   die Eingliederungsvereinbarung aufgenommen.

Zitat von: rein am 21. Februar 2018, 17:49:32
das "AÄZeugnis" nach schriftlicher Anforderung und vorheriger Akteneinsicht...
habe ich mir auch schon überlegt. Vllt. mach ich das vllt. nicht kommt u.U. auf die nächste Post an.

MfG FN
94
Zitat von: Maxi99 am 07. Februar 2018, 10:40:15
2016 bekam ich eine Maßnahme bewiligt für 2 Monate (Führerschein).
Wenn 2016 die Maßnahme bewilligt wurde, wann ist denn die Maßnahme angetreten worden und wann wurde der Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten gestellt?
95
Zitat von: TazD am 22. Februar 2018, 11:53:38
Zwar SGB I, statt II, aber egal.
Danke für die Berichtigung.
96
Und da ist Warmwasseraufbereitung schon mit enthalten. Ihr liegt also weit darüber. In 4 Monaten 2800 Liter Verbrauch ist kaum vorstellbar.

Zählt WW Bereitung nicht zu den kalten BK und müsste daher aus den Ölkosten/HK heraus gerechent werden?
Letztlich aber deshalb unerheblich, weil die Gesamtangemessenheit nicht überschritten werden sollte.
Die wäre hier 784 € ( 658 Bruttokalt + 1512/12 = 126 HK) ?
Alternativ muss man den erhöhten Heizbedarf nachweisen. Bausubstanz, Isolierung, Fenster....

Man könnte hierzu prüfen lassen, ob der VM verpflichtet ist, einen Energieausweis zu erstellen. Da gibt es allersdings viele Ausnahmen.
97
Zitat von: zugchef werner am 21. Februar 2018, 17:16:09
Das hilft leider nicht viel weiter.
genau

Jetzt kannst Du eigentlich nur noch auf einen schriftlichen Bescheid über
Zitat von: Maxi99 am 07. Februar 2018, 10:40:15
Ich habe öfter beim JC diese Kostenerstattung angemahnt. Lt Auskunft vom SB bekomme ich nichts erstattet, etwas schriftliches wird nicht vom Amt erstellt.
rot markiertes. Ich gehe mal davon aus dass diese Aussage mdl. war.
Du hast einen schriftlichen Antrag gestellt darauf steht Dir auch ein schriftlicher Bescheid zu.
Also das JC anschreiben dass Du dies forderst und wenn nicht bis (14 Tage mit Datumsangabe) der Bescheid bei Dir eingegangen ist Du eine Untätigkeitsklage einreichst.
Damit bist du auch der Pflicht, sämtliche Möglichkeiten vor Klage, das JC nochmals zu erinnern nachgekommen.

MfG FN
98
Zitat von: mousekiller am 21. Februar 2018, 14:43:55
Abgesehen davon, § 20 SGB X fordert eine Amtsermittlungspflicht. Das JC kann dem Bezieher auch einen Termin beim MDK beschaffen, um die Krankheit feststellen zu lassen. Diesen Weg scheuen sie aber, da das mit noch mehr Kosten verbunden ist.
Für das Jobcenter besteht die Möglichkeit nicht. Das JC hat nur bei begründeten Zweifeln an der AU die Möglichkeit die Krankenkasse mit der Überprüfung der AU zu beauftragen. Hat die Krankenkassen selbst dann dennoch keine Zweifel wird es keine Untersuchung durch den MDK geben.

@Weinberg
Auf welchem Stand ist das Widerspruchsverfahren?
99
Zitat von: TazD am 22. Februar 2018, 11:18:46
§ 24 ABs 2 SGB X
Es handelt sich dabei ja auch um die Folgen fehlender Mitwirkung nach §66 SGB II.
Zwar SGB I, statt II, aber egal. Ich weiß ja jetzt was gemeint ist und jetzt wird's auch nachvollziehbar.
100
Was dort nun noch gefordert wird sind die AG Bescheinigung und der Arbeitsvertrag.

Ist mir neu, dass die Agentur für Arbeit bei dem Antrag auf ALGI den Arbeitsvertrag haben will. Gibt es bei der Kündigung Probleme mit der Kündigungsfrist?

Zitat
Ferner werden da noch weitere AG Bescheinigungen der letzten Jahre (5 Jahre her) gefordert. Das ist ja wohl hinfällig, oder?

Keine Ahnung. Wie lange warst du beim letzten AG beschäftigt und warst du schon mal im ALGI-Bezug?
Seiten: 1 ... 8 9 [10]