Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt  (Gelesen 5551 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2798
  • Hartz IV muss weg!
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #15 am: 14. Januar 2018, 16:37:36 »
Zitat von: Sonnel am 13. Januar 2018, 10:38:37
Das Kindergeld als bewährte und wirksame familienpolitische Leistung werden wir in
dieser Legislaturperiode pro Kind um 25 Euro pro Monat erhöhen - in zwei Teilschritten
(zum 01.07.2019 um zehn Euro, zum 01.01.2021 um weitere 15 Euro). Gleichzeitig
steigt der steuerliche Kinderfreibetrag entsprechend.

Sowas muß ja auch gegen finanziert werden vieleicht die Mehrwertsteuer von 19% auf 21% anheben wie die andere Eu Länder es praktizieren oder sollte man die KFZ beibehalten bei Einführung der Maut. Der Staat gibt und nimmt.
Wir leben in einem System,  in dem man entweder Rad sein muss  oder unter die Räder gerät.


BUILD FOR PEOPLE, NOT FOR PROFIT

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7317
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #16 am: 14. Januar 2018, 16:45:56 »
Zitat von: CCR am 14. Januar 2018, 16:37:36
Sowas muß ja auch gegen finanziert werden
Die Finanzierung ist längst da durch das wachsende Steueraufkommen in den letzten Jahren, es wird Zeit das alle Steuerzahler was vom Überschuß zurück erhalten, vorallem bei den Lohnabhängigen, denn sie sorgen im Großteil dafür das die Regierung des Staates die Vergünstigungen für die Reichen(keine Vermögenssteuer, minimale Erbschaftssteuer durch Schlupflöcher), Konzerne (Atomrückbau hauptsächlich durch Steuerzahler, Stromsubventionierung, Auffang von Steuerhinterziehung durch Steuerzahler,  ect.) und die EU finanzieren kann, um sich die ökonomische Macht in diesem Vertragskonstrukt zu sichern.
« Letzte Änderung: 14. Januar 2018, 17:01:13 von Lady Miou »
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline The Witch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 91
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #17 am: 14. Januar 2018, 17:04:46 »
Zitat von: Lady Miou am 14. Januar 2018, 16:33:55
(...) die indirekten Steuern mindern das Existenzminimum (das Minimum zum Erhalten eines Menschenlebens) in unserem Staat. Diese Minderung kommt noch zum seit Anbeginn des ALG II getrickst runtergerechneten RS dazu.

Die indirekten Steuern sind im Regelsatz bereits eingepreist.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7317
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #18 am: 14. Januar 2018, 17:11:07 »
Zitat von: The Witch am 14. Januar 2018, 17:04:46
Die indirekten Steuern sind im Regelsatz bereits eingepreist.

Was im Klartext bedeutet das ca.20- 25% des Regelsatzes von 416,-€ nicht verfügbar ist,da es für die Steuerpflicht draufgeht.
Bei 20% sind das 83,20€ und bei 25% sind es 104,- € weniger zum Leben, soviel zu ohne Gegenleistung bei dem Steuerkreislauf Steuerzahler- Staat (Steuerverwalter für Bundesbürger)- Steuerzahler.
Leider erhalten nur bestimmt Bevölkerungsschichten Vergünstigungen, nämlich diejenigen die sich daran Bereichern, somit hat sich der Sozialstaat erledigt, denn er ist zu einer ökonomischen Diktatur entartet der keine Rücksicht auf Bedürftige, Kranke, Alte nimmt.
« Letzte Änderung: 14. Januar 2018, 17:28:17 von Lady Miou »
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2856
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #19 am: 14. Januar 2018, 17:27:18 »
Das ist so ein bisschen wie € in DM umrechnen, was du gerade machst. Was soll das?
Wenn du es genau wissen willst wie viele Steuern berücksichtigt wurden kannst du das mit der Aufsplittung des Regelsatzes ausrechnen.

Macht aber keinen Unterschied, da der Wert der Waren trotzdem gleich bleibt.  :scratch:

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7317
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #20 am: 14. Januar 2018, 17:34:29 »
Zitat von: potamopyrgus am 14. Januar 2018, 17:27:18
Macht aber keinen Unterschied, da der Wert der Waren trotzdem gleich bleibt.

Richtig, somit wäre auch die Reduzierung der Mehrwertsteuer sinnvoller als eine KiG- Erhöhung die sowieso an den Ärmsten vorbei geht. Genauso wie endlich eine Vermögenssteuer für die Profiteure des kapitalistischen Konzeptes um die Anrechnung vom KiG bei sozialen Leistungen aufzuheben. Dadurch würde dieses Land finanziell ein wenig gerechter. Solle Maßnahmen sieht aber noch nicht mal die sPD vor.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13805
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #21 am: 14. Januar 2018, 17:36:36 »
Richtig, somit wäre auch die Reduzierung der Mehrwertsteuer sinnvoller ...

Davon würden dann aber auch Millionäre profitieren ...   :lachen:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7317
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #22 am: 14. Januar 2018, 17:40:29 »
Zitat von: Orakel am 14. Januar 2018, 17:36:36
Davon würden dann aber auch Millionäre profitieren ...   :lachen:

Die profitieren so oder so da sie ihr Geld da bunkern und ausgeben wo sie am wenigsten an Steuern und Abgaben zahlen. Es würde aber gerade die Haushalte entlasten die am meisten unter den indirekten Steuern leiden und denen es nicht möglich ist vor der Steuerpflicht in der BRD zu fliehen.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2798
  • Hartz IV muss weg!
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #23 am: 14. Januar 2018, 18:32:25 »
ja die Reichen und Armen haben es gut, die zahlen die wenigsten Steuern.  :scratch:
Wir leben in einem System,  in dem man entweder Rad sein muss  oder unter die Räder gerät.


BUILD FOR PEOPLE, NOT FOR PROFIT

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13805
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #24 am: 14. Januar 2018, 18:40:59 »
Ich überlege auch schon, ob ich nicht für den Wochenendeinkauf nach Frankreich fliege, um die deutsche Mehrwertsteuer zu umgehen ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7317
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #25 am: 14. Januar 2018, 18:45:17 »
Zitat von: CCR am 14. Januar 2018, 18:32:25
ja die Reichen und Armen haben es gut, die zahlen die wenigsten Steuern.  :scratch:

Wenn du es am verfügbaren Einkommen festmachst zahlen die Ärmsten und Niedriglohnerwerbstätigen am meisten von dem was ihnen zur Verfügung steht an Steuern. Denn bei großen Einkommen fällt die Steuer kaum auf, da immer noch genügend für die Lebenshaltung und- erhaltung vorhanden.

Zitat von: Orakel am 14. Januar 2018, 18:40:59
Ich überlege auch schon, ob ich nicht für den Wochenendeinkauf nach Frankreich fliege, um die deutsche Mehrwertsteuer zu umgehen ...

Wandere doch gleich finanziell in eine Steueroase aus, meistens ist da auch das Wetter besser (mehr Sonne), da macht Geld ausgeben doppelt Spass.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline The Witch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 91
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #26 am: 14. Januar 2018, 18:45:43 »
Richtig, somit wäre auch die Reduzierung der Mehrwertsteuer sinnvoller als eine KiG- Erhöhung die sowieso an den Ärmsten vorbei geht.

Würde die MwSt reduziert, sänke auch dein Regelsatz.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13805
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #27 am: 14. Januar 2018, 18:48:38 »
Wie kommst du darauf? Der Regelsatz müsste natürlich unverändert bleiben, ist ja das Existenzminimum!   :lol:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline The Witch

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 91
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #28 am: 14. Januar 2018, 19:05:36 »
Menno - dass ich daran wieder nicht gedacht habe ...

(Mein Hirn kann einfach nicht so schnell und umfassend von mathematischer auf Katzen-Logik umstellen ...)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7317
Re: Sondierungsergebnisse ... das finale Zwiebelblatt
« Antwort #29 am: 14. Januar 2018, 19:09:40 »
Zitat von: The Witch am 14. Januar 2018, 18:45:43
Würde die MwSt reduziert, sänke auch dein Regelsatz.

Findest du beim RS einen Bereich Umsatzsteuer bzw. indirekte Steuern?
http://uploads.hartziv.org/regelsatztorte2018.jpg

Falls die Einpreisung von Steuern beim Existenzminimum zu berücksichtigen ist in der Regelsatzberechnung stelle es bitte hier mal ein, denn ich habe sowas noch nirgends gelesen. Steuerzahlungen sind meiner Ansicht nach nicht existenznotwendig, jedenfalls nicht für den Bedürftigen, wohl für eher für den Staat, der den Bedürftigen durch die Einpreisung das Existenzminimum noch mehr kürzt als sowieso schon durch die Koppelung an die Lohnentwicklung. Denn die Existenz eines Menschen ergibt sich doch wohl eher aus dem Warenkorb, da die meisten Löhne schon seit Jahren nicht mit den Lebenshaltungskosten Schritt halten. Somit gerade die unteren Löhne Verluste hinnehmen müssen, somit auch LEs.

Zitat von: Orakel am 14. Januar 2018, 18:48:38
Wie kommst du darauf? Der Regelsatz müsste natürlich unverändert bleiben, ist ja das Existenzminimum!
Falsch, die Berechnung müsse geändert werden und von der Lohnentwicklung abgekoppelt werden und ausschließlich nach dem Warenkorb berechnet werden.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier