Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: IBM Cloud rattenscharf!  (Gelesen 969 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 48068
IBM Cloud rattenscharf!
« am: 25. Januar 2018, 03:43:14 »
IBM sperrt seine für deutsche User zur Verfügung gestellte Cloud gegen Zugriffe aus den USA!
Hintergrund:
Es wird befürchtet, daß NSA und andere Dienste auf deutsche Userdaten zugreifen könnten.
Wie sie das zielgenau und technisch bewerkstelligen, wurde nachvollziehbar nicht gemeldet.
 :mocking: :sehrgut:
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4935
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: IBM Cloud rattenscharf!
« Antwort #1 am: 25. Januar 2018, 06:20:25 »
Wahnsinn!!! Ob sich Trump direkt dazu "äußern" wird? :lachen:

Sympathischer Laden! :smile:

http://www.wiwo.de/unternehmen/it/sorge-um-datensicherheit-ibm-riegelt-deutsche-cloud-von-usa-ab/20883058.html  :sehrgut:
Physik studiert jeder lebenslang...ob er will oder nicht, spielt keine Rolle.
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen kann?

Offline FragenüberFragen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 63
Re: IBM Cloud rattenscharf!
« Antwort #2 am: 25. Januar 2018, 06:23:03 »
 :sehrgut:

bleibt nur die Frage ob es beim Versuch bleibt oder wirklich klappt.
Es findet sich immer ein Grund unglücklich und frustriert zu sein, man muß ihn nur suchen. - ich
Wenn ein Linker denkt, dass ein Linker, bloß weil er Links ist, besser ist als ein Rechter, dann ist er so selbstgerecht, dass er schon wieder rechts ist. - Erich Fried
Typisch deutsche Tugenden:
Jammerei - Angst - Obrigkeitshörigkeit

Offline Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4935
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: IBM Cloud rattenscharf!
« Antwort #3 am: 27. Januar 2018, 03:47:19 »
Ähm...was klappt? IBM macht und versucht nicht!

Das ganze ist ein wirklich guter Witz...weil: IBM war mal eine reine USA-Firma...aaaber es geht hier längst nicht mehr um die USA-Firma...da das Ganze erheblich globaler, aber gleichzeitig auch lokaler geworden ist! Gibt zum Beispiel IBM Deutschland...

Think it over. :cool:
Physik studiert jeder lebenslang...ob er will oder nicht, spielt keine Rolle.
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen kann?

Offline Planloser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8680
  • Intelligenz schützt vor Naivität nicht.
Re: IBM Cloud rattenscharf!
« Antwort #4 am: 27. Januar 2018, 14:46:10 »
Zitat von: Der Bote am 27. Januar 2018, 03:47:19
Ähm...was klappt? IBM macht und versucht nicht!

naja wenn man die Daten direkt am Knoten fischt ist das relativ egal wie gut der Dienst XYZ versucht sich abzuschotten. Solange der Staat das erlaubt bzw. toleriert sind die Bemühungen durchaus lobenswert aber leider vergebens.

Zum anderen wurde auch nachgewiesen das die polizeiliche Ermittlungen mehr auf Datendurchsuche basiert und dadurch schlichtweg ineffizienter wurde. Die Begründung das durch solche Durchsuchen irgendwelche Sicherheit liefert finde ich mehr als absurd.
Die Arbeit verschwindet – das will kein Politiker seinen Wählern erzählen. Stattdessen hat sich die Politik drei Pseudotheorien ausgedacht, um diese Entwicklung zu erklären. Wir verlieren in unserem Land Jobs, weil die bösen Unternehmer Stellen ins Ausland verlagern. Wir haben genug Jobs, die Leute sind nur nicht richtig ausgebildet. Wir haben zu wenig Jobs, weil die Sozialabgaben zu teuer sind. Alle drei Argumente sind für Jeremy Rifkin absurd.