Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Girokonto und Freistellungsauftrag  (Gelesen 514 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Talari

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 22
Girokonto und Freistellungsauftrag
« am: 13. Februar 2018, 10:20:52 »
Hallo!
Macht ein Freistellungsauftrag eigentlich noch Sinn, wenn ich nur ein Girokonto ohne Verzinsung habe?

Offline kmsmr

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Girokonto und Freistellungsauftrag
« Antwort #1 am: 13. Februar 2018, 10:23:35 »
Nein

Offline Talari

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Girokonto und Freistellungsauftrag
« Antwort #2 am: 13. Februar 2018, 19:34:16 »
Hängt der Freistellungsauftrag mit dem monatlichen Einkommen auf dem Girokonto denn zusammen?
Würde das monatliche Einkommen ohne Freistellungsauftrag dann versteuert werden?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6053
Re: Girokonto und Freistellungsauftrag
« Antwort #3 am: 13. Februar 2018, 19:40:05 »
Auf Zinsen (u.ä.) fällt Zinsabschlagsteuer an. Der Freistellungsauftrag befreit von dieser pauschalen Steuer. Wenn Du keine Zinsen kriegst, brauchst Du keinen FA. Er stört aber auch nicht. Wenn Du Deine Freibeträge bei anderen Banken nicht ausgeschöpft hast, kannst Du ihn ja lassen. Vielleicht kommt auch mal wieder eine andere Zinsumgebung. Aber auch ohne FA kannst Du Dir ZU VIEL abgezogene Quellensteuer beim Finanzamt wieder holen.

Offline Talari

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Girokonto und Freistellungsauftrag
« Antwort #4 am: 13. Februar 2018, 19:45:54 »
Danke Dir!
Sehr gut erklärt!
« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 20:09:31 von Talari »