Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)  (Gelesen 3900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Macccccy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 36
„Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« am: 13. Februar 2018, 13:28:05 »
Hey Leute :)

Folgender Sachverhalt.

Ich war zuletzt 4 Jahre ohne festen Wohnsitz, und habe letztes Jahr meine Freundin kennenlernt. Einzimmerwohnung 30Qm.

Damit ich mein Leben mal ordne habe habe ich mich am 8.02 bei ihr angemeldet.

Jetzt war ich beim Jobcenter im Harz 4 zu beantragen und dabei eine Menge Formulare mitbekommen .
Wichtig wäre, ich möchte ihr nicht zur Last fallen, sie arbeite 40 Stunden und leben möchte ich nicht von ihrem Geld.

Wenn ich sie normal angeben würde, dann stünde mit nichts zu.  Ich möchte so schnell wie möglich wieder arbeiten , so das mir selbst dieses „Probejahr“ reichen würde .

Was muss aber dazu ausgefüllt werden?  Der Hauptantrag und die KDU damit die etwas Miete bekommt ?

Dazu habe ich auch die Anträge VE , Ek, VM, VÄM,  und dazu ein Formular wo man darlegen soll was die Gründe des zusammenziehens sind , wer Miete bezahlt , wer sich um wen kümmert wenn man krank ist usw .

Dazu wollen die alle Finanzen ofenglegt bekommen von meiner Freundin ( laut Antrag )
ist das denn notwendig ?

Bei diesem wohnen auf probe wäre es doch eh egal was sie momentan verdient?

Danke für eure Hilfe :)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6043
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #1 am: 13. Februar 2018, 13:52:09 »
Hallo.
Ihr wohnt jetzt zu zweit in einer 30qm-Wohnung?
Was verlangt denn Deine Freundin an Miete von Dir? Das, was Du ihr regelmäßig schuldest, steht Dir - sofern angemessen - an KdU zu.
(Es gibt kein PROBEJAHR, im ersten Jahr des Zusammenlebens trägt allerdings das JC die Beweislast für eine Einstehensgemeinschaft.)

Online Macccccy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 36
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #2 am: 13. Februar 2018, 13:57:19 »
Es ist halt nur für den Übergang, deswegen reichen die 30qm erst mal.
Sie bezahlt für die Wohnung warm fast 500€.

Okay und dazu muss meine Freundin jetzt schon alles offenlegen, sämtliche Konten etc ?
Oder reicht es den hauptantrag plus KDU auszufüllen ?
Denn aus der Anmeldung geht ja hervor das ich erst am 08.02.18 hier bin.


Danke für deine Hilfe :)

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 9838
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Online Macccccy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 36
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #4 am: 13. Februar 2018, 14:15:56 »
Danke Hexe für die links, die hatte ich mir schon durchgelsen.

Ich fülle das ganze also so aus als gäbe es sie nicht ?
Die wollen ja auch den Mietvertrag , wo drin steht das sie die Wohnung gemiete hat.!?! Da würden die ja sehen das läuft nicht auf mich.

Oder habe ich einen Denkfehler ?

Lg

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6043
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #5 am: 13. Februar 2018, 14:17:58 »
Die wollen den Mietvertrag sehen, den Du mit ihr abgeschlossen hast, der die Grundlage für Deine Verpflichtung ist, Miete an sie zu bezahlen. Selbst wenn sie den MV Deiner LG sehen wollen - den kannst Du ihnen nicht geben, weil Du ja mit ihren Unterlagen nichts zu tun hast (wenn dem so ist - was für mich echt unplausibel klingt).

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13819
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #6 am: 13. Februar 2018, 14:19:58 »
Einzimmerwohnung 30Qm.

Viel Erfolg dabei, dem Jobcenter eine WG zu "verkaufen"!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6043
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #7 am: 13. Februar 2018, 14:21:55 »
Das habe ich mir die ganze Zeit schon verkniffen. Aber darum geht es ja nicht. Sie bestreiten ja nicht, Partner zu sein. Dass sie nicht gegenseitig finanziell füreinander einstehen wollen, finde ich nach nur einem Jahr Kennen eben nicht unplausibel.

Online Macccccy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 36
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #8 am: 13. Februar 2018, 14:24:28 »
Mit ner wg wird das schlecht ;) deshalb verstehe ich das ganze mit dem Mietvertrag nicht, den soll ich mit meiner LG schließen ?

Wir kennen uns nicht mal ein Jahr, und da möchte ich ihr jetzt nicht noch auf der Tasche liegen.  Wenn man dieses 1 Jahr bekommen würde wäre das völlig ausreichend.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31363
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #9 am: 13. Februar 2018, 14:28:28 »
Wenn überhaupt, machst du eine Kostenbeteiligung mit deiner Freundin, KEINEN Mietvertrag.
Gesunder Menschenverstand ist kein Geschenk, es ist eine Strafe. Denn man muss mit all denen klar kommen, die keinen besitzen. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6043
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #10 am: 13. Februar 2018, 14:29:45 »
Du SOLLST nicht! Du redest die ganze Zeit davon, dass "die etwas Miete bekommt". Fordert sie von Dir einen Beitrag zu den Wohnkosten?

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4061
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #11 am: 13. Februar 2018, 14:34:12 »
Wovon hast du denn bisher gelebt? Wie hast du deinen Lebensunterhalt bestritten?
Kein Mensch ist dumm! Einige haben einfach nur kein Glück beim Denken!

Online Macccccy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 36
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #12 am: 13. Februar 2018, 14:36:50 »
@NevAda Die wurde das ganze auch weiter alleine bezahlen, also die Miete! Sagte aber auch, „wenn du mich mit der Miete etwas überstürzen kannst, wäre das gut.“ „Wenn es nicht geht , dann ist es so . „
Es geht primär darum das ich Harz4 bekomme und ihr Geld nicht angerechnet wird, da wir nich nicht lange zusammen sind.

Sorry wenn ich mich falsch Ausdrücke, ich habe zum ersten Mal in meinem Leben damit etwas zu tun.


Ich schreibe mal wie es dazu kam, ich habe bis Ende 2014 gearbeitet.
Durch Früher Verfehlungen würde ich polizeilich gesucht und was bis Ende 2017 bei Freunden und habe das etwas gejobbt . Nun ist die Verhandlung durch und ich muss mein Leben wieder ordnen.  Und deshalb sagte sie , du kannst erst mal bei mir wohnen .

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13819
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #13 am: 13. Februar 2018, 14:40:41 »
... da wir nich nicht lange zusammen sind.

Unter den gegebenen Voraussetzungen wirst du damit mit einiger Sicherheit nicht duchkommen.

"Die Regelung des § 7 Abs 3a Nr 1 SGB 2 rechtfertigt nicht den Umkehrschluss, dass in Fällen noch nicht einjährigen Zusammenlebens eine Verantwortungs- und Einstandsgemeinschaft nicht angenommen werden kann." (LSG Niedersachsen-Bremen, Urteil vom 09.05.2012, Az. L 13 AS 105/11, mwN)
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Online Macccccy

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 36
Re: „Probejahr“ oder ?!? Fragen zu Anträgen :)
« Antwort #14 am: 13. Februar 2018, 14:45:44 »
@Orakel

 Danke , das wusste ich noch nicht .