Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10
21
Zitat von: potamopyrgus am 19. April 2018, 17:48:39
Wer/Wo sollen denn die "vielen in der SPD" sein?

In der Basis und bei den Jusos!
22
Für mich sieht der Widerspruchsbescheid auch ziemlich zusammengeschustert aus. Insgesamt sagt mir mein Bauchgefühl, dass hier vom JC/Rechtabteilung ein Fehler gemacht worden ist.
23
Solche "Akademiker" die sich für etwas besseres halten findest du hier im Forum auch
24
Mag da jrertzt nicht alleds nachlesen gehe aber einfach mal davon aus das eine KBV o.ä. existiert. wenn nicht dann das Urteil weglassen.

Aber kann schreib ich das dann einfach genau so aus eigenen Worten oder kann ich mich da auf ein offizielles Urteil o.ä. beziehen?
* Hauptmietvertrag Ihres Vaters ??
Diesen kann ich nicht erbringen, da ??? dies (zu Recht) verweigert. Gemäß § 65 SGB I entfällt damit meine Mitwirkungspflicht.
Ergänzend weise ich darauf hin, dass für die Leistungspflicht des JobCenters nach § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II nur relevant ist, dass tatsächlich eine Pflicht zur Mietzahlung besteht: BSG Urteil vom 03.03.2009, B 4 AS 37/08 R. Diese besteht hier in Form des Ihnen bereits vorgelegten Untermietvertrages. Alle relevanten Daten wurden damit bereits erhoben.

MfG FN
25

Hartz IV spaltet. Das haben endlich auch viele in der SPD erkannt

Das würde mich aber schwer wundern. Wer/Wo sollen denn die "vielen in der SPD" sein?  :scratch:
26
Akademiker sind auch nur Menschen.
Die die ich kenne halten sich allerdings alle für etwas besseres. Auch wenn das unterschwellig ist und nicht vor gelebt wird, aber wenn man etwas aufpasst merkt man immer wieder wie das im Endeffekt doch kommuniziert wird, wenn auch nur im kleinen und aus Versehen wenn ein nicht Akademiker dabei ist.
Akademiker untereinander, in dem Fall Lehrer einer Realschule, bei einer privaten Grillfete die sich unter Ihresgleichen glauben können ganz schön was über das normale Volk rauslassen und halten sich gerne für was besseres.
Der alte Spruch > Lehrer wissen nicht alles aber alles besser kommt nicht von ungefähr und trifft durchaus zu.
Wie immer gilt auch hier Es gibt Ausnahmen von der Regel. Der eine den ich da meine ist allerdings Quereinsteiger und kommt aus dem Handwerk.

Und jetzt stell Dir vor Du bist in Hartz 4 gerutscht.......
Titel ohne Mittel
27
Vielen Dank für die Hinweise.
Also, wir gehen  morgen früh zur öffentlichen Rechtsberatung...schauen wir mal was die zu sagen haben....



28
Zitat von: coolio am 19. April 2018, 01:36:43
wieso schreibt das JC dann, daß die nicht eingereicht wurde?
merkst Du was?
Zitat von: Anniealina am 19. April 2018, 10:38:50
Soweit ich das sehe sagt der Jobcenter das Anlage EK, VM und WEP nichtabgegeben wurde...oder was meinst du?
Ja letzteres
allerdings sind die Anlagen für die  Vermieterin gedacht und überhaupt nicht auszufüllen vom Antragsteller.

MfG FN

Zitat von: Meph1977 am 18. April 2018, 17:39:38
Anwalt brauch man nicht unbedingt aber ich würde morgen zum Sozialgericht gehen und schonmal einen Antrag auf einstweilige Anordnung stellen.
Ein anzupassendes Muster:
Klage EA wegen Antragsablehnung, BG unterstellt, Mitbewohner verweigern die Auskunft
29
Dieser " Befreiungszettel" ist nicht unbedingt nötig.

Es reicht eine Kopie vom Bewilligungsbescheid.

Zitat
Welche Nachweise sind erforderlich?

Für die Befreiung von der Rundfunkbeitragspflicht eignet sich eine gut lesbare Kopie eines der folgenden Dokumente:

    Bescheinigung der Behörde
    Bewilligungsbescheid

Bitte senden Sie keine Originaldokumente an den Beitragsservice. Eine Rücksendung von Dokumenten kann nicht garantiert werden.

Quelle:
https://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen_und_buerger/informationen/empfaenger_von_sozialleistungen/index_ger.html

Wenn es der denn unbedingt sein soll, kann man auch beim JC anrufen und eine Zweitschrift  beantragen.
30
Ja, deine Angaben kann ich bestätigen.

200 € monatlich über ein Ehrenamt und 30% vom weiteren Einkommen.

Ich kenne jemanden der sich ein sehr sportliches Rentenpaket ermöglicht hat und folgendes realisiert hat. Behinderung seit Geburt = Kindergeld, Pflegegeld, Pflegeurlaub, jedes Jahr Stiftungen, und Nebenbei noch etwas. Der lebt schon seit 8 Jahren so. Bis auf seine "Selbstständigkeit" aka Hobby aka Nebenverdienst, ist alles besonders Legal. Der macht Urlaub auf Bali und lässt sich eine neue 400€ Waschmaschine stiften. Oder seine 500€ Stromkosten ebenfalls erstatten. Außerdem ist er vorher mit 250.000 € in die Insolvenz genagnen. (Hatte sehr viele Studienkredite unterschrieben und das geld gesammelt und anschließend in die geplanet eInsolvenz)

Aber wie gesagt, sehr sportlich und kennt sich mit Gesetzen aus. Auch sehr mutig von ihm diesen Weg zu gehen und damit umgehen zu können.

Foto: https://ibb.co/mJ22K7
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 10