Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: EinV der besonderen Art
« Letzter Beitrag von Meph1977 am Heute um 10:47:23 »
Also ansich ist eine EGV wenn sie effektiv nix regelt auch auch unzulässig. Aber diese EGV legt dir keinerlei Pflichten auf und solange diese EGV nicht vom JC gekündigt wurde kann das Jobcenter nicht so einfach eine neue machen die dir möglicherweise mehr Pflichten auferlegt.

Ich würde sie unterschreiben.
92
wieso schreibt das JC dann, daß die nicht eingereicht wurde?
merkst Du was?

Soweit ich das sehe sagt der Jobcenter das Anlage EK, VM und WEP nichtabgegeben wurde...oder was meinst du?
93
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Auszahlungszwang Riester?
« Letzter Beitrag von MichaK am Heute um 10:23:54 »
Wenn Du nicht mit 60 in Altersrente gehst wartet auch die Riester so lange bis Du den Altersrentenbescheid hast.

Hallo,

ich kann doch gar nicht mit 60 in Rente gehen. Wäre ja schön....! Die Verrentung von dem Riestervertrag ist unabhängig von der gesetzlichen Rente geregelt. Für Verträge, die 2011 und früher abgeschlossen wurden, können Sparer schon ab dem 60. Lebensjahr eine Auszahlung beantragen. Bei einem späteren Versicherungsbeginn liegt die Grenze beim 62. Lebensjahr.
94
Das sind hin 26km
Und zurück 26km
Insgesamt 52km

Das jobcenter schreibt das die nur 26km nicht berücksichtigend werden.
95
Danke für deinen Input.

Ich werde dann den Antrag auf vorläufige Zahlung auf Basis deines Links verfassen und einreichen. Könnte ich statt der 1-Woche-Frist nicht auch einfach "sofort" beantragen, wie im vorliegenden Beispiel? So langsam wird meine Lage wirklich extrem kritisch.

Weiterhin würde ich gerne im Antrag nochmal explizit auf meine Situation eingehen und warum die Nichtgewährung der Leistungen für mich besonders kritisch ist. Habe dazu diesen Abschnitt zusätzlich verfasst:
Zitat
Mit diesem Schreiben erinnere ich sie zum wiederholten Male, dass ich derzeit wohnungs- und mittellos bin. Ohne die mir zustehenden Leistungen kann ich mich gar nicht oder nur unzureichend ernähren. Zudem erschwert die Nicht-Zahlung der Leistungen meine Wohnungssuche in hohem Maße. Ohne die Möglichkeit des Bezugs einer Wohnung, erschweren Sie es mir, meine Hilfebedürftigkeit hinreichend zu reduzieren und meine Erwerbsfähigkeit zu verbessern.
Bringt das was, wenn man die aktuelle Lage damit nochmal stärker deutlich macht? Oder ist das für das JC völlig nebensächlich? Sollte ja eigentlich aus dem Antrag selbst hervorgehen. Aber wie etwas ist und wie das JC die Sache deutet, scheinen ja immer verschiedene Paar Schuhe zu sein...
96
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Fliegengitter schwarz
« Letzter Beitrag von Kaffeesäufer am Heute um 09:56:00 »
Also mir ist das so was von shitegal wenn hier bei mir einer glotzen sollte. Ich renne hier schon jahrelang im Sommer in der Wohnung und Balkon(ohne Sichtschutz) nu in den Boxershorts rum, keine Sau beschwert sich hier oder gafft.

Habe auch weibliche Bekannte die das genauso handhaben, nur eben mit BH aufm Balkon.Und daheim eben ohne.
Muss aber auch dazu sagen dass alle sehr offen sind die ich kenne, und ich gaffe auch nicht wenn ich dort zu Besuch bin und so rumgelaufen wird in den heißen Tagen. Ist ja nix anderes wie in der Sauna oder FKK Strand.
97
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / EinV der besonderen Art
« Letzter Beitrag von Jigg am Heute um 09:55:37 »
Vor ein paar Tagen habe ich eine neue EinV bekommen. Ich würde gerne wissen wollen, ob die in der mir vorliegenden Form in Ordnung ist.
Diese EinV ist meiner Meinung nach einfach zu sauber, als dass es wahr sein könnte.

Wenn ihr einen Namen findet den ich nicht ausradiert habe, so wäre ich über einen Hinweis sehr dankbar!
98
Oder man umgeht das JC und stellt von sich aus einen Antrag zur Teilhabe am Arbeitsleben bei der Agentur für Arbeit oder Rentenversicherung.
99
So jetzt der Widerspruch.
100
Zitat von: Mayhem am 19. April 2018, 07:18:14
Meine orthopädischer Funktionsstörungen und psychische Minderbelastung führten letztendlich auch dazu, dass ich einen GdB bekam und aufgrund dessen mir eine unbefristete Gleichstellung mit Schwerbehinderten zugesprochen wurde.
Der GdB besagt nichts über deine Erwerbsfähigkeit.
Allerdings solltest du in deinem Fall von einem Reha-Team des JC betreut werden und nicht von der normalen Vermittlung.

Zitat von: Mayhem am 19. April 2018, 07:18:14
Möchte nun erreichen, dass mein SB, bevor dieser mir eine Zuweisung für Arbeitsgelegenheiten gem. § 16 SGB II ausspricht, mir Fördermaßnahmen gem. den § 112 bis 115 SGB III anbietet und diese dann schriftl. in einer EGV festgehalten werden.
Dann rede am Besten beim nächsten Termin darüber.

Zitat von: Mayhem am 19. April 2018, 07:18:14
macht das SGB einen Unterschied zw. Schwerbehinderten und solchen, die mit Schwerbehinderten gleichgestellt sind.
Nein, da gibt es keinen Unterschied.
Seiten: 1 ... 8 9 [10]