Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Wohngeldberechnung Mietberechnung?  (Gelesen 1115 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline yogi72

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« am: 18. März 2018, 10:38:30 »
Hallo hab gerad meinen abgelehnten Wohngeldbescheid bekommen  :sad: und ich versteh den Punkt der Mietberechnung nicht so ganz.
Also ich schreib mal kurz ein paar Stichpunkte:
4 Personen mit zusammen monatlichem Gesamteinkommen 1824,41€
Fläche des Wohnraumes:80 Quadratmeter (Mietstufe2)
Nettokaltmiete:320€
Nebenkosten:88€
Müllgebühr:16,82€
Gas für WW und Heizung:96€

jetzt steht bei mir in der Berechnung:
Ermittlung der zu berücksichtigen Gesamtmiete: 424,80€
abzüglich Heizkosten:                                        -52,80€

monatliche Miete:                                             372,00€

kann mir jemand erklären wie es zu dieser Berechnung kommt?

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31919
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #1 am: 18. März 2018, 10:52:51 »
Heizkosten werden bei Wohngeld nicht berücksichtigt, allerdings sollten die auch nicht von der Bruttokaltmiete abgezogen werden. Liegt eure tatsächliche Miete vielleicht über der Mietkostengrenze eurer Mietstufe?

Hast du den Bescheid schon mal mit einem Wohngeldrechner nachgerechnet?
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)

Offline yogi72

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #2 am: 18. März 2018, 11:00:37 »
Hallo
nein 591,00€ wäre der Höchstbetrag und ja das mit den Heizkosten versteh ich auch nicht so wirklich
und laut Wohngeldrechner hätten wir einen Anspruch

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31919
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #3 am: 18. März 2018, 11:25:35 »
Dann mal gleich Montag bei der Wohngeldstelle nachfragen wie diese Berechnung zustande gekommen ist und/oder Widerspruch gegen den Bescheid einlegen.
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)

Offline yogi72

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #4 am: 18. März 2018, 11:30:08 »
ok...werd ich machen und berichten :mail:

Offline yogi72

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #5 am: 24. März 2018, 08:48:07 »
So Fehler gefunden:
Vermieter hat aus Versehen in der Vermieterbescheinigung angegeben das die Heiz und Warmwassekosten mit in den Betriebskosten enthalten wären.
Wohngeld gibt es aber trotzdem nicht :schock:

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31919
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #6 am: 24. März 2018, 08:52:43 »
Wohngeld gibt es aber trotzdem nicht :schock:

Warum nicht?
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)

Offline yogi72

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 43
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #7 am: 24. März 2018, 18:56:58 »
Die Dame bei der Wohngeldstelle sagte das nachdem wir das mit den Heizkosten korrigiert haben :schock:.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31919
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #8 am: 25. März 2018, 09:30:42 »
Die Korrektur erfolgte mündlich? Du bekommst aber einen neuen Bescheid oder ist deine Vorsprache nicht als Widerspruch gewertet worden? Wenn nicht solltest du schnellstens einen schriftlichen Widerspruch wegen der falschen Berechnung dahin schicken.
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)

Offline Ecki07

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5506
  • Wie war das Thema?
Re: Wohngeldberechnung Mietberechnung?
« Antwort #9 am: 26. März 2018, 13:37:53 »
Zitat von: yogi72 am 18. März 2018, 10:38:30
4 Personen mit zusammen monatlichem Gesamteinkommen 1824,41€
Sind das alles geringfügige Beschäftigungen? Also ohne Steuer- und Sozialabgaben?