Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Zitat von: TBln am 21. Februar 2018, 00:11:17
Ausstehende Versicherungsbeiträge - daraus ergibt sich nur noch die Notfallversorgung
Solange die Beiträge nicht laufend gezahlt werden.
Rest ist Forderung u.a. nach BGB
Ich gehe jetzt nicht auf die Suche. Die Nachweise für DEINE Behauptung darfst Du schon selbst liefern.
2
@ coolio
ab 01.02.2018 werden voraussichtlich die Beiträge wieder gezahlt.

Der Rückstand der Beiträge 2016 -01/2018 besteht aber weiterhin. Ausstehende Versicherungsbeiträge - daraus ergibt sich nur noch die Notfallversorgung . Lies mal den Versicherungsbedingungen nach.

Lasse mich aber gerne eines besseren belehren....

TBln

3
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Krankenkasse Schulden (Nachforderung)
« Letzter Beitrag von coolio am 20. Februar 2018, 23:55:44 »
Zitat
aber aufgrund der Forderung gegen dich wird die Krankenkasse nur noch die Notfallversorgung sicherstellen.
wäre dann
Zitat von: Pantus am 20. Februar 2018, 11:31:41
damit mein vorläufig gestellter Antrag auf Hartz4 bearbeitet werden kann und ich alle dafür geforderten Unterlagen einreichen kann und rückwirkend ab dem 01.02 wieder gesetzlich versichert bin.
so ab 01.02. nicht mehr richtig.
-------
PS:
@TE
wenn Du einen Reisepass hast, genügte der auch als Identitätsnachweis!
(das JC zickt her nur verzögernd rum, die Identität dürfte auch mit abgelaufenem Perso (der mit dem Lichtbild) glaubhaft gemacht sein.)
Ausserdem bekommst Du bei Antrag auf Neuausstellung/ Verlängerung des Perso auf Nachfrage einen schriftlichen Nachweis des Antrags von der Kommune - der spätestens muss dem JC  genügen da er Deine Identität nachweist.
4
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Krankenkasse Schulden (Nachforderung)
« Letzter Beitrag von TBln am 20. Februar 2018, 23:52:05 »
Hallo Pantus,
nach der Einstellung der ALG II Leistungen wirst du bei der Krankenkasse (KK) vom Jobcenter "abgemeldet". Keiner bezahlt mehr die KV Beiträge. Da aber eine Krankenversicherungspflicht in Deutschland besteht wirst du bei der KK dann als freiwillig versichertes Mitglied weiter geführt. Die Beiträge richten sich dann nach deinem Einkommen.
Wenn du dich nicht bei der KK meldest und deine Einkommensverhältnisse darlegst, wirst du mit dem Höchstbeitrag veranlagt (dürften krapp 700,00 EUR monalich sein).
Ich gehe mal davon aus, das du seit der Einstellung der Leistungen von deiner Familie unterstützt wurdest? !
Folgende Schritte sind notwendig:
in einer Filiale der KK in deiner Nähe persönlich vorsprechen, den Sachverhalt schildern. Den Einstellungsbescheid vom Jobcenter mitnehmen, eine von dir verfassente Erklärung wie der Lebensunterhalt in der Zeit von 2016 bis jetzt bestritten wurde. Ein Schreiben von der dich in der Zeit finanzierten Person wäre sicherlich auch nicht schädlich und die Neuberechnung der Beiträge beantragen.
Im besten Fall wird der Beitrag ab 2016 (gehe ich aber davon aus) neu berechnet und der mindestest Beitrag ca. z. Zt. 180,00 EUR monatlich von dir gefordert.
Damit reduziert sich die Forderung gegen dich schon deutlich. Aus dem Rest kommst du aber nicht raus. Das sind einfach Schulden die du gemacht hast.
Klar, die offenen Beiträge kann die KK nicht vollstrecken (bei dir ist ja nichts zu holen), aber aufgrund der Forderung gegen dich wird die Krankenkasse nur noch die Notfallversorgung sicherstellen. Heist, du kannst zu keinem Arzt gehen (ja kannst du schon, wenn der seine Kosten nicht über die KK abrechnen kann, fordert er seine Aufwendungen von dir, wie von einem Privatpetienten = du machst weitere Schulden beim Arzt) sondern nur noch in die Notaufnahme ins Krankenhaus.
Biete der KK an, kleine Raten zum abtragen der offenen Forderungen an (15,00 EUR monatlich sollten es mindestens sein), damit du wieder den vollen KV Schutz hast.

TBln

5
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: ALG ii Frage wegen zurückbezahlen
« Letzter Beitrag von coolio am 20. Februar 2018, 23:34:18 »
Na Bravo  :sad:
Das gibt absehbar Arbeit hier.....
welche Änderung ist denn faktisch eingetreten (siehe meine Fragen oben)  :schock:
6
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: ALG ii Frage wegen zurückbezahlen
« Letzter Beitrag von CHIPI am 20. Februar 2018, 23:22:35 »
Das war zu früh, hoffentlich stellen sie die Zahlung nicht sofort ein ( gab es schon )
Ich weiß das JC darf es zwar nicht.... aber  :zwinker: sie machen es aber meistens. Solltest du für März und April noch Geld bekommen, werden sie mit Sicherheit ab April b.z.w. Ende April keine Überweisung für Mai mehr leisten Obwohl sie es noch müssten, aber vielleicht hast du Glück und dein JC ist von tausenden... ein JC der es anders macht. Was hat dich geritten.. es so früh zu melden, wäre besser gewesen erst hier zu fragen und nicht nach der Meldung an das JC. Gruß Chipi
7
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: EGV, Eingliederungsvereinbarung mit Maßnahme
« Letzter Beitrag von coolio am 20. Februar 2018, 23:21:20 »
nur mal vorab:
Bitte keine Schnellschüsse.
Siehe hierzu auch Terminlauf: Abgabetermin nach Maßnahmebeginn.
Falls @querulant zustimmt, möchte ich da auch nochmal drüberbürsten.
(ich hasse ja Selbstverpflichtungen - aber: wat mut det mut...)
8
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: ALG ii Frage wegen zurückbezahlen
« Letzter Beitrag von yvi77 am 20. Februar 2018, 23:14:02 »
Hallo Coolio
Ich habe denen das natürlich heute mitgeteilt dass ich einen neuen Job habe zeitgleich angefragt wie sich das nun verhält...
Ich muss ja Veränderungen unverzüglich mitteilen.

9
dann siehe Antwort #6
In diesem Fall sind es Instandhaltungskosten, die bei Eigentum vom JC, bei Miete vom Vermieter getragen werden.
10
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: AV setzt mich zunehmend unter Druck
« Letzter Beitrag von CHIPI am 20. Februar 2018, 23:04:32 »
Da hast du Recht, der Unterschied ist gewaltig. Das heißt da muss eine Aufklärung folgen...
du musst dringend mit deinem SB sprechen... denn dieser VV sind Schwachsinn.
Kein AG wird dir diese Stelle niemals geben wenn da überhaupt keine Erfahrung / Ausbidung besteht. Ich würde in das Antwortschreiben für das JC ankreuzen nicht beworben weil...
und dann aufführen das keinerlei Erfahrung besteht und auf deine Ausbildung hinweisen. Ebenso würde ich darauf hinweisen das die VV vor Absendung zu dir, mit deinem Wissen / Erfahrung / Ausbildung  verglichen werden b.z.w. vorher durchgelesen werden. Bei dieser Stelle geht es um Fachwissen und es geht um Menschen.... wie z.B. Blutentnahme. Das ist schon grob fahrlässig was der / die SB hier betreibt. 
Seiten: [1] 2 3 ... 10