Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Streit mit AG
« Letzter Beitrag von Beluga am 29. April 2017, 19:49:03 »
Das Beschäftigungsverhältnis endet jetzt - wie komme ich an mein Geld? Was kann ich tun, damit sie gezwungen wird, mich richtig abzurechnen?
Ein weiteres Mal ein Schreiben aufsetzen mit folgendem Inhalt:
Erinnere Deinen Arbeitgeber ("Chefin") daran, das in der Vergangenheit öfters ein Teil des Lohn ("Zuschläge") fehlten (mit Auflistung)
Dann stelle die Nachforderung  mit dem Dir zustehenden Gehalt (hier "Zuschläge") (mit Auflistung) unter Fristsetzung von zwei Wochen.
Den Brief, zwecks Nachweis, per Einschreiben mit Rückschein zum Arbeitgeber senden.
Nach Fristerreichung eine Klage beim Arbeitsgericht einreichen.


´Tschuldigung @SantanaAbraxas war schneller...
92
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Streit mit AG
« Letzter Beitrag von SantanaAbraxas am 29. April 2017, 19:47:37 »
Wenn die letzte Abrechnung nicht sämtliche Korrektur-Beträge enthält und die AG dir Lohn schuldig bleibt, solltest du sie - nachweislich schriftlich - nicht per E-Mail - mit Fristsetzung auffordern, dir die korrigierten Lohnabrechnungen und -zahlungen zukommen zu lassen. Kannst du nachweisen, dass dir die Zuschläge zustehen?
93
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: WG Forderung nach Hauptmietvertrag
« Letzter Beitrag von Ilona am 29. April 2017, 19:44:04 »
Hallo,
@crazy: okay...werde ich machen. Darum wundert mich das mit dem Außendienst auch. Was wollen die kontrollieren? Ob sich eventuell eine Socke in dem Schrank des anderen eingeschlichen hat? Da ich über einen eigenen Schrank verfüge in dem auch nur meine Sachen sind....ergibt das doch 0 Sinn. Ich soll keine unnützen Kosten verursachen aber die schmeissen Unsummen von Steuergeldern für den AD raus. Den freien Willen, den anderen nicht zu unterstützen, kann man doch in keiner Wohnung sehen...oder können diese Mitarbeiter nun auch schon in die Köpfe schauen. Die Dame sagte auch das es völliger Quatsch ist ....allerdings sagte sie auch das der Zwang des JC alle und jeden zu ' verklammern' hier wohl extrem stark ausgeprägt ist. Die Frage, ob ich die  überhaupt rein lassen muss und ob  eine Weigerung eher kontraproduktiv ist....würde mich noch interessieren. Und was den Untermietvertrag betrifft....da sind die Kosten genau geteilt. 50% ich....50% der andere....also keine Wuchermiete. Aber was ist nun eigentlich mit der Schweigeentbindungserklärung? ?????Ich soll denen ja schriftlich gestatten, bei dem Vermieter des Hauptmieters, Erkundigungen einzuholen????? Was soll das denn???? Wie verhalte ich mich diesbezüglich?
Aber erstmal vielen Dank für Deine Antworten.
@Sheherazade: gerade Deine Info  gelesen. Danke für Deine Antwort....habe ich so nicht gewusst und auch noch nie gehört. Na wenn ich das vorher gewusst hätte....dann hätte ich mir so ein Ding runtergeladen und das vom anderen ausfüllen lassen😉
Ilona
94
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Streit mit AG
« Letzter Beitrag von NevAda am 29. April 2017, 19:37:46 »
Zitat von: SantanaAbraxas am 29. April 2017, 19:32:52
Anspruchsübergangs
Nein, Sozialleistungen helfen mir nicht weiter. Danke.

Zitat von: Sheherazade am 29. April 2017, 19:29:58
Was sagt denn dein Arbeitsvertrag, ist darin der entsprechende Tarifvertrag erwähnt?
Er ist verbindlich.

Zitat von: Sheherazade am 29. April 2017, 19:29:58
wie hoch ist der Nachteil, der dir durch die 3-monatige vermeintliche Falschabrechnung entsteht?
weniger als 100 Euro. Ich sammle Pfandflaschen. Ich würde auch wegen 25 Cent fragen...

Zitat von: Sheherazade am 29. April 2017, 19:29:58
Was wird denn deiner Meinung nach falsch abgerechnet?
Zuschläge

95
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Streit mit AG
« Letzter Beitrag von SantanaAbraxas am 29. April 2017, 19:32:52 »
Vielleicht gibt es hier die Möglichkeit des Anspruchsübergangs gem. § 115 Zehntes Sozialgesetzbuch (SGB X):

https://dejure.org/gesetze/SGB_X/115.html

§ 115 Ansprüche gegen den Arbeitgeber

"(1) Soweit der Arbeitgeber den Anspruch des Arbeitnehmers auf Arbeitsentgelt nicht erfüllt und deshalb ein Leistungsträger Sozialleistungen erbracht hat, geht der Anspruch des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber auf den Leistungsträger bis zur Höhe der erbrachten Sozialleistungen über.

(2) Der Übergang wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass der Anspruch nicht übertragen, verpfändet oder gepfändet werden kann. ... "
96
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Re: Streit mit AG
« Letzter Beitrag von Sheherazade am 29. April 2017, 19:29:58 »
Ich antwortete ihr mit Auszügen aus dem Tarifvertrag

Was sagt denn dein Arbeitsvertrag, ist darin der entsprechende Tarifvertrag erwähnt?

Was wird denn deiner Meinung nach falsch abgerechnet? Und wie hoch ist der Nachteil, der dir durch die 3-monatige vermeintliche Falschabrechnung entsteht?
97
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: WG Forderung nach Hauptmietvertrag
« Letzter Beitrag von Sheherazade am 29. April 2017, 19:24:02 »
Darf denn mein WG- Mitglied so eine Mietbescheinigung ausfüllen?

Er ist der Hauptmieter und dein Vermieter, du bist die Untermieterin, natürlich darf er das.
98
Fragen und Antworten zu anderen Problemen / Streit mit AG
« Letzter Beitrag von NevAda am 29. April 2017, 19:15:58 »
Hallo,
ich verstand mich die letzten Monate schon nicht gut mit meiner Chefin, ich reklamiere jeden Monat die Gehaltsabrechnungen. Meistens korrigiert sie die dann einfach. Die vom Februar aber will sie nicht korrigieren. Sie sagt (alles per Mail), das wäre schon immer so und das sei so. Ich antwortete ihr mit Auszügen aus dem Tarifvertrag, sie gar nicht mehr. Die März-Abrechnung war wieder (genau so) falsch (die davor waren in dieser Beziehung immer richtig bzw. wurden mit der nächsten korrigiert).
Auf meine Reklamation hat sie wider nicht reagiert. Das Beschäftigungsverhältnis endet jetzt - wie komme ich an mein Geld? Was kann ich tun, damit sie gezwungen wird, mich richtig abzurechnen?
Danke für Hilfe und Tipps.
NevAda
99
Am besten immer im verwendungszweck angaben zu der Überweisung angeben lassen vom Überweiser.
z.b Kauf Plattenspieler Dual Bauj. 1990 gebraucht. So kann der JC Mitarbeiter gleich nachschauen im WEB ob es vieleicht eine teure Antiqität sein könnte.
100
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: WG Forderung nach Hauptmietvertrag
« Letzter Beitrag von crazy am 29. April 2017, 19:07:17 »
Den Auftrag für den AD sowie deren Protokoll lass dir am Dienstag zeigen mit Kopie für dich. Ein AD kann keine VuE feststellen da alles was man so sehen könnte auch auf jede WG unter Studenten zutrifft.
Der Hauptmietvertrag gibt auch nichts her was für dich relevant wäre. Klar, dein Vermieter kann dir noch mal die amtliche Bescheinigung über die von dir gemieten Räumlichkeiten ausfüllen. Wenn das JC das verlangt wäre er dazu verpflichtet. Zu seinem Vertrag etc muss er keine Angaben machen. Er muss auch keine Kalkulation offen legen warum er dir xx Euro berechnet
 Er ist da frei so lange du ihm nicht Mietwucher nachweisen kannst.
 
Seiten: 1 ... 8 9 [10]