Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Ausweiskopien  (Gelesen 2223 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online CCR

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Ausweiskopien
« am: 08. März 2017, 18:23:06 »
Hallo alle im Forum,

mein neuer Arbeitgeber verlangt nach dem unterschriebenen Arbeitsvertrag nun den Personalausweis und Führerschein zum Kopieren für die Personalakte.

Ist dies so üblich oder sollte ich diese Kopien nicht zulassen in früheren Arbeitsstellen wurde sowas nie verlangt wer weiß bitte Rat dazu ?
 :help:

Danke

CCR
Ich bin sicher, daß sich selbst die Superreichen besser fühlen würden, wenn sie jedes Jahr ein bischen mehr Steuern zahlten, und es dafür keine Frierenden und Hungernden mehr auf den Straßen gäbe.
Norman Mailer Zitat

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3179
Re: Ausweiskopien
« Antwort #1 am: 08. März 2017, 18:26:29 »
Was passiert wenn du es nicht zulässt?
Kein Mensch ist dumm! Einige haben einfach nur kein Glück beim Denken!

Online CCR

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Re: Ausweiskopien
« Antwort #2 am: 08. März 2017, 18:34:51 »
mein Vorgesetzter meint das vieleicht dann nur die Daten rausgeschrieben werden in der Büroabteilung.
Ich bin sicher, daß sich selbst die Superreichen besser fühlen würden, wenn sie jedes Jahr ein bischen mehr Steuern zahlten, und es dafür keine Frierenden und Hungernden mehr auf den Straßen gäbe.
Norman Mailer Zitat

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3179
Re: Ausweiskopien
« Antwort #3 am: 08. März 2017, 18:36:37 »
Na dann, wenn das ausreicht, dann bitte doch darum, dass nur die relevanten Daten übernommen werden ohne Kopien vom BPA und dem FS anzufertigen.
Kein Mensch ist dumm! Einige haben einfach nur kein Glück beim Denken!

Online CCR

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Re: Ausweiskopien
« Antwort #4 am: 08. März 2017, 18:46:46 »
Was könnten die mit der Personalausweiskopie wohl alles abfagen über mich an anderer Stelle oder mach ich mir da zu viele Gedanken.

Bei Führerschein vermutlich wegen der Strafzettel bei benutzung des Firmenwagens die dann direkt an mich weitergeleitet werden.

Auch eine Regresszahlung soll ich leisten von 300€ bei grobfahrlässiger Benutzung des Firmen Pkw.
Ich bin sicher, daß sich selbst die Superreichen besser fühlen würden, wenn sie jedes Jahr ein bischen mehr Steuern zahlten, und es dafür keine Frierenden und Hungernden mehr auf den Straßen gäbe.
Norman Mailer Zitat

Offline blaumeise

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 95
Re: Ausweiskopien
« Antwort #5 am: 08. März 2017, 19:42:45 »
Hier gibt's Infos in Sachen Ausweiskopieren: https://ggr-law.com/persoenlichkeitsrecht/faq/personalausweis-darf-mein-personalausweis-kopiert-werden/

Bei Auskunfteien gilt laut Bundesbeauftragtem für den Datenschutz und die Informationsfreiheit: https://www.bfdi.bund.de/SharedDocs/Publikationen/AusweiskopieAuskunftsersuchen.html

Online CCR

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Re: Ausweiskopien
« Antwort #6 am: 08. März 2017, 20:04:39 »
Alles klar danke für den link @blaumeise dann werde ich selbst eine Kopie anfertigen und nur die Daten Name und Adresse freilassen das andere Schwärzen und den Ausweis vorlegen.
Ich bin sicher, daß sich selbst die Superreichen besser fühlen würden, wenn sie jedes Jahr ein bischen mehr Steuern zahlten, und es dafür keine Frierenden und Hungernden mehr auf den Straßen gäbe.
Norman Mailer Zitat

Online potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2036
Re: Ausweiskopien
« Antwort #7 am: 08. März 2017, 20:40:43 »
Habe meinen Ausweis zum Beispiel gerade kopiert, weil ich mich um eine Wohnung bewerbe.
Gezwungen werden kann man grundsätzlich ja zu nichts, aber ...  :coffee:

Online CCR

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Re: Ausweiskopien
« Antwort #8 am: 08. März 2017, 21:05:10 »
Habe meinen Ausweis zum Beispiel gerade kopiert, weil ich mich um eine Wohnung bewerbe.
Gezwungen werden kann man grundsätzlich ja zu nichts, aber ...  :coffee:
man kann aber auch gleich selbst eine Schufaauskunft in die wege leiten, ein mal im Jahr ist das kostenlos habe ich damals gemacht.
Ich bin sicher, daß sich selbst die Superreichen besser fühlen würden, wenn sie jedes Jahr ein bischen mehr Steuern zahlten, und es dafür keine Frierenden und Hungernden mehr auf den Straßen gäbe.
Norman Mailer Zitat

Online potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2036
Re: Ausweiskopien
« Antwort #9 am: 08. März 2017, 22:33:52 »
man kann aber auch gleich selbst eine Schufaauskunft in die wege leiten, ein mal im Jahr ist das kostenlos habe ich damals gemacht.

Wüsste nicht, was das eine mit dem anderen zu tun haben sollte. Schufa Auskunft, Gehaltsnachweise und Arbeitsvertrag mussten natürlich extra noch mit eingereicht werden.

Bei meinem letzten Arbeitsgeber war es auch nötig eine Ausweiskopie zu hinterlegen, damit Werksausweise vorab beantragt werden konnten.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 28237
Re: Ausweiskopien
« Antwort #10 am: 09. März 2017, 05:49:20 »
Und bei Fahrtätigkeiten sind Arbeitgeber sogar verpflichtet, die Führerscheine regelmäßig zu kontrollieren und diese Kontrollen zu dokumentieren.
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand anlegt, jeden Tag kommt ein Mensch und marschiert aufrecht drunter durch. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1591
  • Vorsicht, bissig!
Re: Ausweiskopien
« Antwort #11 am: 09. März 2017, 07:18:58 »
Beim Führerschein ist das durchaus nachvollziehbar und sicher auch rechtlich begründbar. Beim Personalausweis ist das anders, siehe Post von Blaumeise.
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Online potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2036
Re: Ausweiskopien
« Antwort #12 am: 09. März 2017, 07:52:32 »
Beim Führerschein ist das durchaus nachvollziehbar und sicher auch rechtlich begründbar. Beim Personalausweis ist das anders, siehe Post von Blaumeise.

Wie gesagt, nein sagen kann man natürlich. Aber ob es sich dann lohnt auf sein Recht beharrt zu haben muss man von Fall zu Fall selbst wissen.

Online CCR

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 861
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Re: Ausweiskopien
« Antwort #13 am: 09. März 2017, 20:43:46 »
Zitat von: potamopyrgus am 09. März 2017, 07:52:32
Wie gesagt, nein sagen kann man natürlich. Aber ob es sich dann lohnt auf sein Recht beharrt zu haben muss man von Fall zu Fall selbst wissen.
ja der Arbeitsvertrag ist unterschrieben und ob das ein Kündigungsgrund ist bezweifel ich doch sehr.
Zitat von: Sheherazade am 09. März 2017, 05:49:20
Und bei Fahrtätigkeiten sind Arbeitgeber sogar verpflichtet, die Führerscheine regelmäßig zu kontrollieren und diese Kontrollen zu dokumentieren.
damit habe ich überhaupt kein Problem wegen der Führerschein Kopie es geht mir nur um den BPA.
Ich bin sicher, daß sich selbst die Superreichen besser fühlen würden, wenn sie jedes Jahr ein bischen mehr Steuern zahlten, und es dafür keine Frierenden und Hungernden mehr auf den Straßen gäbe.
Norman Mailer Zitat

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 28237
Re: Ausweiskopien
« Antwort #14 am: 10. März 2017, 06:00:48 »
Vielleicht solltest du einfach mal fragen, wofür die Kopie des BPA gebraucht wird. Wie schon geschrieben, bei der Beantragung von Werksausweisen oder Zugangsberechtigung für bestimmte Werke braucht man die schon. Dann muss der Fahrer bzw. Monteur nicht jedes Mal gefragt werden bzw. gewartet werden bis der mal Zeit hat.
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand anlegt, jeden Tag kommt ein Mensch und marschiert aufrecht drunter durch. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)