Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Erfahrung mit einem Onlinekonto?  (Gelesen 1371 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline blaumeise

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 369
Re: Erfahrung mit einem Onlinekonto?
« Antwort #15 am: 13. März 2017, 13:53:14 »
Wenn man ein kostenloses Onlinekonto hat, aber keinen Auszahlungsterminal in der Nähe, dann kann man sich zusätzlich ein kostenloses Sparcard-Konto bei der Postbank zulegen. Auf das überweist man - online - den Betrag, den man am nächsten Tag dann bei der Post am Auszahlungsautomaten abheben will. Es reicht ja, wenn dauerhaft 5,- Euro drauf sind, wenn man nichts sparen will oder kann. Postämter gibt's meist auch in kleineren Städten und die Sparcard samt Buchungen ist bist jetzt kostenlos. Beim Weiterbewilligungsantrag das Sparcard-Konto natürlich angeben, samt Ausdruck der Umsatzanzeige, wenn verlangt, denn man kriegt nur zweimal im Jahr die Kontoauszüge zugeschickt. Das allerdings kostenlos.

Offline Ribbe

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Erfahrung mit einem Onlinekonto?
« Antwort #16 am: 13. Juli 2017, 11:59:53 »
@Tassenmutti
Das von dir verlinkte Online-Konto würde ich auf gar keinen Fall abschließen. Es ist absolut kein Vorteil erkennbar. Im Gegenteil. Du verrennst dich in horrenden Gebühren. Alleine für die Aktivierung ist z.B. 39,- an Gebühren fällig zusätzlich zu der 9,90 monatlichen Grundgebühr. Auch die restlichen Gebühren sind einfach nur miserabel. Man sollte sich nur intensiv informieren und selbst entscheiden worauf man seine Schwerpunkte setzt.

Ergänzung: :mail:
Fakt ist, dass man sich vollumfänglich informiert. Online Konten sind eine wirklich runde Sache und kann es jedem nur empfehlen. Die Geschäftsmodelle der jeweiligen Anbieter variieren sind aber im Kern doch recht ähnlich. Ich zum Beispiel habe mein Online - Konto mit Hilfe von der Beratung von smava abgeschlossen. War mega zufrieden , lief auch super easy.  Generell gilt: Das Onlinekonto wird auf Guthabenbasis geführt. Eine Bonitätsauskunft bei Bestellung des Onlinekontos ist deshalb entbehrlich, und es erfolgt kein Eintrag des Kontos in Auskunfteien. Das erleichtert den Prozess bei einem Schufaeintrag beispielsweise. Das ist der spannendste Teil für alle Leserinnen und Leser hier. Die einzige Voraussetzungen zum Erhalt des privaten Onlinekontos ist ein Alter ab 18 Jahren. Nach der Registrierung / Vermitllung enthält man eine dauerhafte Bankverbindung.