Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Trennung von Partner - ALG II - Was nun?  (Gelesen 370 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rosilein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Trennung von Partner - ALG II - Was nun?
« am: 12. März 2017, 17:26:26 »
Hallo,

habe mich von meinem Partner getrennt und bin erst mal bei meiner Mutter untergekommen. Die gemeinsame Wohnung besteht ja aber noch. Sie ist noch nicht gekündigt. Mein Partner kann auch nicht alleine dort wohnen bleiben. Er sucht eine Wohnung. Ich werde auch eine brauchen.

Muss man die Trennung bereits angeben. Er hat grade einen Antrag auf Verlängerung der Bewilligung erhalten und soll den ja ausfüllen. Letztlich kann ja aber auch nichts separat gerechnet werden, solange wir noch die gemeinsame Wohnung haben. Also ist das so richtig, dass wir offiziell ja noch zusammen sind, dann aber mit Kündigung der Wohnung und wenn jeder seine eigene Wohnung bezieht ist die Trennung auch für das Amt relevant?

Bekannt geben muss man es wohl eh bereits vorher, denn ist es nicht so, dass das Amt bei der neu angemieteten Wohnung seine Zustimmung erteilen muss? Hier gibt es dann ja das Problem, dass mein Mann bis jetzt keine Wohnung bis 50 qm gefunden hat, nur z. B. eine mit 56 qm. Kann das Amt seine Zustimmung dazu verweigern oder ist denen das wurschd, aber sie zahlen eben nur für 50 qm, den Rest darfst du selber drauflegen?

Zusammen könnte man ja so eine Wohnung beziehen und das wäre dann angemessen, aber jeder für sich alleine...? Was denn wenn es so kleine Wohnungen gar nicht im Angebot gibt. Die aktuelle Wohnung ist viel zu teuer. Das Amt zahlt das die ersten 6 Monate, aber danach gibt's nur noch das, was angemessen ist und das ist ja nicht mehr tragbar.

Wie läuft das überhaupt ab? Ich kann also eine Wohnung ab dem 01.07. nehmen wegen 3-monatiger Kündigungsfrist. Mein Partner muss dann aber auch was gefunden haben. Dann die Kaution. Das Amt streckt das vor und dann kann man's zurückzahlen?

Für den Umzug gibt's da was dazu? Umzugsauto? Helfer? Sonstige Kosten?

LG

Rosilein


Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4436
Re: Trennung von Partner - ALG II - Was nun?
« Antwort #1 am: 12. März 2017, 17:52:03 »
Du bist ja noch völlig durch den Wind.
Also,;wer hat die gemeinsame Wohnung gemietet?
Wenn du bei Mama untergekommen bist dann für dich sofort Veränderungsmitteilung.
Wenn klar ist wer erdtmal in der Wohnung verbleibt bzw wenn nur einer der Mieter ist dann derjenige- hat man 6 Monate Zeit die Kosten zu senken.
Der andere sucht sich etwas was von den Kosten angemessen ist. Größe ist Richtwert, erstmal irrelevant. Die Kosten der Wohnung sind wichtig.
Hausratsteilung besprevhen, das was ergänzt werden muss gibt es als Ausstattung bei Trennung.
Als getrennte hat jeder dann schon jetzt den vollen Regelsatz. Kosten der Wohnung hat derjenige voll der drin wohnt. Wenn du von Mutter in eine neue Wohnung willst dann so lange wenigstens 100 Euro an Mama für Nebenkosten. Es entstehen ja Mehrkosten wenn du länger als ein paar Tage dort bleibst.

Online Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12574
  • Optionskommune
Re: Trennung von Partner - ALG II - Was nun?
« Antwort #2 am: 13. März 2017, 17:38:48 »
Ist die Mama auch im ALG 2 Bezug? und natürlich auch die oberen Fragen mal beantworten!

MfG FN
Achtung! Ich weise darauf hin das sämtliche von mir gemachten Äußerungen und / oder Links nach dem Guttenberg'schen Prinzip des copy & paste gemacht sind; oder aus Eigenerfahrung entstanden oder an-gelesen sind. Eine Überprüfung der Mitteilungen versteht sich von selbst.

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Rosilein

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Trennung von Partner - ALG II - Was nun?
« Antwort #3 am: 20. März 2017, 21:40:20 »
Vielen Dank für eure Antworten.

Wir haben wieder zusammengefunden. Es war ziemlich turbulent. Alles nicht so einfach.

Sorry... Ich weiß nicht, kann man den Strang nun löschen?

LG

Rosilein