Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Unionspolitiker wollen Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz  (Gelesen 1724 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5257
Re: Unionspolitiker wollen Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz
« Antwort #15 am: 16. März 2017, 21:57:38 »
 :offtopic:
Zitat von: Kaffeesäufer am 16. März 2017, 12:25:54
hier mal meine Knutschkugel :)

Die genießt die Sonne.  :cool:

Offline Der Gehorsame

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 335
Re: Unionspolitiker wollen Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz
« Antwort #16 am: 17. März 2017, 16:52:12 »
Wie hier schon erwähnt wurde, gelten Hartz4 Empfänger schon jetzt als „nicht“ lebensfähig und sollen jetzt noch ohne jegliche Erfahrung/Ausbildung auf hilflose kranke Menschen los gelassen werden.
Ich möchte dann nicht z.B. erleben, wenn einem Kranken anstatt der Pille x die Pille y gegeben wurde und er das Zeitliche segnet, weil mal wieder Geld am falschen Ende gespart wurde.  :scratch:

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4716
  • Am Arsch vorbei...geht auch ein Weg.
    • Mountainprophet
Re: Unionspolitiker wollen Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz
« Antwort #17 am: 20. März 2017, 00:00:18 »
Ja Katzen sind was feines da bin ich hauptsächlich , hier mal meine Knutschkugel :)

Uiii...eine norwegische Waldkatze? :smile:
Physik studiert jeder lebenslang...ob er will oder nicht, spielt keine Rolle.
"Sag mal, bei euch im Kindergarten, sind da auch Ausländer? "Neee, da sind nur Kinder!"
Deutsche, kauft deutsche Bananen, deutschen Kaffee, deutsche Orangen, deutsche...!
Was nützt dem Wolf die Freiheit, wenn er das Schaf nicht fressen kann?

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32534
  • Schleswig - Holstein
Hartz IV: Mit Zwang in den Freiwilligendienst?
« Antwort #18 am: 25. März 2017, 11:13:23 »
Mehr Hartz-IV-Betroffene im Bundesfreiwilligendienst?

Unionspolitiker fordern, Hartz-IV-Betroffene an Stelle der Zivildienstleistenden zu setzen. 2012 wurde der Zivilidienst abgeschafft, und der Bundesfreiwilligendienst kann die Lücken im Pflegedienst nicht ersetzen. „Hartz IV-Beziehern sollte zugemutet werden können, auch in Alten-, Pflegeheimen und Krankenhäusern zu arbeiten, um mögliche personelle Engpässe zu überbrücken", meint der CDU-Politiker Carsten Linnemann. Sein Parteikollege Otto Wulff hält das für eine gute Maßnahme, einem möglichen Pflegenotstand vorzubeugen.


-->> http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-mit-zwang-in-den-freiwilligendienst.php

Offline Angela1968

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9022
Re: Unionspolitiker wollen Hartz-IV-Empfänger als Zivi-Ersatz
« Antwort #19 am: 25. März 2017, 11:58:11 »
So langsam glaub ich an Panickmache. Ob hier im Forum oder gewollt durch die Medien. Ich weis es nicht.

War hier nicht mal z.B. ide Rede von 0 uro Jobs? Also ich hab ka noch sehr vile Kontakt zu ALG II Empfngern. Bis jetzt ist mir nicht zu Ohre gekommen das jead so etwas machen musste. Und das hätte man mir garaniert erzält.

Dann knn ich mich errinnern das es durhc dei Foren ging, ja alle ALG II Empfänger die die miste Zeit wirklich arbietssuchend waren können nun ständig mit 1 Euro Jobs beschäftigt werden. Ich hab nen Kumpel der sich echt drauf gefreut hat, wil r keine andere Chance hat ne Arbiet zu bekommen. Nin, bei ihm läft das so wieter wie bisher, im Gegenteil er bekommt noch wenier.
Unsere Seniorengruppe im Ort hatte fast immer Sozialleistungsempfänger ide sie unterstützt haben. Ab diesem Jahr haben sie niemaden mehr.

Also ich glaub das mit dem Bufdi eigetlich deshalb auch nicht und sehe das als Panikmache an, warum auch immer.

Angela
Wer etwas möchte - sucht Wege
Wer etwas nicht möchte - sucht Gründe