Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE  (Gelesen 127334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast26037

  • Gast
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #75 am: 30. November 2014, 17:15:37 »
Zitat von: xDDDx am 30. November 2014, 16:48:24
Also für was oder wen genau ist das von Vorteil?

Schau dir mal in diesem Thread das Video an ( von mir gesetzter Link) , es ist sehr erhellend!  :yes:

http://hartz.info/index.php?topic=86043.msg878482#msg878482

                                              :flag: :flag:

Gast34409

  • Gast
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #76 am: 30. November 2014, 17:23:18 »
Betteln und Hausieren in meinem Viertel VERBOTEN  :no: :no: :no:

Hausverbot schriftlich erteilt; die Gestapo.. sorry das Außendienstgeschwader wollte es nicht glauben. Beim nächsten Versuch gabs was auf die Mütze: Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. FERTIG! Ich sehe hier niemanden mehr  :cool: :cool:

MfG
Frido

Offline xDDDx

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2119
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #77 am: 30. November 2014, 17:28:01 »
@Demeter:
Danke für den Link. Film weckt schon nach wenigen Sekunden das Interesse am ganzen!
Werde ihn mir gleich anschauen, jedoch krähen die Küken und es muss für Futter gesorgt werden. Ist auf jeden Fall gespeichert  :sehrgut:
« Letzte Änderung: 01. Dezember 2014, 02:08:30 von Elsi »

Offline Ilona

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #78 am: 17. März 2017, 13:51:43 »
Hallo, ich habe mal eine Frage: wo finde ich denn die Datei: "Hausbesuch", von der hier die Rede war und die man sich bei unangemeldeten "Besuchen" an die Tür kleben soll. Ich finde die nicht..... ?!??  :weisnich:
Kommen die eigentlich immer unangemeldet, muss man diese Personen rein lassen und entstehen einem Nachteile wenn man es nicht macht?
Kenne mich da garnicht aus, habe jetzt aber von einem Bekannten gehört bei ihm wurde auch das öffnen der Schränke (ob sie den Inhalt aufgeschrieben haben weiß ich nicht, aber sie haben wohl genau notiert was ihm gehört)gefordert. Auch die gemeinsam genutzte Küche wollte man inspizieren ebenso das gemeinsam genutzte Wohnzimmer.
Kann mir hier jemand was dazu sagen? Achso, noch eine Frage.....muss man sich ständig in der Wohnung aufhalten oder hinterlassen die auch eine Nachricht wenn man nicht vor Ort ist. Niemand ist doch 24h zu Hause.....

Vielen Dank schon mal.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12903
  • Optionskommune
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #79 am: 17. März 2017, 16:34:48 »
Seite 1
http://www.harald-thome.de/media/files/SGB%20II%20DA/leitfaden__aussendienst__pdf_1_.pdf
und
http://hartz.info/~moderator//Anlagen-RG/Hausbesuch_FfR-Doc.pdf

Zitat von: Ilona am 17. März 2017, 13:51:43
Kommen die eigentlich immer unangemeldet, muss man diese Personen rein lassen und entstehen einem Nachteile wenn man es nicht macht?
Passiert gerne und nein die muss man nicht reinlassen. Der einzige sinnvolle Grund ist wenn man Erstausstattung beantragt.

Zitat von: Ilona am 17. März 2017, 13:51:43
Kann mir hier jemand was dazu sagen
ist ein NOGO siehe die Links

Zitat von: Ilona am 17. März 2017, 13:51:43
Achso, noch eine Frage.....muss man sich ständig in der Wohnung aufhalten oder hinterlassen die auch eine Nachricht wenn man nicht vor Ort ist. Niemand ist doch 24h zu Hause.....
Natürlich nicht ich würde die sowieso nie reinlassen bis auf oben erwähnten Grund.

MfG FN
Achtung! Ich weise darauf hin das sämtliche von mir gemachten Äußerungen und / oder Links nach dem Guttenberg'schen Prinzip des copy & paste gemacht sind; oder aus Eigenerfahrung entstanden oder an-gelesen sind. Eine Überprüfung der Mitteilungen versteht sich von selbst.

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Ilona

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #80 am: 17. März 2017, 21:45:51 »
Hallo Fettnäpfchen,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Mich interessiert immer noch diese Datei von der in dem Threadt die Rede war. Die sollte man doch den Mitarbeitern unter die Nase halten.....allerdings finde ich die nicht.
Ich habe keinen Antrag auf Erstausstattung gestellt....nur mal so nebenbei....

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12903
  • Optionskommune
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #81 am: 18. März 2017, 11:52:04 »
ist immer noch das selbe wie gestern, steht auch so in dem Eröffnungsbeitrag:
Zitat von: FFR « am: 29. Juli 2011, 00:28:40 »
Um das zu untermauern, dient Euch die Datei "Hausbesuch"
Druckt Euch diese aus, legt sie griffbereit in die Nähe der Wohnungstür und wenn es dann unverhofft klingelt ...

... macht die Tür auf (1 x nötig, da die sonst wiederkommen!), fragt die nach Ausweis und lasst Euch den Auftrag zeigen (notieren!),
haltet denen diesen Wisch vor die Nase.....

...freut Euch über die Verfärbungen in deren Gesichtern wenn die diesen lesen...
und dann schließt Ihr mit einem überaus freundlichen "Auf Wiedersehen" Eure Tür!

Die hier verlinkte Datei "Hausbesuch" ist persönlich getestet und für überaus wirksam beurteilt worden!  :cool: :grins:
Zitat von: Fettnäpfchen am 17. März 2017, 16:34:48
http://hartz.info/~moderator//Anlagen-RG/Hausbesuch_FfR-Doc.pdf
was glaubst Du was die noch machen wenn du denen das vorlegst. Für so Sachen wie den Hausbesuch und was das JC darf ist der andere Link von gestern.

MfG FN
Achtung! Ich weise darauf hin das sämtliche von mir gemachten Äußerungen und / oder Links nach dem Guttenberg'schen Prinzip des copy & paste gemacht sind; oder aus Eigenerfahrung entstanden oder an-gelesen sind. Eine Überprüfung der Mitteilungen versteht sich von selbst.

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Ilona

  • neu dabei
  • Beiträge: 9
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #82 am: 18. März 2017, 18:42:11 »
Hallo Fettnäpfchen, mittlerweile denke ich, DIE KOMMEN WIEDER ;-)
Da kein Antrag auf Erstausstattung gestellt wurde, geht es ja eh nur darum, eine VuE zu basteln. Kosten einsparen heißt das Zauberwort .....egal wie. Aber, den freien Willen kann man doch auch bei Hausuntersuchungen nicht erkennen/ feststellen. Ausser man ist Hellseher......
Ausserdem denke ich eher die setzten das als Druckmittel ein ! So nach dem Motto: solange keiner die Wohnung "durchsuchen" darf.....  solange zahlen wir halt nix.
Wie hast Du das gemacht? Hast Du die rein gelassen?

MfG
Ilona

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12903
  • Optionskommune
Re: VORSICHT HAUSBESUCH zum Thema BG/VuE
« Antwort #83 am: 19. März 2017, 11:26:20 »
Das wäre ein Grund um ein eigenes Thema zu eröffnen da dieser hier eher einen informativen Charakter hat so wie ein Ratgeber. Da wird der Thread bloß unnötig in die Länge gezogen, auch geshreddert genannt.
Bei inzwischen 6 Seiten hier dürften allerdings alle deine Fragen genauso beantwortet sein bzw. werden!
Ansonsten:
Einfach da Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II einen Thread zu dem Thema eröffnen, da gibt es mit Sicherheit reichlich Antworten.

Selber hatte ich noch keinen Hausbesuch!

LG FN
Achtung! Ich weise darauf hin das sämtliche von mir gemachten Äußerungen und / oder Links nach dem Guttenberg'schen Prinzip des copy & paste gemacht sind; oder aus Eigenerfahrung entstanden oder an-gelesen sind. Eine Überprüfung der Mitteilungen versteht sich von selbst.

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)