Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Blockupy Frankfurt: Vorfälle und Kritik an Polizeigewalt 2013 und 2015  (Gelesen 89519 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 30884
  • Schleswig - Holstein
Blockupy Frankfurt 31. Mai und 1. Juni 2013 - Widerstand im Herzen des europäischen Krisenregimes.

Erneut rufen wir zu europäischen Tagen des Protestes in Frankfurt am Main gegen das Krisenregime der Europäischen Union auf. Am 31. Mai und 1. Juni 2013 wollen wir den Widerstand gegen die Verarmungspolitik von Regierung und Troika – der EZB, der EU-Kommission und des IWF – in eines der Zentren des europäischen Krisenregimes tragen: an den Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB) und vieler deutscher Banken und Konzerne – den Profiteuren dieser Politik.


-->> http://www.sozialticker.com/aufruf-blockupy-frankfurt-31-mai-und-1-juni-2013_20130223.html

-->> http://blockupy-frankfurt.org/
« Letzte Änderung: 02. Juni 2013, 19:25:03 von Meck »

Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2881
Re: Blockupy Frankfurt: Vorfälle und Kritik an Polizeigewalt 2013 und 2015
« Antwort #1 am: 26. Februar 2013, 03:14:30 »
Oh, wieder Vermüllung unserer Stadt !!!!! Hohe Kosten für Müllbeseitigung und Unruhen, mir hat letzte Jahr gereicht wo sie statt demonstriert nur für Unruhe gesorgt haben. Sie haben monatelang vor den Banken gehaust, die Ratten sind haufenweise überall gewesen wegen den Müllbergen und den Machenschaften der Demonstranten. Ich hoffe das die Stadtverwaltung härter und schneller reagiert !!!!! Demonstrieren und Meinungsfreiheit "JA", aber das von letztem Jahr hatte nichts damit zu tun, es war nur eine Schande für unsere Stadt... G. CHIPI

Gast19808

  • Gast
Zitat von: CHIPI am 26. Februar 2013, 03:14:30
Sie haben monatelang vor den Banken gehaust, die Ratten sind haufenweise überall gewesen wegen den Müllbergen und den Machenschaften der Demonstranten.
:scratch: die Ratten kamen durch die Machenschaften der Demonstranten ? Da wünsche ich mir für die Zukunft noch mehr Machenschaften, bis es soviele Ratten sind, das die Bankster fluchtartig ihe Paläste verlassen und nie mehr zurückkommen.

Offline goodwife

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2229
  • Können diese Augen lügen?
Die Blogupy-Bewegung will heute die Zentralbank in Frankfurt sowie den Frankfurter Flughafen lahmlegen.  :ok: :sehrgut:
« Letzte Änderung: 31. Mai 2013, 08:39:47 von goodwife »
Niemand gibt dir Recht, du mußt es dir nehmen.
                   Der Krieg hat begonnen!
 LIEBE GRÜSSE AN DIE MITARBEITER DES NSA

Offline 12689Berlin

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4357
 Blogupy-Bewegung yeah!!! *utzz-utzz-utzz*

Aber Flughafen lahmlegen =  :no:

Offline goodwife

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2229
  • Können diese Augen lügen?
@Berlin

Naja, ich steh auch nicht gerade auf stunden-, manchmal tagelanges Warten auf dem Flughafen, wenn gestreikt wird, aber es muß halt manchmal sein.

Und der Frankfurter Flughafen ist nun mal das Dreh- und Angelkreuz der "Hochfinanz-Reisenden" mit ihren glänzenden Aktenköfferchen.
Wenn nicht hier ansetzen, wo dann?

LG, goodwife  :bye:
Niemand gibt dir Recht, du mußt es dir nehmen.
                   Der Krieg hat begonnen!
 LIEBE GRÜSSE AN DIE MITARBEITER DES NSA

Gast25564

  • Gast

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 30884
  • Schleswig - Holstein
Aber Flughafen lahmlegen =  :no:

Sehe ich auch so und wenn es dann ausartet wie auch aktuell im Ticker zu lesen :nea: -->>

Zitat
Am Kornmarkt springen zwei Aktivisten auf einen Lieferwagen und reichen Cola- und Fantaflaschen in die Menge. Weit und breit kein Polizist, der sie daran hindern könnte.

Das hat für mich nichts mehr mit Demo zu tun, wenn dadurch irgendwelchen Leuten Schaden entsteht.

Gast2063

  • Gast
Wie blöd für die Junta dass wider Erwarten noch keine Drohnen einsatzfähig sind.

 :ironie:  Mit deren Hilfe kann man doch solche Demos im Keim ersticken.

Offline goodwife

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2229
  • Können diese Augen lügen?
Zitat von: Gast2063 am 31. Mai 2013, 11:37:25
Wie blöd für die Junta dass wider Erwarten noch keine Drohnen einsatzfähig sind.

Da habe ich eben (leider nur mit einem Ohr im Auto) was ganz anderes gehört. Angeblich sollen die Dinger längst von Rammstein aus nach Afghanistan gestartet sein. Zwar von den Amis, aber die hätten die sicher mal dem De Misere geborgt.
Niemand gibt dir Recht, du mußt es dir nehmen.
                   Der Krieg hat begonnen!
 LIEBE GRÜSSE AN DIE MITARBEITER DES NSA

Gast25564

  • Gast
Goodwife, hier im Thread gehts um die Demo in Frankfurt und nicht um Drohneneinsatz in Afghanistan, du wirfst da was durcheinander :grins:

Offline goodwife

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2229
  • Können diese Augen lügen?
Sorrrrryyyy,
hab mich verleiten lassen  :schaem: :zwinker:
Niemand gibt dir Recht, du mußt es dir nehmen.
                   Der Krieg hat begonnen!
 LIEBE GRÜSSE AN DIE MITARBEITER DES NSA

Gast81

  • Gast
langsam eskaliert es wohl von seiten der Bullenschweine. Da will wohl jemand Feierabend haben.

Offline 12689Berlin

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4357
15:25 Uhr: 'mit "Sportschuhe" kommst du hier nicht rein'
Mc Donalds jetzt mit Türsteher!

Offline Helferlein

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 551
  • Es kommt anders >wenn< man denkt!
Morgen ist die Großdemo, da bin ich auf jeden Fall dabei  :sehrgut:.
Heute war auch schon viel mehr los, als die Medien berichten, aber das ist ja nichts neues!


Die EZB war schon am Dienstag großflächig abgesperrt, tssss die scheinen echt Muffe zu haben  :empathy:
Die Geschäfte auf der Zeil haben schnell die Tore geschlossen als die ersten Aktivisten ankamen und die Käufer mussten aus den Hinterausgängen die Geschäfte verlassen....

Am Flughafen wurden die abgezählten 200 Demonstranten erst nach stundenlangen Warten eingelassen.

Aber es bewegt sich was und ich bin gespannt auf Morgen!
Der Vorteil von Klugheit besteht darin, dass man sich bei Bedarf dumm stellen kann, was umgekehrt schon problematischer wird.