Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Hilfe bei Techniker Krankenkasse bucht Konto fast komplett leer nun obdachlos.  (Gelesen 1088 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bessti

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Hi, bin seit 4 Monaten obdachlos und habe eine Abuchung der Krankenkasse durch Zoll Amt auf dem Konto gehabt  von über 1000 €uro.

Nun Konnte ich mir keine neue Wohnung suchen und besitze noch knapp 1000 €uro erspartesGuthaben..
Jedoch möchte die  Krankenkasse schon wieder 600 Euro haben  soweit ich am Telefon erfahren habe..
Nun habe ich Angst das die Polizei mich bald suchen wird und die Techniker  Krankenasse mir mein letztes Erspartes raubt..
Draußen auf  der Straße mit einem Zelt und ab und zu im Garten  bei Freunden schlafen  macht mich so langsam fertig.
 Mach mir echt Sorgen da es auch auch wo es so kalt ist jetzt.

mit der Tk hab hab ich Mega  schlechte Erfahrungen.
im letzten Jahr half mir der Gerichtsvollzieher sogar , komisch aber wahr... da ich als erwerbsloser ohne Hartz 4 mit 2000 ,- €uro berechnet wurde pro Jahr und Mahnkosten wurden  ach noch doppelt berechnet vom  Jahr davor einfach  mitaugeschlagen .
Der Gerichtsvollzieher musste seine eigenen Kosten aber korekt abrechnen und musste dadurch die Tk innerhalb einer halben Stunde zur Klärung bewegen,
damit der Fall vom Tisch ist und es funktionierte am Freitag um 13.00 Uhr...
konnte es nicht fassen eine Firma sprach hier mit der anderen ich saß dabei ne eine korrekte Abrechnung flatterte ein innerhalb einer Stunde..Das raubte mir zwar weitere 1000 € uro vom Ersparten.

Nun weiß ich aber nicht weite früher sagte die Arge oder Jobcenter zuviel Geld zuviel erspartes ich muss davon leben, nun habe ich aber selbst mein Rucksack  nach Diebstahl verloren und nun hab ich kein Ausweis Arge schickte mich erstmal wieder weg gestern kein Ausweis , nun kommen heut noch Zahnschmerzen hinzu und plagen mich ich bin echt kurz vorm durchdrehen ..hab von einer Schmerzpatien Tabletten geschenkt bekommen aber ich muss wohl zum zahnartzt gehen .
ein Zahn der zerbröselt im Oberkiefer sitzt muss raus .
bringt mir die Behandlung noch eine tausend euro Rechnung ?
Oder gilt Notfall behandlung...?
Habe auch keine aktuelle Karte der Tk...geht das überhaupt.
Ärtzte Behandlung konnte ich schon ohne Krankenversicherung bekommen aber Zahnartzt....?

Vielen Dank für jeden Tip.

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6488
@ Bessti,

als erstes brauchst du eine Meldeadresse. Gibt es bei dir im Gebiet eine Diakonie oder Caritas? Die stellen öfters mal eine Meldeadresse.
Mit den Zahnschmerzen würde ich an deiner Stelle zur Notfallbehandlung gehen. Manche Städte stellen für Hartz IV - Empfänger kostenlos Personalausweise aus. Und leg dir ein P-Konto zu, da kann dir keiner was nehmen solange du unter dem Pfändungsfreibetrag bleibst.
Du brauchst auch nicht deine gesamten Ersparnisse aufbrauchen um Hartz IV zu beantragen, pro Lebensjahr darfst du 150,- € auf der hohen Kante haben.

1. Meldeadresse besorgen
2. ALG II Antrag stellen
3. Ggf. bei der Stadt Übergangsperso holen
4. Ersatzkarte KK besorgen
5. Zur Notfallzahnbehandlung
6. Konto in P-konto ändern
Dann müsstest du es allmählich auf die Reihe kriegen. Falls du es willst, melde dich beim Ordnungsamt obdachlos, dann hast du eine kleine Chance ein Dach über dem Kopf zu bekommen.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier