Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

[Verstanden & Schließen]

Autor Thema: Nordwalde/Steinfurt: Arbeitsamt betrogen - 1800 Euro Geldstrafe  (Gelesen 327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32510
  • Schleswig - Holstein
Gleich zwei Mal innerhalb eines Jahres bezog ein 26-jähriger Mann aus Nordwalde Arbeitslosenunterstützung, obwohl er einen Job hatte. Das Amtsgericht Steinfurt verurteilte den Wiederholungstäter am Mittwoch wegen Betruges zu einer Geldstrafe.

Zunächst vom 1. April bis 31. Mai und anschließend vom 15. bis 31. August vergangenen Jahres erhielt der Maler und Lackierer insgesamt 1087,55 Euro vom Arbeitsamt. Dabei jobbte der Angeklagte zeitgleich bei einer Fensterreinigungsfirma und einem Zeitarbeitsunternehmen. „Ich verstehe das nicht. Ich habe jedes Mal dem Arbeitsamt doch Bescheid gegeben“, zuckte der Angeklagte mit den Schultern. Beweise für die Behauptung konnte er jedoch nicht vorweisen.


-->> http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Nordwalde/2775768-Geldstrafe-Arbeitsamt-betrogen-1800-Euro-Strafe