Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

[Verstanden & Schließen]

Autor Thema: Arbeitsvertrag dem JC vorlegen  (Gelesen 1393 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline scire

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 166
Arbeitsvertrag dem JC vorlegen
« am: 21. April 2017, 16:18:54 »
Hallo,
Arbeitsaufnahme wurde dem JC angezeigt und auch mitgeteilt, dass Lohnabrechnung und Banküberweisung vorgelegt werden, wenn diese vorhanden sind. Gleichzeitig wurde auf geringfügige Beschäftigung, befristet, max. Verdienst von 140€ mtl. hingewiesen.
Aufgrund welcher Rechtslage (§§ Urteile) kann das JC Vorlage des schriftlichen AV verlangen???
Danke, schönes WE :cool:

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31954
Re: Arbeitsvertrag dem JC vorlegen
« Antwort #1 am: 21. April 2017, 16:53:23 »
Den Arbeitsvertrag kann das Jobcenter gar nicht verlangen, aber im Rahmen der Mitwirkungspflicht kann und darf das Jobcenter eine vom Arbeitgeber ausgefüllte Einkommensbescheinigung (Formular kann man sich runterladen oder wird vom Jobcenter bereitgestellt) verlangen.
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)

Offline kilgore72

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 528
Re: Arbeitsvertrag dem JC vorlegen
« Antwort #2 am: 21. April 2017, 17:07:42 »
In Bayern sieht man das  anders mit der Vorlage eines Arbeitsvertrages, heißt es kann verlangt werden.... bzw. sie machen es einfach...

Quelle1: http://www.harald-thome.de/fa/harald-thome/files/STAMS-9.9.15-Rundschreiben-Datenschutz.pdf

Quelle2: https://ddrm.de/datenschutz-im-jobcenter-was-duerfen-die-jobcenter-fragen-was-an-unterlagen-anfordern-was-kopieren/
Cogito ergo sum

Offline Beluga

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 891
Re: Arbeitsvertrag dem JC vorlegen
« Antwort #3 am: 21. April 2017, 18:22:59 »
In Bayern sieht man das  anders mit der Vorlage eines Arbeitsvertrages, heißt es kann verlangt werden.... bzw. sie machen es einfach...

Zitat
Datum: 09.09.2015
Quelle: http://www.harald-thome.de/fa/harald-thome/files/STAMS-9.9.15-Rundschreiben-Datenschutz.pdf
Erhebung und Speicherung von Arbeitsverträgen Die Vorlage des vollständigen Arbeitsvertrages, also die Erhebung aller Daten des Arbeitsvertrages ist erforderlich. Nur so kann das Jobcenter den Gesamtumfang des Arbeitsverhältnisses feststellen, insbesondere welche Gegenleistungen für die erbrachte Arbeit vereinbart wurden.

Zusätzlich:
Falls ein Verdacht auf Sozialleistungsbetrug besteht,
ist es ein geeignetes Mittel diesem auf die Spur zu kommen.
:flag: Ich bitte um Verständnis an alle: Ich will natürlich keinen Verdacht an dieser Stelle aufkommen lassen!  :flag:

Offline scire

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 166
Vorlage Arbeitsvertrag - Rechtsvorschriften?
« Antwort #4 am: 24. April 2017, 16:12:52 »
Hallo,
ein HE geht einer geringfügigen Beschäftigung nach, max. 140€ p.m. Das JC besteht auf Vorlage des Arbeitsvertrages und verweist als Rechtsgrund auf die Mitwirkungspflicht. Das Einkommen wird durch Lohnabrechnung und Kontoauszug nachgewiesen. Warum will das JC den schriftlichen AV und ist der HE zur Vorlage verpflichtet? Danke für Eure Rechtskenntnisse :blum:

Offline kilgore72

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 528
Re: Vorlage Arbeitsvertrag - Rechtsvorschriften?
« Antwort #5 am: 24. April 2017, 16:17:39 »
In Bayern sieht man das mit der Vorlage eines Arbeitsvertrages so, heißt es kann verlangt werden.... bzw. sie machen es einfach...

Quelle1: http://www.harald-thome.de/fa/harald-thome/files/STAMS-9.9.15-Rundschreiben-Datenschutz.pdf

Quelle2: https://ddrm.de/datenschutz-im-jobcenter-was-duerfen-die-jobcenter-fragen-was-an-unterlagen-anfordern-was-kopieren/
Cogito ergo sum

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31954
Re: Vorlage Arbeitsvertrag - Rechtsvorschriften?
« Antwort #6 am: 24. April 2017, 16:49:25 »
Noch ein Thread zum gleichen Thema?
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)

Offline scire

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 166
Re: Vorlage Arbeitsvertrag - Rechtsvorschriften?
« Antwort #7 am: 25. April 2017, 07:50:14 »
Noch ein Thread zum gleichen Thema?


Nein,

mir ein Rätsel, warum das nach mehreren Minuten nochmals erscheint.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 31954
Re: Arbeitsvertrag dem JC vorlegen
« Antwort #8 am: 25. April 2017, 07:56:25 »
Das waren wohl eher ein paar Tage, aber netterweise hat ein Mod die Threads zusammengefügt.
Hallo liebe "Klartextsprecher", "Wahrheitsager" und "Durchblicker". Begreift es doch endlich: Ihr dürft in diesem Land aussprechen, was ihr möchtet. Immer! Und sei es noch so unsachlich, hasserfüllt und dumm. Ihr dürft einfach nur nicht erwarten, dass andere euch zustimmen. (ruthe.de)

Alles, was das Böse benötigt, um zu triumphieren, ist das Schweigen der Mehrheit. (Kofi Annan)