Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?  (Gelesen 3590 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 45425
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #15 am: 05. Mai 2017, 22:17:28 »
Du hast doch sicher ein AZ/Geschäftsnummer?
Auftraggeber des OGV ist m.w. das örtliche Amtsgericht?
Als Merker für mich: https://de.wikipedia.org/wiki/Vermögensverzeichnis , da die ehemaige EV öfters mal die Bezeichnung wechselt
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10091
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #16 am: 05. Mai 2017, 22:39:16 »
Zitat von: mapu am 05. Mai 2017, 16:38:17
Ich kam verspätet an, allerdings noch während den Sprechzeiten, 15 minuten vor Ende.
Anfangs waren es nur noch 15 Minuten bis Ende der Sprechzeit des GV.

Zitat von: mapu am 05. Mai 2017, 22:02:33
Sprechstunde hatte der noch knapp 30 minuten
In einer ½ oder ¼ Stunde wird Dir kein GV eine Vermögensauskunft abnehmen.

Zitat von: mapu am 05. Mai 2017, 22:02:33
Mein Termin war am Dienstag um 14.30
Und die Sprechzeit des GV war bis 15.30 Uhr – demnach hat er eine volle Stunde für Deine Vermögensauskunft eingeplant, was auch realistisch ist.

Zitat von: mapu am 05. Mai 2017, 15:55:13
Habe nun heute ein weiteres Schreiben vom GV erhalten, das der Termin zur  EV Abgabe unentschuldigt nicht wahrgenommen wurde und er nun  den Eintrag in das Schuldnerverzeichnis in den kommenden zwei Wochen vornehmen werde.
§ 882c ZPO Eintragungsanordnung --> https://dejure.org/gesetze/ZPO/882c.html
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline mapu

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #17 am: 05. Mai 2017, 22:59:20 »
Leute ich bin krank seit 2 Jahren (AU depression)

Oldhoefi- listen smart guy.....

 kommt an mit Sprüchen wie "ach erst 15 minuten verspätet- dann 30 minuten....

Dann noch Link zu dem Gesetz beifügen " hier der Link § 882c ZPO Eintragungsanordnung...."  (was ich eh nicht verstehe- bürokratendeutsch)

Leute das ist ein Forum wo man sich hilft, Besserwisserei und solche Sprüche helfen da sicher nicht weiter- die könnt Ihr für euch behalten- comprente?

Und rechtlich, juristisch, kann man eine EV nicht freiwillig abgeben, auch nicht während den Sprechzeiten des GV (sagt das Gesetz), der GV muss auch keinen neuen Termin mit mir vereinbaren ( er kann- muss aber nicht)- er kann und darf an meine Wohnungstür unangemeldet erscheinen wann er will ohne sich vorher anzukündigen, auch mit Polizei- das Recht dazu hat er  comprente smart guy?


Meine Fresse........

mapu

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 45425
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #18 am: 05. Mai 2017, 23:07:04 »
Deiner gewählten Formulierung nach kann ich also Deinen Thread für mich ins Off schieben?
Wo ist denn die Rechtslage, die Du hier anführst?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast30751

  • Gast
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #19 am: 05. Mai 2017, 23:11:54 »
ALso als ich beim GV zur eidesstattlichen Versicherung musste, hatte das nie mehr als 10 Minuten gedauert, das längste dabei war herauszufinden, wo meine Bank ihren Sitz hat und das waren auch nur 3 Minuten.

@mapu

Gehe zum Amtsgericht, wenn er es verweigert und weise daraufhin, Sprechzeiten hin oder her, du wolltest Sie abgeben und damit deiner Verpflichtung nachkommen, daher ist das mit dem Haftbefehl einfach unsinnig.

Im übrigen solltest du mal aufgrund deiner Erkrankung so generell schauen, wie die Prognosen bzgl. deiner Gesundheit sind, denn wenn nicht einmal im Ansatz absehbar ist, dass du in 7 Jahren wieder arbeiten werden kann, solltest du ernsthaft über eine Privatinsolvenz nachdenken.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 45425
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #20 am: 05. Mai 2017, 23:13:19 »
ich denke da muss was Schriftliches her zur eigenen Absicherung.
Auch bei GV gibts sone und sone....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast30751

  • Gast
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #21 am: 05. Mai 2017, 23:17:13 »
@coolio

Gehen wir mal vom Worst Case aus, der Haftbefehl wird vollstreckt, weil der GV ein vollkommener Trottel ist und der TE kommt in Erzwingungshaft, obwohl selbiger die Versicherung abgeben wollte.

Damit wäre ein Verstoß gegen die Kostenminderungspflicht verwirklicht, weswegen ich dazu tendiere zu sagen:

Wenn GV sich weigert einen neuen Termin zu vereinbaren ohne Haftbefehl, dann ab zum Amtsgericht, Sachverhalt schildern und dann eben auf die Kostenminderungspflicht hinweisen.

Edit: Netter Nebeneffekt hierbei, der GV muss sich vor seinem Dienstherren rechtfertigen

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 45425
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #22 am: 05. Mai 2017, 23:22:40 »
Ich halte in so einer Krisensituation trotzdem Schriftliches für sicherer.
Aber wenn die verbalen Ausreisser des TE sich fortsetzen, hat wohl auch kaum einer Lust dazu,
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10091
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #23 am: 05. Mai 2017, 23:28:03 »
@mapu,

Zitat von: mapu am 05. Mai 2017, 22:02:33
jetzt weisst du wie der eingestellt ist. Deshalb ist bei so einem Menschen wenn er auf Haftbefehl des Gläubigers spekuliert, mit allem zu rechnen.
Der GV ist ganz normal eingestellt, da dieser für seine Arbeit auch eine gewisse Zeit benötigt.

Wenn Du statt der eingeplanten 1 Std. verspätet kurz vor Dienstschluss beim GV im Büro einfliegst, brauchst Du Dich nicht wundern, dass der GV Dir die Vermögensauskunft nicht mehr abnimmt.

Eine solche Auskunft erfolgt nicht zwischen Tür und Angel, sondern muss gründlich und gewissenhaft erfolgen. Scheinbar verkennst Du den Hintergrund und Zweck einer solchen Vermögensauskunft.

Das alleine ist der Grund, warum ich auf Deine Ankunftszeiten beim GV eingegangen bin.

Abgesehen davon habe ich genügend andere Arbeit auf dem Tisch, deshalb lasse ich mich von Dir nicht anblöken, weil Du (nicht der GV, nicht ich) den Termin nicht pünktlich eingehalten hast.

Zitat von: Gast42596 am 05. Mai 2017, 20:22:18
Ich bin raus!
Ich schließe mich an. :bye:
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Gast30751

  • Gast
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #24 am: 05. Mai 2017, 23:29:28 »


Stimme ich dir zu ... aber wie schon erwähnt, wenn offensichtlich schon Erfahrungen mit der Abgabe der EV vorhanden sind und man gesundheitlich angeschlagen ist, sollte man generell erst einmal darüber nachdenken, eine Privatinsolvenz zu machen, damit man diesen Stressfaktor erst einmal zur Seite schieben kann.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10091
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #25 am: 06. Mai 2017, 00:08:25 »
Da ich ein netter Mensch bin, auch wenn man mich anblökt, reiche ich noch nach.

§ 882d ZPO Vollziehung der Eintragungsanordnung --> https://dejure.org/gesetze/ZPO/882d.html

Wie mit meinen Informationen umzugehen ist, können Dir bestimmt andere erklären, da ich sowieso nur Besserwisserei von mir gebe.
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline mapu

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #26 am: 06. Mai 2017, 00:14:51 »
Hallo Leute

Puhh ich weiss es ist nicht immer einfach.....

Privatinsolvenz habe ich hinter mir, diese übrig gebliebenen Schulden konnten damals nicht mit übernommen werden in das Insolvenzverfahren, daher habe ich
die noch an der Backe.

@draco, so wie du schreibst wird der GV bei einem Haftbefehl keine neuen Termin machen sondern mich gleich in die JVA stecken (3 Tage) innerhalb dieser drei Tage Beugehaft dann versuchen wird mir die EV abzunehmen- soll ich das so verstehen? (ich hoffe nicht)......

Denn in der JVA habe ich sicher meine Unterlagen nicht dabei die der GV sehen will: Kontoauszug, Mietvertrag, Rentenversicherungsnachweis, will der alles haben (weil sich die EV ja neuerdings geändert hat ist umfangreicher)

Nun ich hoffe es kommt nicht soweit werde erstmal am kommenden Dienstag (Sprechstunden ) dort anrufen

Ja klar Beschwerde beim Gericht einlegen.... ist das reine Fantasie oder funktioniert das auch?  :schaem:

@oldhoefi- wo du recht hast hast mal wieder recht......  :zwinker:

Sorry für meine Ausreisser, doch in der jetzigen Welt woman von derartigen Gutmenschen behandelt wird, kann man nicht mehr das brave Schaf sein.....
Ich will jetzt keine Verniedlichungen hören wie; " Der GV tut nur seine Pflicht" blabla bla,  ein GV kann beruflich wenn er ein richtiges Schwein ist, ganz schön nach oben kommen- wenn er gut nach unten treten kann-  das Gericht legt Ihm dabei keine Steine in den Weg (überspitzte Situation- sowas gibts aber), gerade weil es sowas gibt, sollte man das nicht verniedlichen.

gruß
mapu

Offline Terra

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 455
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #27 am: 06. Mai 2017, 07:41:58 »
PI und jetzt wieder ein EV, aber der GV ist Scheiße. Kannst du dir vorstellen das der GV bei so einem Kandidaten 0 Toleranz hat.


Offline Weltbild

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 908
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #28 am: 06. Mai 2017, 08:02:53 »
Nun ja @ mapu, wer weiß wie viele "Klienten" der GV hat die sich nicht an Termine halten, vielleicht warst Du an diesem der Vierte von 6 Leutchen die sich nicht organisiert bekommen. Irgendwann hat man die Schnauze voll. Entschuldige dieses deutliche Wort, aber das verblümt auszudrücken bringt hier nichts.

Mir sind terminliche Absprachen auch extrem wichtig. Ich lasse nur ungern andere Menschen über MEINE Zeit bestimmen.

Dennoch alles Gute für Dich.

P.S.: Ja, ich habe das mit dem Stau gelesen.

Offline mapu

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Eidesstatliche Versicherung und Haftbefehl was passiert nun>?
« Antwort #29 am: 06. Mai 2017, 10:38:45 »
Hallo allerseits,

@Weltbild- ja da hast du auch recht muss ich ja zugeben....
Terra und Weltbild haben da schon recht-
Fast jeder GV ist scheiße denn Ihm ist das egal ob Haftbefehl oder nicht- denn er verdient dabei- das tun die meisten hier wohl vergessen.  :teuflisch:

@oldhoefli; mit deinem weiteren Link zur Eintragsanordnung- damit ist mir nicht geholfen, denn der erklärt ja nicht den wahren realen Ablauf dann danach, sondern verwirrt noch mehr.

Nur aufs Amtsgericht gehen und sich beschweren- ist einfach nur  Müll- sorry. Warum? Ganz einfach:

Weil der GV mit der Eintragungsanordnung dem Gericht gegenüber dargelegt hat, das ich unentschuldigt gefehlt habe- wenn ich dann zum AG gehe und  ich beschwere- dann wirkt das mehr wie unglaubhaft oder meint Ihr nicht auch?

Rechtlich bindend für mich und in dieser Angelegenheit war der Termin um 14.30 Uhr und nicht weil der GV noch Sprechzeit hatte bis 15.30 Uhr- die 14.30 Uhrzeit ist rechtlich ausschlaggebend.

Tja ich kann versuchen kommenden Dienstag anzurufen und im schlimmsten Fall werde ich bei Haftbefehl abgeholt und zur nächsten JVA gebracht werden- obwohl ja alle Rechtsanwälte beteuern das es ja kein strafrechtlicher Haftbefehl sei- das interessiert die Polizei und die JVA nicht.

Übrigens die gesetzliche  Beugehaft  hier beträgt 6 Monate, während dieser Zeit wird der GV dann mal vorbei kommen, es ist nihct gesagt das der GV nach 2 oder 3 Tagen in der JVA erscheint....

Und meine Unterlagen die der GV benötigt wie: Kontoauszug (obwohl ALG II Bescheid aktuell für 1 Jahr vorliegt), Rentenversicherungsnummer und Mietvertrag- diese Unterlagen darf ich aber nicht mitnehmen in eine JVA.

Ich kann nur hoffen ich bekomme einen neuen Termin- oder wenn der Haftbefehl da ist, schriftlich einen neuen, ansonsten muss ich dann wohl abwarten bis der GV + Polizei vor der Tür steht und dann immer noch hoffen ich kann die EV dann in meiner Wohnung abgeben statt in die JVA zu müssen.

Was anderes konnte ich leider nicht erfahren und mehr weiss ich da nun auch nicht.  :sad:

Oh mannomann wenn man nicht die Augen scharf aufhat kommt man echt unter irgendwie.....

So jetzt noch schnell im Supermarkt frische Brötchen holen und dann Wochenende Frühstück!  :cool:

schönes Wochenende allen  :flag:
mapu