Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Neue Weisungen der BA zu SGB II  (Gelesen 87313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9879
Re: Neue Weisungen der BA zu SGB II
« Antwort #90 am: 26. April 2017, 17:02:32 »
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Online dagobert1

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1478

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3206
Re: Neue Weisungen der BA zu SGB II
« Antwort #92 am: 07. Mai 2017, 17:50:39 »
WENN ich den Absatz 3 in § 10 Zumutbarkeit lese, schwillt mir der Kamm!

Der Absatz 3 lautet:
3) Die Absätze 1 und 2 gelten für die Teilnahme an Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit entsprechend

d.h. WENN jemand in Arbeit ist, somit eindeutig in Arbeit eingegliedert ist, soll er durch eine Massnahme in eine Arbeit eingegliederd werden.

Das ist völliger Schwachsinn!!!!

Durch solchen Unsinn kommen Jobcenter auf die Idee, Menschen die Arbeit haben, diese in eine Masnnahme zu stecken, damit sie anschließend keine Arbeit mehr haben.

Kleines Beispiel für § 3 SGB X

Eine Person steht, jetzt wird er aufgefordert aufzustehen = VÖLLIG unmöglich

Genauso verhält es sich mit dem § 10 Abs 3. SGBII

Gruß
Ernie

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9879
Re: Neue Weisungen der BA zu SGB II
« Antwort #93 am: 16. Mai 2017, 12:27:45 »
Ergänzend zum Beitrag in # 91.

Neue Weisungen der BA zum Sanktionsrecht im SGB II

Die BA hat neue Fachliche Hinweise zum Sanktionsrecht im SGB II herausgegeben, so zu § 31, 31a, 31b SGB II, zu § 32 SGB II und zu § 59 SGB II.

Da BA hat eine Reihe von Änderungen eingefügt, eine der wichtigsten dürfte sein, dass bei einer Sanktion, die zum vollständigen Wegfall des KdU-Anteils führt, in einer Mehrpersonen-BG nach den Urteilen des BSG vom 23.05.2013 - B 4 AS 67/12 R und vom 02.12.2014 - B 14 AS 50/13 R die vollen, ungekürzten KdU auf die verbliebenen BG-Mitglieder zu verteilen sind.

Allerdings, es handelt sich hier um BSG Urteile aus 2013 und 2014 und es ist die Frage zu stellen, warum die BA trotz eindeutiger höchstrichterlicher Rechtsprechung drei Jahre braucht, dieses als verbindlich anzuwendendes Recht auch mal umzusetzen?   

(Zitat und Quelle: Harald Thomé – Newsletter vom 14.05.2017)
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1078
  • "Der Stärkere wird gewinnen"
Re: Neue Weisungen der BA zu SGB II
« Antwort #94 am: 02. Juni 2017, 22:53:42 »
gelöscht *kopiert in neuen Thread*


http://hartz.info/index.php?topic=109629.0

« Letzte Änderung: 02. Juni 2017, 23:49:17 von CCR »
Die Wahrheit triumphiert nie, ihre Gegner sterben nur aus.
Max Planck
Es kann nicht alles ganz richtig sein in der Welt weil die Menschen noch mit Betrügereien regiert werden müssen.
Georg Christoph Lichtenberg

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 43594
Re: Neue Weisungen der BA zu SGB II
« Antwort #95 am: 02. Juni 2017, 22:57:15 »
ganz dicht sind die aber nicht?  :wand: :wand: So dümmlich kann doch ein JC alleine nicht mehr sein?
Zitat
nur noch als Kopien statt Originale ans Jobcenter senden
*kopiert in neuen Thread*
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!