Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Berliner Familienpass: Extra-Angebote für Familien mit geringem Einkommen  (Gelesen 22315 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32534
  • Schleswig - Holstein
Berliner FamilienPass - Sie möchten die Freizeit mit Ihrer Familie abwechslungsreich und kreativ gestalten? Sie möchten gemeinsam Ausflüge unternehmen, Neues entdecken und Spannendes erleben und dabei noch von vielen Ermäßigungen das ganze Jahr über profitieren?

-->> http://jugendkulturservice.de/ger/familienpass/berliner-familienpass.php



Speziell für Familien mit nachweisbar geringem Einkommen hat der JugendKulturService Extra-Angebote zum Berliner FamilienPass aufgelegt. Betroffene Familien können zusätzliche – besonders preiswerte oder kostenlose - Angebote nutzen.

-->> http://jugendkulturservice.de/ger/familienpass/extra-angebote.php
« Letzte Änderung: 28. November 2013, 11:14:20 von Meck »

Offline Luzie0162

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1811
Schön, gabs bis vorriges Jahr bei uns auch. Eingestellt wegen kostengründen! Mal sehen wie lange es in Berlin geht!!!
Ich gebe hier nur meine Meinung wieder und verweise auf Geschriebenes im Forum. Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Anwalt!

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32534
  • Schleswig - Holstein
Zitat von: Luzie0162 am 30. Juli 2012, 17:12:42
Mal sehen wie lange es in Berlin geht!!!

Wie lange es das schon gibt weiss ich nicht, aber ich habe gerade den Eingangsbeitrag aktualisiert, da es 2013 weiter geht mit dem Berliner Familienpass.

Die Berliner können dazu sicherlich mehr sagen  :zwinker: .

Offline krobo72

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 900
Hallo,

übrigens wird der Ferienpaß auch vom Bildungspaket übernommen (aus den 10,- Euro mtl. für Teilhabe am sozialen Leben). Habe ich letztes Jahr so gemacht  :smile:

Gast28234

  • Gast
Re: Berliner Familienpass: Extra-Angebote für Familien mit geringem Einkommen
« Antwort #4 am: 07. September 2013, 20:07:41 »
Diesen Pass gibt es nicht nur in Berlin und es gibt auch nicht nur in Berlin eine Suppenküche. Ich finde es einfach beschämend, dass es in so einem reichen Land wie Deutschland sowas überhaupt geben muss. Die Milliarden, die in andere Länder fließen könnten im eigenen Land Verwendung finden. So könnten Arbeitsplätze geschaffen werden. Kindergartenplätze, früher waren sie da, wurden abgeschafft-jetzt werden sie neu gebaut. Welche Ironie? Aber es gibt noch so viel, was geändert werden sollte. Ich will euch wirklich nicht auf den Nerv gehen mit "früher war alles besser". Aber ich habe das was ich schreibe erlebt und weiß es eben, es geht auch anders als jetzt.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32534
  • Schleswig - Holstein
Berlinpässe können jetzt im Jobcenter verlängert werden
« Antwort #5 am: 14. Juni 2016, 06:56:00 »
Weniger Bürokratie, Entlastung für die Bürgerämter: Besitzer eines Berlinpasses können diesen nun direkt am Tresen des Jobcenters Spandau verlängern. Das teilten Sozialstadtrat Frank Bewig (CDU) und Jobcenter-Leiter Winfried Leitke mit. Lange Wartezeiten auf einen Termin bei den Spandauer Bürgerämtern entfallen damit. Den Sachbearbeitern bleibt mehr Zeit für andere Fälle. Das vereinfachte Verfahren geht auf einen Antrag des CDU-Bezirksverordneten Holger Gorski zurück.

-->> http://www.morgenpost.de/berlin/article207675499/Berlinpaesse-koennen-jetzt-im-Jobcenter-verlaengert-werden.html