Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Ich wurde verwarnt/gesperrt, was kann ich tun?  (Gelesen 10404 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38432
Ich wurde verwarnt/gesperrt, was kann ich tun?
« am: 26. Mai 2009, 09:41:25 »
Es wird niemand verwarnt, wenn er ausversehen im falschen Forum gepostet hat oder aus Unkenntnis Fehler macht.
Aber wer absichtlich gegen unserere Nutzungsbedingungen verstößt, erhält eine Verwarnung. Nach einer gewissen Zeit (siehe Nutzungsbedingungen) wird eine Verwarnung wieder gelöscht, sie besteht also nicht dauerhaft.
Bei wiederholten Verwarnungen oder erheblichen Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen erfolgt ein dauerhafter Forenausschluss des betreffenden Mitglieds.
Dies sowohl aus sachlichen wie aus rechtlichen Gründen.
Die Nutzungsbedingungen sind kein Witz, sie dienen sowohl dem Schutz des Einzelnen als auch dem des Forums.
Verstöße gegen Persönlichkeitsrechte, Beleidigungen etc. sind kein Kavaliersdelikt sondern Ordnungswidrigkeiten oder gar Straftaten und werden von den Strafverfolgungsbehörden auch als solche verfolgt. Solche Fälle können schnell zu kostenpflichtigen Abmahnungen oder gar zur Schließung des Forums führen.

Wenn jemand der Meinung ist, dass sie/er zu Unrecht verwarnt oder gesperrt wurde, kann die- bzw. derjenige dagegen bei einem Administrator oder dem Forumbetreiber Beschwerde einlegen. Wir, d.h. alle Moderatoren und Administratoren, werden dann gemeinsam darüber entscheiden, ob die Verwarnung/Sperre berechtigt war oder nicht.
Sollten wir zu dem Ergebnis kommen, dass die Verwarnung/Sperre nicht berechtigt war, wird sie entfernt/aufgehoben.
Sollten wir zu dem Ergebnis kommen, dass die Verwarnung/Sperre berechtigt war, werden auch keine Schimpftiraden, Belästigungen mit E-Mails oder der Versuch, die Sperrung durch Neuregistrierungen unter anderem Namen zu umgehen, etwas daran ändern, sondern nur die Richtigkeit unserer Entscheidung bestätigen.
« Letzte Änderung: 12. Januar 2014, 10:29:43 von Ottokar »
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.