Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)  (Gelesen 7269 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast38338

  • Gast
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #15 am: 02. Oktober 2015, 01:17:52 »
Der Gutachter bekommt den Auftrag, fährt zu dir, guckt sich den Schaden an, mit einem geeichten Gerät mißt er die Luftfeuchtigkeit, fährt ins Büro und schreibt dort seinen Bericht für seinen Auftraggeber.
Wenn der Gutachter 30min bei dir war und 1 Stunde Fahrzeit hat (woher weißt du das?) hat er noch 2,0 Std. für seine gutachterliche Stellungnahme angegebn. Für die Sache bei dir dann insgesamt  3,5 Std.
Der Gutachter ist ein Billigheimer, denn für einen Stundensatz von 32,23 wird ein echter Gutachter ganz sicher nicht sein Büro verlassen.

Ich würde die krumme Summe erklärt haben wollen. Ich würde eine nachvollziehbare Rechnung verlangen.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46975
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #16 am: 02. Oktober 2015, 01:22:39 »
Steht schon mehrfach hier:
Wer die Musik bestellt zahlt - damit hat sichs!
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast38338

  • Gast
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #17 am: 02. Oktober 2015, 01:24:25 »
obs sich hat, wird man vielleicht mal erfahren.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46975
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #18 am: 02. Oktober 2015, 01:29:38 »
Hängt nur von der Konsequenz des TE ab.
Der 'Gutachter' war ein eigener Hausel des Vermieters, den er versucht teuer n Rechnung zu stellen.
Nur die Luftfeuchtigkeit sagt eh nix - für ein qualifiziertes 'Gutachten' gehört gerade in dem Fall etwas mehr.
Nur ein Versuch des VM, seine Verpflichtungen auf den Mieter abzuschieben - zeigt schon die unterschriebene (nichtige) Verpflichtungserklärung.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Gast37908

  • Gast
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #19 am: 02. Oktober 2015, 01:47:13 »
Schimmel kann mehrere Ursachen haben, meistens liegt es daran das die Mauer nicht atmen kann das heist die Tapeten wurden mehrfach überstrichen Wäsche im Raum getrocktnet dieser Schimmel läst sich immer leicht abwaschen nicht abwaschbarer Schimmel liegt meist an feuchten Außenwänden.
Und hier ist der wahre Gutachter Sally
Doch Sally hat den meisten Artgenossen einiges voraus. Sie ist ausgebildete Schimmelspürhündin. "Sie sucht und findet zu fast 100 Prozent den versteckten Schimmel", wirbt Baubiologe und Architekt May.
http://www.zuhause.de/schimmel-vorbeugen-und-bekaempfen-tipps-gegen-schimmelbildung/id_44069074/index
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2015, 02:15:03 von Gast37908 »

Offline Kaffeesäufer

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2884
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #20 am: 02. Oktober 2015, 06:59:29 »
Wie hoch war die Luftfeuchtigkeit?

Offline pit

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 96
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #21 am: 02. Oktober 2015, 13:43:16 »
erhöhte Luftfeuchtigkeit sagt erstmal gar nichts - erst recht nichts zu deren Ursache. Fand eine Messung der Wandfeuchtigkeit statt? Meßgerat verfügt über eine Art Nadel/Dorn , mit der die Feuchtigkeit an verschiedenen Stellen der Wände hinter der Tapete/Putz gemessen wird. Ergebnis (bei mir damals) von außen eindringende Feuchtigkeit. Erst anschließend wurden Schäden an der Außenmauer/Putz festgestellt und vom Vermieter beseitigt.
Falls bis jetzt noch nicht gemacht (oder nur mündl.), Mängelanzeige mit Fristsetzung zur Schadensbeseitigung an den Vermieter schreiben.

Mietervereine sind in dieser Angelegenheit (Schimmel) übrigends auch sehr erfahren und verfügen auch über Messgeräte, bzw können bei eigenem Gutachten helfen. Meist auch ermäßigter Jahresbeitrag bei H4.

Offline Andre1909

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 535
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #22 am: 02. Oktober 2015, 14:23:49 »
Haha, gemessen wurde überhaupt nichts. Der hat nur seine Hand an die Wand gehalten.   :lachen:

Laut Vermieter (Makler) bin ich schuld, weil ich in der Wohnung Wäsche getrocknet hab, wobei aber trotzdem ausreichend gelüftet wurde.

Gast38338

  • Gast
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #23 am: 02. Oktober 2015, 14:35:38 »
Dann würde ich diese Rechnung auch wirklich nicht bezahlen,das dem Vermieter aber schon sachlich mitteilen.

Luftfeuchtigkeit (wie hoch oder wie niedrig) stellt man durch Messung fest und nicht durch "Handauflegen".

Was passiert, wenn DU den Schimmel nicht in der Frist beseitigst? Was steht genau in dem Schreiben?
Was genau hast du von dem Vermieter verlangt??

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30668
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #24 am: 02. Oktober 2015, 14:40:28 »
Laut Vermieter (Makler) bin ich schuld, weil ich in der Wohnung Wäsche getrocknet hab

Gibt es im Haus (Keller oder Dachboden etc.) eine andere Möglichkeit die Wäsche zu trocknen? Wurde ggf. sogar im Mietvertrag untersagt, in der Wohnung Wäsche zu trocknen?
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline Andre1909

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 535
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #25 am: 02. Oktober 2015, 15:29:55 »

Was passiert, wenn DU den Schimmel nicht in der Frist beseitigst


Dann lässt er wahrscheinlich den Schimmel auf meine Kosten entfernen. Gegen den Vermieter habe ich keine Forderung gestellt, ich habe ihm nur mitgeteilt, daß Schimmel vorhanden ist, daraufhin wurde ja der komische Typ vorbei geschickt.

Und ja es gibt einen Waschkeller, wo nun auch schon meine Wäsche trocknet. Meines Erachtens tragen die Tapeten eine Teil schuld da diese ja ebenso die Feuchtigkeit anzieht und fördert. Leider darf ich aber nicht ohne zu tapezieren, anfangen mit streichen.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30668
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #26 am: 02. Oktober 2015, 15:50:04 »
Und ja es gibt einen Waschkeller

Dann sieht es übel aus für dich, wenn du trotzdem deine Wäsche in der Wohnung getrocknet hast. Da kannst du jetzt noch so viel den Tapeten die Schuld geben, der Vermieter hat das bessere Argument, dass dein Fehlverhalten die Ursache für die Schimmelbildung ist.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Gast36299

  • Gast
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #27 am: 02. Oktober 2015, 16:16:47 »
Zitat von: Sheherazade am 02. Oktober 2015, 15:50:04
dass dein Fehlverhalten die Ursache für die Schimmelbildung ist.

Was erstmal zu beweisen wäre !!! Und zwar durch ein Gutachten... aber ein richtiges. Ich würde mal beim Gesundheitsamt nachfragen ....

Offline Andre1909

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 535
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #28 am: 02. Oktober 2015, 16:51:59 »
Meiner Meinung nach gibt es kein Fehlverhalten meinerseits! Meine Mutter trocknet ihre Wäsche auch in der Wohnung, ABER hat keine Probleme mit dem Schimmel. Der Unterschied zwischen uns ist nur, daß bei ihr keinerlei Tapeten vorhanden sind was bei mir schon der Fall ist.

Offline Turbo

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2072
Re: Rechnung vom Vermieter (Immobilienmakler)
« Antwort #29 am: 02. Oktober 2015, 17:11:18 »
Ein weiterer Unterschied dürfte sein, daß du im Gegensatz zu deiner Mutter einen Wisch unterschrieben hast, daß du den Schimmel bis Datum x beseitigen wirst und somit auch eingestanden hast, daß der Schimmel durch dich verursacht wurde.

Zitat von: Andre1909 am 02. Oktober 2015, 15:29:55
Gegen den Vermieter habe ich keine Forderung gestellt, ich habe ihm nur mitgeteilt, daß Schimmel vorhanden ist, daraufhin wurde ja der komische Typ vorbei geschickt.
Ob du eine Forderung gestellt hast oder nicht, ist ziemlich Latte. Wenn der Vermieter von einem Schaden erfährt, muß er tätig werden.