Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Für die Antragsabgabe (mit Wirkung 01.11.) hast Du doch Deinen persönlichen Postboten als (gerichtsverwertbaren) Zeugen  :mocking:  :sehrgut:
Zitat von: Fragensteller am 17. Dezember 2017, 04:14:40
Als Beweis hätte ich nur die erste Seite, von seinem Mietvertrag. Dort ist die Adresse und sein Name ersichtlich
besser gehts doch nicht?  :sehrgut:
2
Ich bin ja ein geduldiger Mensch, aber ich muss mich Coolio anschließen.
Dein gebrabbel geht mir langsam auch tierisch auf die Nüsse.

Anstatt Leuten zu helfen, die Probleme haben, muss man sich erst durch dein gespamme durcharbeiten.

Wie oft muss man es dir noch mit der Beratungshilfe/EGV erklären, bis du es kapierst?

Würden alle, deinen Ausführungen folgen und für jeden "Pups" zum Rechtsanwalt/Gericht rennen (wobei man dir schon zigmal erklärt hat, dass es nicht für alles einen BHS gibt) wären die Gerichte noch mehr überlastet als sie es ohnehin schon sind.
Was kommt als nächstes? Ein Spendenaufruf für "Ein Herz für Rechtsanwälte"

Wenn du hier mal vernünftig lesen würdest anstatt dein Text wieder und wieder runter zu leiern, würdest du erkennen, dass die meisten Fälle sich durch einen einfachen Brief oder ein selbst geschriebener Widerspruch von alleine klären. Hilft das nicht wird auch hier zu einem Rechtsanwalt geraten mit entsprechendem Hinweis auf die Beratungshilfe.

Sensoriker
3
Zitat
Vor ein paar Jahren erhielt ich nur etwas ALG II (als Bedarfsgemeinschaft), doch wir sind dann aus dem Bezug raus, da das Gehalt von meinem Freund zu hoch war/wurde.
Wann war das?
a) allererste Antragstellung und b) Bescheid zum zu hohen Einkommen?
Gedanke: Das müsste doch noch beim JC verfügbar sein.
----------
Wann (genau) ist der Freund ausgezogen?
Gibts irgendwas, das das dokumentiert?
----------

Bis Oktober 2014 waren wir dort als BG gemeldet. Danach haben wir keinen Antrag mehr gestellt, wegen einer Gehaltserhöhung.

Er ist Ende Oktober (dieses Jahr) ausgezogen. Als Beweis hätte ich nur die erste Seite, von seinem Mietvertrag. Dort ist die Adresse und sein Name ersichtlich. Meinen ALG II Antrag habe ich dann Ende November abgeben lassen.... Da hoffe ich eh, dass es keine Probleme gibt, denn meine liebe Unterstützung, die den Antrag für mich eingereicht hat, hat nämlich keine Eingangsbestätigung erhalten. Diese wurde einfach frech verweigert, von den Sachbearbeitern, obwohl das ja gar nicht verweigert werden darf. Dementsprechend meine Sorge, es wird erst ab Dezember Geld gezahlt, wenn behauptet wird, der Antrag kam erst im Dezember an. Na, mal sehen. Vielleicht ist diese Sorge unbegründet.

. Wenn Du schon Angst vor dem Gang zum JC hast, dann bestehen wo anders auch noch Schwierigkeiten? Wie sieht es denn generell mit deiner Arbeitsfähigkeit aus?

Ja, da gibt es allgemein Schwierigkeiten. Somit habe ich jetzt in allen Lebensbereichen eine Baustelle. Das werde/muss ich dann mit ärztlicher Hilfe bewältigen und das zieht dann sicher wieder die nächsten Probleme an, bezüglich Arbeitsfähigkeit, weil, ALG II nur für Erwerbsfähige ist usw..... Aber ich konzentriere mich erstmal auf die aktuellen Dinge.
4
Du nervst!
immer derselbe Mist, der schon tausendmal von Dir hier steht!
Wer bist Du?
Messias???
5
Hallo,
in einem andren Thread hat ein anderer geschrieben man muss mit dem Jobcenter über die EGV verhandeln sonst kann es sein das man kein Geld bekommt weil man nicht (erfolglos) verhandelt hat.

Wie wir wissen sollten bekommt man für eine bloße EGV keine Rechtsberatung was ein großer Nachteil ist gegenüber einen Sachbearbeiter der mindestens geschult ist.

Wenn der Sachbearbeiter die EGV allerdings als Verwaltungsakt (VA) macht hat man ANSPRUCH auf Beratungshilfe.

Was sind aber Verhandlungen führen?
Das wichtigste dabei ist unbedingt mit Beistand(Zeuge) hingehen und Protokoll schreiben.

Da der Vertrag sehr kompliziert ist
# alles nachfragen bis der Sachbearbeiter vielleicht keine Lust mehr hat oder der Sachbearbeiter Angst hat was falsches zu sagen
# mit dem Sachbearbeiter feilschen was man an Anzahl Bewerbungen macht
# verlangen das der Sachbearbeiter einem x Arbeitsplätze pro Woche anbietet
oder was anderes

Gruß
6
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: ERKLÄRUNGSNIEDERSCHRIFT
« Letzter Beitrag von coolio am Heute um 02:42:03 »
Also ist die angekündigte EGV nun bei Dir in Papierform gelandet?
Zitat
Auch verpflichtet sich der eLb die Bewerbungsbemühungen anhand von Kopien der Bewerbungsschreiben nachzuweisen
Zweifelhaft bei mir gerade
Zitat von: kanter-12 am 17. Dezember 2017, 02:22:23
und vom Fallmanager anerkannter Bewerbung.
von wegen.... nix subjektive (stets zu Deinem Nachteil) Entscheidung - ganz oder garnicht
Zitat von: kanter-12 am 17. Dezember 2017, 02:22:23
Kosten, die vor Antragsstellung entstanden sind, werden nicht erstattet.
nicht zulässig - wie soll das gehen? Erst Antrag, halbes Jahr warten und dann bewerben? *tocktock*
Zitat von: kanter-12 am 17. Dezember 2017, 02:22:23
Sollte der eLb nach Baschluss der EGV …Massnahme…
Bitte genauer!!!!
Die Schreibfehler sind hoffentlich von Dir?
---------
Hast Du denn kein Fotohandy oder scanner - das sind alles nur Fragmente, die raten erfordern.
7
PLZ 4xxxx / Suche Beistand für 04.01.18
« Letzter Beitrag von kanter-12 am Heute um 02:28:16 »
Suche Beistand für  04.01.18  9:00 Uhr zum JC in Borken
Hole dich auch gern ab.
Oder teile mir mit wo ich noch nach Beistand anfragen kann.
8
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: ERKLÄRUNGSNIEDERSCHRIFT
« Letzter Beitrag von kanter-12 am Heute um 02:22:23 »
Hallo Forum, ja ich Frage auch andere Menschen.
Vor dem Termin habe ich selber bei Hilfestellen vorgesprochen und  leider war keine Warnung zu EGV dabei.
Nach Beistand habe ich auch gebeten auch hier, nur hier auf dem Lande gibt es keine Hilfe und es kommt auch niemand.
Nun liegt mir die EGV vor - ich werde Sie nicht Unterschreiben, nur ich müsste wissen welche Folgen es hat.
Wie soll ich im neuen Termin 04.01. handeln ? Beistand gesucht !

>EGV mit Datum 14. und Unterschrift vom JC<

1. Gültigkeit der Vereinbarung….nach § 15 Abs. 3 SGB II für 6 Monate geschlossen werden, längstens jedoch für die Dauer der Gewährung von Leistungen … die Zeit vom 14. bis 31.10.18

2. Leistungen und Pflichten
Der eLB verpflichtet sich, alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung seiner Hilfebedürftigkeit und … an allen Massnahmen zur Eingliederung mitzuwirken.

Das JC wird den eLB im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften unterstützen, um eine Eingliederung in Arbeit zu ermöglichen.

Es werden folgende konkrete Aktivitäten zur beruflichen Eingliederung vereinbart:

>Nachweis von Bewerbungsbemühungen
Der eLb verpflichtet sich, sich monatlich (beginnend ab dem 14.) auf mindestens 5 sozialpflichtige Stellen (auch Teilzeitstellen, befristete Stellen oder Stellen bei Zeitarbeitsfirmen) zu bewerben.

Auch verpflichtet sich der eLb die Bewerbungsbemühungen anhand von Kopien der Bewerbungsschreiben nachzuweisen und monatlich, beginnend ab dem 14., spätestens bis zum 10. des auf die Bewerbung folgende Monats, bei dem Fallmanager vorzulegen.

>Kostenübernahme
1. Bewerbungskosten für schriftliche Bewerbungen (z.B. Papier, Mappen, Fotos, Porto)
Es erfolgt eine pauschalisierte Abrechnung in Form von 5,00 EU je nachgewiesener und vom Fallmanager anerkannter Bewerbung.

2. Fahrtkosten …

Die entstanden Kosten sind auf einem entsprechend Antragsvordruck, der vom JC zur Verfügung gestellt wird, aufzuführen. Der eLb legt vorhande Bewerbungsnachweise (z.B. Kopien der Bewerbungsanschreiben, Antwort- oder Bestätigungsschreiben) sowie entsprechende Belege (z.B. Quittungen, Fahrtkosten) vor und versichert mit seiner Unterschrift die Richtigkeit der Angaben.

Kosten, die vor Antragsstellung entstanden sind, werden nicht erstattet.

Der eLb verpflichtet sich, eine eingetretene Arbeitsunfähigkeit …. Vorzulegen.

3. Erreichbarkeit, Ortabwesenheit

4. Sonstiges/Bemerkungen
Sollte der eLb nach Baschluss der EGV …Massnahme…

5. Rechtsfolgen bei Nichterfüllung der Rechte und Pflichten
Die EGV ist sowohl für das JC als auch für den eLb verbindlich. Durch das Nichteinhalten der Vereinbarung entstehen unmittelbare Rechtsfolgen.

a) Für das zuständige JC.
Der eLb kann die im Rahmen dieser EGV genanten Rechte einfordern. Sollte das JC ihren in dieser Vereinabarunge genannten Pflichten nicht nachkommen,….14 Tage das recht der Nachbesserung ein.

b) Für den eLb.
Sollte der eLb die in dieser EGV vereinbarten Pflichten nicht erfüllen, treten die gesetzlich vorgeschriebenen Rechtsfolgen (§ 31 SGB II) ein, sofern der eLb keinen wichtigen Grund für seine Verhalten nachweist. Über die Rechtsfolgen wurde der eLb umfassend informiert. Die Rechtsfolgen sind darüber hinaus im ANHANG genannt.

Erklätung der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten
Ich habe eine Ausfertigung dieser EGV erhalten. Unklare Punkte wurden mit erläutert und die möglichen Rechtsfolgen wurden mir verdeutlicht. Den ANHANG mit der Rechtsfolgenbelehrung habe ich erhateln.
Mit dem Inhalt der EGV bin ich einverstanden.

Datum 14.            Unterschrift JC

>>>>>>>
ANHANG
Rechtsfolgebelehrung zur EGV vom 14.

Wenn Sie sich weigern….

Rechtsfolgenbelehrung:
1. Ihr ALG II wird monatlich um 30% des für Sie massgebenden Regelbedarf (derzeit  von 122 Eu) höchstens jedoch in Höhe des Ihnen zustehenden Auszahlungsbetrages, gemindert
2. Diese Minderung tritt zu einer Minderung nach § 32 SGB II hinzu, sofern sich die Minderungszeiträume überlappen.
3. Sie haben keinen Anspruch auf ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII für die Dauer der Minderung des ALG II
4. Die Minderung dauert 3 Monate. Dieser Zeitraum beginnt mit dem Folgemonat, der auf das Wirksamwerden des Bescheides, der die Pflichtverletzung und den Umfang der Minderung der Leistungen feststellt, folgt.

>>>>Meine Anmerkung zum ANHANG >> ohne Unterschrift vom JC
9
Angeblich ein Kurier mit Post vom Jobcenter!

Wenn das mal nicht der Außendienst vom JC selber war. Da die aber keine Informationen von Dritten einholen dürfen, tarnen sie sich eben als Kuriere um Auskünfte zu bekommen. Verlange schriftlich eine Akteneinsicht. Da müsste dann -wenn es das JC wirklich war- ein Aktenvermerk drin stehen. Und dann kannst Du alle Kanonen gegen das JC aus der Garage schieben... :grins: ...weil illegal und deshalb verboten!
10
Wie lange  hält eine Beurteilung?/Gutachten? des ärztlichen Dienstes

So lange, bis Dein SB meint, es erneut mit Dir ausprobieren zu müssen.  :lachen:

Edit:
Mancher SB hat wohl so eine Untersuchung nötiger als wir... :grins:
Seiten: [1] 2 3 ... 10