Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Beschluss des Bundeskabinetts: Der Mindestlohn steigt ab 2017 auf 8,84 Euro  (Gelesen 34067 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32512
  • Schleswig - Holstein
Deutscher Bundestag: Linke will Mindestlohn von zwölf Euro
« Antwort #60 am: 29. November 2017, 14:44:32 »
Der gesetzliche Mindestlohn soll auf zwölf Euro pro Stunde erhöht werden. Das verlangt die Fraktion Die Linke in einem nun vorgelegten Antrag (19/96). Sie kritisiert darin, dass der Mindestlohn mit 8,50 Euro brutto pro Stunde schon bei seiner Einführung zu niedrig gewesen sei und auch die derzeit gültigen 8,84 Euro pro Stunde nicht ausreichten, um Armut trotz Arbeit und Altersarmut zu verhindern.

-->> https://www.bundestag.de/presse/hib/2017_11/-/532868

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2511
  • Hartz IV muss weg!
Den reichsten Mann der Welt Amazongründer würde das sicher nichts ausmachen, aber dann wäre sein VM vermutlich nur 50 Milliarden DL Wert.
Wir leben in einem System,  in dem man entweder Rad sein muss  oder unter die Räder gerät.

Offline red1765

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2689
    • schoeneshaus-chat
Zitat
auch die derzeit gültigen 8,84 Euro pro Stunde nicht ausreichten, um Armut trotz Arbeit und Altersarmut zu verhindern.

Da reichen auch 12€ oder 500€ pro Stunde nicht.
Was passiert denn bei einer Erhöhung des ML? Alles wird teurer und unterm Strich bleibt genau so wenig.
„I have an important message for all people from the whole world in this bus. I want to say welcome. Welcome to Germany, welcome to my country. Have a nice day.“ Busfahrer aus Erlangen

Offline Dragon

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1217
Nabend Leute

Solange es keine Vernünftige Löhne gibt von den man auch leben kann" bringt auch eine Mindestlohnerhöhung wenig.es ist auch ein Witz=(Menschenverachten)die paar Cent machen uns auch nicht viel glücklicher!:( .Wenn man sieht was diese Verbrecher Regierung jedes mal selber Großzügig ihre Diäten kräftig erhöhen. Davon können wir nur träumen.

Wir alle merken es ab Jan 2018 selber mit der nächsten Stromerhöhung+Preiserhöhung das immer weniger in der Tasche übrig bleibt.

Offline CCR

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2511
  • Hartz IV muss weg!
Zitat
auch die derzeit gültigen 8,84 Euro pro Stunde nicht ausreichten, um Armut trotz Arbeit und Altersarmut zu verhindern.

Da reichen auch 12€ oder 500€ pro Stunde nicht.
Was passiert denn bei einer Erhöhung des ML? Alles wird teurer und unterm Strich bleibt genau so wenig.
ja so lange der Staat nichts ändert Sozialwohnungen baut und nichts in Bildung investiert und Vollzeitarbeit schaffen kann bleibt alles beim alten wie gewollt.
Teilzeit/Minijob ist ein Problem warum alles unterm Strich bleibt.
Wir leben in einem System,  in dem man entweder Rad sein muss  oder unter die Räder gerät.