Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?  (Gelesen 1424 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline C44non

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« am: 05. November 2017, 23:38:39 »
Hallo,

mein Arbeitsvertrag läuft bis ende des Jahres.(ich hoffe natürlich auf eine Verlängerung) sollte das aber nicht eintreten muss ich mich Arbeitssuchend melden. Ich habe Anfang Oktober mich telefonisch und eine Woche später auch persönlich mich bei der Arbeitsamt gemeldet. Die haben soweit meine Daten aufgenommen und ich soll mich mitte-ende dezember telefonisch melden. Meine Frage dazu. Wann genau muss ich ALG1 beantragen? Am 02.01.2018 melde ich mich dann Arbeitslos kann ich gleich auch an dem Tag ALG1 beantragen oder sollte ich das schon vorher machen?

Mein letzten Lohn kriege ich am 15.01.2018

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30679
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #1 am: 06. November 2017, 05:01:26 »
Die haben soweit meine Daten aufgenommen und ich soll mich mitte-ende dezember telefonisch melden.

Du hast dich jetzt (telefonisch) arbeitssuchend gemeldet. Sollte sich bis Mitte-Ende Dezember keine Veränderung ergeben haben (Vertragsverlängerung oder neuer Job) wird man dir nach dem Telefongespräch die Unterlagen zuschicken und einen Termin mit dir vereinbaren zur Antragsabgabe. Damit bist du dann offiziell arbeitslos gemeldet ab 01.01.2018.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5601
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #2 am: 06. November 2017, 08:47:42 »
Dieser Termin ist hoffentlich (und wahrscheinlich) schon vor dem ersten Tag Deiner Arbeitslosigkeit, bis zu dem Du Dich persönlich arbeitslos melden musst.

Offline C44non

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #3 am: 06. November 2017, 12:35:58 »
Ich habe 3.10 angerufen und in Kenntnis gegeben das mein am 31.12 abläuft. Eine Woche später, 11.10 wurde ich eingeladen um meine aktuelle berufliche Situation zu besprechen dabei wurde mein Profil angelegt. Ich war mir recht unsicher wann ich nun das ALG1 Antrag ausfüllen muss da ich das rein theoretisch jetzt schon machen kann( über eServices ) aber wenn ich doch warten kann dann ist es natürlich viel besser für mich.

Muss ich dann noch etwas tun? Etwa die Krankenkasse davon informieren?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5601
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #4 am: 06. November 2017, 12:50:41 »
Meine KK ist immer dankbar, wenn ich ihr AG-Wechsel avisiere.

Warum ist es für Dich besser, wenn Du mit dem Antrag noch wartest? Du wirst bald eine Erinnerung beklommen, dass Du den Antrag noch nicht gestellt hast (bekam ich zumindest).

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30679
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #5 am: 06. November 2017, 13:07:11 »
Er hat die Aufforderung bekommen, sich Mitte Dezember noch mal zu melden. Eine Verlängerung des zur Zeit befristeten Arbeitsverhältnisses ist bis dahin durchaus möglich. Die Agentur macht sich auch nicht mehr Arbeit als nötig.

Und nein, es ist nicht nötig, die Krankenkasse zu informieren - worüber auch derzeit? Entweder wird der TE arbeitslos sein ab Januar oder der Vertrag wird verlängert. Das entscheidet sich alles bis spätestens 31.12.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline C44non

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #6 am: 28. November 2017, 12:52:41 »
Jetzt muss ich mich doch nochmal melden. Ich habe meine Sachbearbeiterin gesagt sie soll Anfang Dezember mein Profil öffentlich stellen zwecks neuer Job - jetzt habe ich eben eine neue Stelle vorgeschlagen(Personaldienstleistungen ist auf mein Profil aufmerksam geworden) bekommen die mir leider durch die Entfernung gar nicht in Frage kommt. Ich gebe zu, es war auch meine Schuld als die Sachbearbeiterin mein Profil anfertigte  und ich da halbherzig hingeschaut habe. Gibt es eine Möglichkeit da selber hand anzulegen etwa die Entfernung zu begrenzen via Der eService?

Es steht für mich nach wie vor 50%50 das ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber verlängert werde. Die Zeichen deuten auf eine Verlängerung hin aber so genau weiß ich es eben nicht..das erfahre ich dann Mitte Dezember.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30679
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #7 am: 28. November 2017, 15:20:23 »
Da Personaldienstleister nicht nur vor ihrer eigenen Haustür MA verleihen, kommt das Argument "zu weit weg" nicht sofort in Frage. Schreib halt eine halbherzige Bewerbung (Kurzform mit Lebenslauf) und dann warte ab. An sich solltest du da schon 7-14 Tage Zeit mit gewinnen.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47022
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #8 am: 28. November 2017, 22:49:37 »
Lass Dir die Zugangsdaten geben und passe das Profil an!
Dann kannst Du auch eingeben: "keine PAV oder ZAF"
Zitat von: C44non am 28. November 2017, 12:52:41
Ich habe meine Sachbearbeiterin gesagt sie soll Anfang Dezember mein Profil öffentlich stellen zwecks neuer Job - jetzt habe ich eben eine neue Stelle vorgeschlagen(Personaldienstleistungen ist auf mein Profil aufmerksam geworden)
Wer macht auch sowas?
Da wirst Du zugemüllt ohne Ende und hast nur Stress durch die Abzocker am Hals....
Kosten werden eh keine erstattet....
Lass das Profil wenigstens auf "anonym'" stellen...., dann sollte wenigstens Dein Briefkasten sauber bleiben von Werbemüll.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline C44non

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #9 am: 03. Dezember 2017, 16:53:32 »
Ich glaube mein Profil ist anoym. Ich habe zumin. die Stellenausschreibung per Mail erhalten. Mich verärgert das mein Sachbearbeiterin mein Profil offensichtlich schon an dem Tag an sie mit mir das erstellt hat schon veröfffentlich hat obwohl sie mich darauf gefragt hat wann ich es den gerne öffentlich haben will und ich habe gesagt anfang dezember. Wie auch immer, wie lehne ich nun die Stelle ab..da ich weiß das ich es def. nicht antreten kann?

Soll ich da einfach eine halbherzige Bewerbung kurzform mit Lebenslauf abschicken wie es mir hier empfohlen wurde oder lieber das was ich gerne machen würde?

Sehr geehrte Frau ....,
ich bedanke mich für das in mich gesetzte Vertrauen und für das Stellenangebot, leider entsprechen mir Ihre Anforderungen nicht meinen und ich muss Ihnen leider auf diesen Wege absagen. Ich besitze weder Führerschein noch ein PKW daher würde ich mich über eine offene Stelle im Umkreis von .. sehr freuen.Derzeit befinde ich mich in einem befristeten Verhältnis bis zum 31.12.2017.
Mit freundlichen Grüßen

Die stelle selbst ist 40km entfernt ohne Bahn komme ich da nicht hin und das bedeutet für mich auch wieder extra Kosten. Ich bin jetzt nicht faul oder so, aber alles was ich suche ist einfach nur eine überbrückung bis okt. 2018 und das möglichst in meiner Stadt.
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2017, 17:11:13 von C44non »

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5601
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #10 am: 03. Dezember 2017, 17:24:29 »
Zitat von: C44non am 03. Dezember 2017, 16:53:32
Die stelle selbst ist 40km entfernt ohne Bahn komme ich da nicht hin und das bedeutet für mich auch wieder extra Kosten.
unerheblich
relevant ist die Pendelzeit

Stellenausschreibung? Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgebelehrung?

Du lehnst eine Stelle ab? Oder möchtest Du Dich nicht darauf bewerben?

Offline C44non

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #11 am: 03. Dezember 2017, 17:37:05 »
Ich glaube es macht es jetzt einfacher wenn ich das Poste was ich erhalten habe(email und einsehbar unter eservices)

"Sehr geehrter Bewerber,

wir sind bei der Suche nach engagierten Mitarbeitern (m/w) auf Ihr Profil aufmerksam geworden.

Für ein weltweit agierendes Logistikunternehmen suchen wir ab sofort Datenerfasser (m/w) in Vollzeit zur tatkräftigen Aufstockung des Teams am Standort XXX.

Hauptsächlich sind sie verantwortlich für die Erfassung von Daten sowie deren Korrekturen. Sie erstellen Versanddokumente und vereinbaren Terminierungen mit den Auslieferern.

Es erwarten Sie Arbeitszeiten in dem zeitlichen Rahmen von etwa 8 – 17 Uhr.

Sie haben Interesse an dieser Stelle? Dann freuen wir uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen über: XXX

Über unsere Homepage XXXX erhalten Sie einen Überblick über Alternativangebote.


Mit freundlichen Grüßen"


War auf deren Homepage leider nix in meiner Stadt und nun stellt sich die Frage für mich wie reagiere ich auf das?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5601
Re: Arbeitslosengeld 1 -Wann genau beantragen?
« Antwort #12 am: 03. Dezember 2017, 17:39:26 »
Das ist nicht von der AfA, das Schreiben, sondern von einer Firma, die Mitarbeiterinnen rekrutieren will. Du kannst Dich darauf bewerben, wenn DU möchtest. Aber DARAUF musst Du NICHTS.