Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Vertragsverlängerung  (Gelesen 527 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline CaryVittl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Vertragsverlängerung
« am: 30. November 2017, 13:35:45 »
Hallo ich habe einen befristetet Arbeitsvertrag der bis ende Februar 2018 geht. Ich bin dort seit Februar 2016 und hatte erstmal einen Vertrag für 1 Jahr bei der Vertragsverlängerung für Februar 2017 wusste ich schon ab ende Oktober 2016 bescheid das ich den Vertrag verlängert bekomme. Für die nächste Verlängerung weiß ich bis jetzt noch nicht ob ich Verlängert werde oder nicht. Ich habe mich jetzt schon einmal beim Arbeitsamt angemeldet. Ich habe mir überlegt ob ich den neuen Vertrag überhaupt unterschreiben soll, ich möchte nämlich Ende 2018 mit meinem Freund zusammenziehen. Mein Freund wohnt in NRW und ich in RLP da wir nächstes Jahr zusammen ziehen möchten und wir noch eine Wohnung suchen müssen werde ich öffters und auch sponntan zu Ihm fahren müssen um Wohnungen zu Besichtigen auch mal unter der Woche. Da ich in meiner Jetztigen Arbeitsstelle Früh und Spätdienst und Dienst am Wochenende habe ist das nicht so einfach zu handhaben.

Nun meine Frage mein Freund hat heute auf seinem Amt einmal nachgefragt was Passiert wenn man den Vertrag von sich aus nicht Verlängert. Er hat dann gesagt bekommen das es wie eine Kündigung wäre und man dann vom Amt 3 Monate gesperrt wird. Ist das so richtig??
Wenn ich dem Arbeitsamt sage das mein Vertrag nicht verlängert wurde frägt das Amt dann beim Arbeitgeber nach ob das stimmt???

Ich hoffe es kann mir hier jemand weiterhelfen.
LG Cary

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30679
Re: Vertragsverlängerung
« Antwort #1 am: 30. November 2017, 13:49:47 »
Hallo ich habe einen befristetet Arbeitsvertrag der bis ende Februar 2018 geht. Ich bin dort seit Februar 2016 und hatte erstmal einen Vertrag für 1 Jahr

Befristet ohne Sachgrund? Dann ist keine weitere Befristung mehr möglich/nötig. Entweder bekommst du einen unbefristeten AV oder du hast keine Arbeit mehr. Denk an die fristgerechte Arbeitssuchendmeldung bei der Agentur für Arbeit (3 MOnate vor Ende des befristeten Vertrages).
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline CaryVittl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Vertragsverlängerung
« Antwort #2 am: 30. November 2017, 13:56:35 »
Er ist befristet mit Sachgrund. und wie ich schon geschrieben habe ich hab mich beim Amt schon angemeldet und schon einen Termin im Dezember.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5601
Re: Vertragsverlängerung
« Antwort #3 am: 30. November 2017, 14:00:18 »
Bei mir haben sie nicht nachgefragt. Ich habe gesagt, der Vertrag sei ausgelaufen. Und habe von Anfang an (ohne Sperrzeit) ALG1 bekommen.
Aber: Gerade für Wohnungsbesichtigungen sind Schichten doch praktisch? Auch nach einer etwaigen Verlängerung kannst Du noch kündigen. Was ich meine: Mach das im Februar nur, wenn Du ganz sicher bist, dass Du auch relativ bald umziehst.
Und: Wenn Du Deinen LG heiratest (innerhalb von vier Wochen nach dem Umzug bzw. der Arbeitslosigkeit), "darfst" Du auch sperr-frei kündigen.

Offline BErnies

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 63
Re: Vertragsverlängerung
« Antwort #4 am: 30. November 2017, 14:06:41 »
Er ist befristet mit Sachgrund. und wie ich schon geschrieben habe ich hab mich beim Amt schon angemeldet und schon einen Termin im Dezember.

Der Vertrag läuft aus und Arbeitsverhältnis ist damit automatisch beendet. Du musst dem Amt nicht auf die Nase binden, das Du einen neuen Arbeitsvertrag abgelehnt hast. Zumal wenn es jetzt einen Sachgrund gab ist das Ende noch logischer. Also manchmal ist es besser nicht zu viel beim Amt zu Fragen und Informationen zu geben. In diesem Fall reicht der Auslauf des Vertrages und gut ist.

Ansonsten ist deine Idee mit dem Umzug sehr gut. Du hast 1 Jahr Anwartschaft auf ALGI er wirtschaftet und solltest alles mit dem Umzug in dieset Zeit regeln. Mit ALGII wäre das nur wieder kompliziert. Ich hoffe auch das Dein ALGI zum leben reicht und wegen 20-30 Euro die ein Recht auf ALGII geben würde ich dann trotzdem nur ALGI nehmen. Nur so als Tip.

Offline CaryVittl

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Vertragsverlängerung
« Antwort #5 am: 30. November 2017, 14:07:43 »
Wir wohnen mind. 280 km auseinander da ist kein Dienst gut. Und wir heiraten nicht so schnell. Möchte die Zeit dann zum Wohnung suchen, einrichten und hier den Umzug vorbereiten und sachen packen nutzen.
@Bernies ich weiß noch nicht ob das Geld reicht. möchte aber nebenher eine Ehrenamtliche Arbeit machen wo ich ein bisschen was dazu verdienen kann aber da kann ich mir die Zeiten besser aussuchen und einteilen und wenn ich mal zu meinem Freund gehe zum Wohnungen anschauen kann ich einfach sagen da und da kann ich jetzt nicht.