Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Leistungen gekürzt: Mann sticht auf Sachbearbeiter in Hattinger Jobcenter ein  (Gelesen 12338 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 9716
Zitat von: Hexe am 07. Dezember 2017, 10:00:19
Wenn man nach dem SGBII keine Krankenversicherung mehr hat, verhungern und Obdachlos werden kann, dieses im Strafrecht allerdings nicht gegeben ist, wofür entscheidet sich manch einer ?!


Erwerbslosigkeit beinhaltet alle Straftaten die es im Strafrecht gibt.
LG Hexe

Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline fluchtzwerg

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 723
Hexe meint wohl dass man auch als Arbeitsloser alle Straftaten des StGB begehen kann. Und das ist auch logisch, wie sollte es auch anders sein?

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 9716
Zitat von: fluchtzwerg am 07. Dezember 2017, 11:13:22
Hexe meint wohl dass man auch als Arbeitsloser alle Straftaten des StGB begehen kann. Und das ist auch logisch, wie sollte es auch anders sein?

Über den Tellerrand hinaus zu denken, stellt wohl eine Überforderung dar ?

LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline fluchtzwerg

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 723
Zitat von: fluchtzwerg am 07. Dezember 2017, 11:13:22
Hexe meint wohl dass man auch als Arbeitsloser alle Straftaten des StGB begehen kann. Und das ist auch logisch, wie sollte es auch anders sein?

Über den Tellerrand hinaus zu denken, stellt wohl eine Überforderung dar ?

LG Hexe

Dann erkläre es uns doch bitte.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6929
Zitat von: Sheherazade am 07. Dezember 2017, 10:23:27
Meine Güte, jetzt werden alle Arbeitslosen zu Verbrechern gemacht.

Nicht erst seit jetzt und nicht durch @Hexe, sondern durch das SGB II, wird jeder Erwerbsloser zu einem Straftäter mit Fußfessel (bzw. auf Freigang),lies dieses Unrechtsgesetz mal genau, dann fallen dir die ganzen Entrechtungen und Entrechtungsmöglichkeiten vielleicht auf, für das Fehlverhalten/die Straftat erwerbslos geworden zu sein.
Gewaltenteilung ist in diesem Gesetz ein Fremdwort, denn es vereint alles in sich! Aber es wurde ja auch von der Wirtschaftelite geschaffen und nicht von unserer Staatlichkeit, da kann man wohl nicht mehr verlangen, denn diese Herrschaften haben nur ihre Interessen im Blick und nicht das Soziale.

« Letzte Änderung: 07. Dezember 2017, 12:48:09 von Lady Miou »
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13385
Ich habe noch nie soviel Schwachsinn in drei, vier Sätzen gelesen! Räschbäggd!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6929
Zitat von: Orakel am 07. Dezember 2017, 12:47:18
ch habe noch nie soviel Schwachsinn in drei, vier Sätzen gelesen! Räschbäggd!

Nicht blubbern, widerlegen!  :bye:
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13385
Schwachsinn bleibt Schwachsinn, der lässt sich nicht widerlegen!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6929
Zitat von: Orakel am 07. Dezember 2017, 12:51:26
Schwachsinn bleibt Schwachsinn, der lässt sich nicht widerlegen!
:lachen: :lachen: Hast wohl keine Argumente bzw. die Gegenteiliges bestätigen.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13385
Gegeteiliges nimmst du doch gar nicht zur Kenntnis, Dr. humoris causa Lady Miou ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 712
Leistungen gekürzt: Mann sticht auf Sachbearbeiter in Hattinger Jobcenter ein
« Antwort #160 am: 07. Dezember 2017, 13:02:39 »
Zitat von: Orakel am 07. Dezember 2017, 12:51:26
Schwachsinn bleibt Schwachsinn, der lässt sich nicht widerlegen!
:lachen: :lachen: Hast wohl keine Argumente bzw. die Gegenteiliges bestätigen.
Selbst das Gegenteil von dem, was du in Beitrag #154 geschrieben hast, wäre immer noch falsch.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6929
Zitat von: TazD am 07. Dezember 2017, 13:02:39
Selbst das Gegenteil von dem, was du in Beitrag #154 geschrieben hast, wäre immer noch falsch.

Nur weil ich es vllt. nicht politisch korrekt ausgeführt haben, ist der Fakt das dieses Gesetz was sich hinter dem SGB versteckt, ein Unrechtsgesetz ist und kein Sozialgesetz, nicht falsch. Ansonsten belege es.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 712
Leistungen gekürzt: Mann sticht auf Sachbearbeiter in Hattinger Jobcenter ein
« Antwort #162 am: 07. Dezember 2017, 13:16:44 »
Zitat von: TazD am 07. Dezember 2017, 13:02:39
Selbst das Gegenteil von dem, was du in Beitrag #154 geschrieben hast, wäre immer noch falsch.
Nur weil ich es vllt. nicht politisch korrekt ausgeführt haben, ist der Fakt das dieses Gesetz was sich hinter dem SGB versteckt, ein Unrechtsgesetz ist und kein Sozialgesetz, nicht falsch. Ansonsten belege es.
Die Belegpflicht trifft immer noch den, der Behauptungen aufstellt. Wenn du also behauptest, dass das Gesetz, was sich hinter dem SGB versteckt, ein Unrechtsgesetz ist, dann hast du das zu belegen.

Offline fluchtzwerg

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 723
Ein Straftäter muss aus seinem selbst erarbeiteten Vermögen etwas als Strafe an den Staat abgeben.
Ein Leistungsbezieher kriegt ohne Gegenleistung staatliche Unterstützung.
Jetzt muss die Lady mir mal erklären, wo da der Leistungsbezieher als Straftäter behandelt wird. Die These stammt von dir, die musst du erst mal sinnvoll begründen.

Offline AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 704
Nur weil ich es vllt. nicht politisch korrekt ausgeführt haben, ist der Fakt das dieses Gesetz was sich hinter dem SGB versteckt, ein Unrechtsgesetz ist und kein Sozialgesetz, nicht falsch. Ansonsten belege es.
War nimmst du dieses Gesetz in Anspruch? Da bist du doch zu dir selber ziemlich inkonsequent.