Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?  (Gelesen 824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schalk04

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« am: 06. Dezember 2017, 09:32:39 »
Hallo zusammen, ich habe letzte Woche Hartz 4 beantragt und bin jetzt dabei alles auszufüllen und die Unterlagen zusammenzulegen. Jetzt habe ich gemerkt, dass ich doch ca. 300€ über meinem Vermögensfreibetrag liege. Wird dieser Betrag jetzt 1:1 von den Leistungen abgezogen oder kann ich das noch angemessen verbrauchen, beispielsweise durch eine neue Waschmaschine?

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13404
  • Optionskommune
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #1 am: 06. Dezember 2017, 14:14:49 »
Bist Du sicher das es 300.- Euro sind?
150.-/Lj +750.- Euro Klimmpergeld wäre das normale Schonvermögen.
Antragstellung mit Termin auf z.B. Jan 18 oder ab 12.17. ??

Ratgeber Vermögen

MfG FN
Achtung! Ich weise darauf hin das sämtliche von mir gemachten Äußerungen und / oder Links nach dem Guttenberg'schen Prinzip des copy & paste gemacht sind; oder aus Eigenerfahrung entstanden oder an-gelesen sind. Eine Überprüfung der Mitteilungen versteht sich von selbst.
Man darf sich nicht von seinen Wünschen und Befürchtungen leiten lassen, sonst tragen sie einen davon wie ein Wildwasserbach. (Die Phileasson Saga)
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Schalk04

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #2 am: 06. Dezember 2017, 15:38:24 »
Ja, bin ich mir. Ich habe vorher alles kalkuliert und war ungefähr an der Grenze. Doch jetzt nach Antragsstellung fiel mir noch ein uraltes Sparbuch mit ca. 300€ ein. Deswegen meine Frage: Werden diese 300€ von der Regelleistung direkt abgezogen? Größere Beträge sind ja erstmal aufzubrauchen und dann kann man einen neuen Antrag stellen. So habe ich das verstanden. Aber wie sieht es mit so kleinen Beträgen aus, die über der Grenze liegen?

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1345
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #3 am: 06. Dezember 2017, 16:54:07 »
Das Sparbuch musst du unbedingt mit angeben, um später keine Probleme zu bekommen.

Kauf dir doch einfach z.B. eine neue WM und dann liegst du drunter.
Sonst kann es sein der Antrag wird abgewiesen, weil über der Vermögensgrenze.

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4962
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #4 am: 06. Dezember 2017, 21:20:22 »
Ich habe vorher alles kalkuliert und war ungefähr an der Grenze.

Brauchst Du nicht zufällig noch einen neuen Fernseher oder einen neuen Schrank? Dann hätte sich das Problem für Dich in Luft aufgelöst.
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline Schalk04

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #5 am: 06. Dezember 2017, 21:40:24 »
Ja, das kann ich alles noch gebrauchen. Aber ich habe den Antrag ja schon am 1.12. abgeholt. Und da waren ja die 300€ noch auf dem Sparbuch. Kann ich mir jetzt trotzdem noch was davon kaufen bis nächste Woche? Dann muß ich den Antrag ausgefüllt wieder abgeben

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6358
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #6 am: 06. Dezember 2017, 21:49:26 »
sag doch mal deine Rechnung an. Vielleicht liegst gar nicht drüber und denkst das nur?
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 47021
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #7 am: 06. Dezember 2017, 22:23:54 »
Der 1. 12. ist Wirkung der Antragsstellung - Ok
Die Details teilst Du offensichtlich nun erst (die nächsten Tage) im Detail mit.
Auf Basis dessen muss der Bescheid erstellt. werden.
Stichtag ist aber für alles (auch für Vermögen) der 01.12.
Alle Dispositionen, Umwandlungen usw. musst Du (soweit nachweisbar) vorher getroffen haben.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4962
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #8 am: 06. Dezember 2017, 22:31:50 »
Ja, das kann ich alles noch gebrauchen. Aber ich habe den Antrag ja schon am 1.12. abgeholt. Und da waren ja die 300€ noch auf dem Sparbuch. Kann ich mir jetzt trotzdem noch was davon kaufen bis nächste Woche? Dann muß ich den Antrag ausgefüllt wieder abgeben

Kaufen kannst Du was Du willst. Allerdings ist es für die Reduzierung auf den Schonbetrag zu spät, da Du rückwirkend ab 01.12. Dein ALG II bekommst. Als Du den Antrag abgeholt hast, wurde ein Datum vom JC vermerkt, es kommt daher nicht unbedingt erst auf die Abgabe beim JC an. Wenn Du also tatsächlich 300 € über dem Schonbetrag liegst, dann werden Dir für den Monat Dezember auch 300 € abgezogen. Vielleicht solltest Du aber auch mal die Frage von...

sag doch mal deine Rechnung an. Vielleicht liegst gar nicht drüber und denkst das nur?

...beantworten. Vielleicht hast Du Dich ja wirklich verrechnet. Dir stehen zu:

150 € x Lebensjahre + einmalig 750 € für Sonderanschaffungen. Hast Du diese 750 € mit eingerechnet?
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6358
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #9 am: 06. Dezember 2017, 22:55:31 »
Allerdings ist es für die Reduzierung auf den Schonbetrag zu spät, da Du rückwirkend ab 01.12. Dein ALG II bekommst.

mhhh, was ist mit Punkt 10 des Hauptantrages? Antragstellung ab einem späteren Zeitpunkt. Oder geht das grundsätzlich dann erst zum 1. des folgenden Monats?

Girokonto? u.U. Saldo am 1. des Antragsmonats prüfen!
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Schalk04

  • neu dabei
  • Beiträge: 5
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #10 am: 07. Dezember 2017, 09:56:41 »
Entschuldigt, dass ich mich jetzt erst wieder melde. Das mit den 150 x Lebensjahre und den 750€ 
zzgl.für Anschaffungen habe ich auch alles so berücksichtigt. Demnach lag ich auch unter der Grenze. Bis mir dann jetzt beim Zusammensuchen der Unterlagen das vergessene Sparbuch einfiel. Diese 300€ sind definitiv drüber. Also brauche ich mir jetzt vor Abgabe der Anträge keinen neuen Fernseher oder Waschmaschine zu kaufen? Die 300€ werden also im Ganzen vom Regelsatz abgezogen? Oder sagen die, dass erstmal die 300€ zu verbrauchen sind und dann muß ein neuer Antrag gestellt werden? Ich werde wahrscheinlich die 300€ jetzt auf mein Girokonto einzahlen, da dieses jetzt durch die Mietzahlung Anfang Dez. im Minus ist

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30679
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #11 am: 07. Dezember 2017, 10:20:22 »
Lass das Jobcenter erstmal selber rechnen, wer weiß, auf welches Ergebnis die kommen werden.

Ausgeben würde ich die 300€ erstmal lieber nicht.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6358
Re: Wie wird überschüssiges Vermögen abgezogen?
« Antwort #12 am: 07. Dezember 2017, 10:31:46 »
sehe ich auch so.
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)