Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"  (Gelesen 11320 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eder

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1546
  • Wo gehobelt wird …….
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #30 am: 12. Dezember 2017, 16:01:06 »
haa :help:

Also ich lese den Artikel und bin bei dem üblichen: Wen ich groß bin werde ich H4, das hat schon was von Propaganda.
Hach das beruhigt natürlich und ist ja ganz weit weg , trifft ja auch nur“ Die Anderen“ :sleep:


Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #31 am: 12. Dezember 2017, 16:03:59 »
Solange du nicht jeden tag 50 KG mandarinen frist dürfte es ziemlich schwer werden auch nur in die nähe des Grenzwertes zu kommen. Der Stoff reichert sich auch nicht an ganz im Gegensatz zu stoffen denen du dich auch im biologischen Anbau nicht entziehen kannst weil er überall im Boden vorkommt. Arsen zum Beispiel.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7011
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #32 am: 12. Dezember 2017, 16:06:48 »
Zitat von: Meph1977 am 12. Dezember 2017, 16:03:59
Solange du nicht jeden tag 50 KG mandarinen frist dürfte es ziemlich schwer werden auch nur in die nähe des Grenzwertes zu kommen.

Du übersiehst dabei das fast alle Lebensmittel chemisch behandet werden, die wir in den Läden bekommen. Kannst du genau beziffern wieviel Schadstoffe du durch deine Ernährung aufnimmst? Ich kann es nicht!
Körper von Kindern sind da auch noch wesentlich gefährdeter als der eines Erwachsenen, da noch im Wachstum .
So, wenn die Schadstoffaufnahme schon im Babyalter beginnt, kann jemand von euch die Auswirkungen klar bestimmen? Kann es zu Lerndefiziten führen?
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #33 am: 12. Dezember 2017, 16:14:48 »
Ich übersehe garnichts. Du kannst dir aber sicher sein das du die Grenzwerte bei nahezu allem was du im Handel bekommst niemals erreichen wirst solange du nicht ein vielfaches von dem futterst als du für den täglichen Bedarf brauchst. Ich gehe sogar soweit und behaupte das ein Mensch bei den meisten künstlichen Stoffen garnicht soviel fressen kann um an die Grenzwerte ranzukommen.

Bei den natürlich vorkommenden Stoffen sieht das freilich anders aus. Da werden teilweise Sachen als total gesund und absolut empfehlenswert deklariert da streuben sich jedem der sich auch nur ein bisschen damit auskennt die Haare. Soja z.B. Eiweisreich ist es aber es enthält große Mengen Hormonähnliche Stoffe die große Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben.

Deshalb ist die einfachste regel die man in der Ernährung beherzigen sollte in Maßen nicht in Massen.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7011
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #34 am: 12. Dezember 2017, 16:18:46 »
Zitat von: Meph1977 am 12. Dezember 2017, 16:14:48
Du kannst dir aber sicher sein das du die Grenzwerte bei nahezu allem was du im Handel bekommst niemals erreichen wirst solange du nicht ein vielfaches von dem futterst als du für den täglichen Bedarf brauchst.

Ich sag mal, der Mix machts!
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5818
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #35 am: 12. Dezember 2017, 16:22:07 »
Das hier plötzlich nach
Zitat von: Lady Miou am 12. Dezember 2017, 15:18:15
Dann musst du auf Selbstversorgung umsteigen, da du nicht beeinflußen kannst was die Industrie beimengt.
und
Zitat von: Lady Miou am 12. Dezember 2017, 15:37:22
Egal was wir in den Supermarktketten kaufen, es gibt kaum noch etwas was nicht chemisch behandelt ist.
und
Zitat von: Lady Miou am 12. Dezember 2017, 16:06:48
Du übersiehst dabei das fast alle Lebensmittel chemisch behandet werden, die wir in den Läden bekommen.


Ich finde es bemerkenswert, dass Du hier - bei diesem Thema - offensichtlich auch mal was anderes als pures Schwarz bzw. pures Weiß siehst. Chapeau!

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #36 am: 12. Dezember 2017, 16:23:14 »
Der Mix macht genau garnix. Sicher können Stoffe miteinander Wechselwirken. Die vorhandenen Mengen sind aber viel zu gering um überhaupt klinisch sichtbar zu werden.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7011
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #37 am: 12. Dezember 2017, 16:30:24 »
@NevAda,
wir in den Industrieländer können nur noch bedingt Selbstversorgung betreiben (Ausnahmen Landeigentümer jeglicher Art), somit
ist der Großteil der Bevölkerung (auch Kinder) auf die Lebensmittelmärkte angewiesen, die die chemiebehandelten Lebensmittel anbieten.
Es geht hier um die Lernfähigkeit von Kindern, nicht um ein Ernährungsseminar! Denn diese kleinen Menschen müssen erstmal für Wissen aufnahmefähig sein, damit Erwachsene ihnen es vermitteln können und es auch haften bleibt.

Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #38 am: 12. Dezember 2017, 16:42:05 »
Dann kannst dir ja auch mal Gedanken drüber machen was Nährstoffmangel mit der Lernfähigkeit eines Menschen anrichtet. Der würde nämlich ohne jeden Zweifel bestehen wenn wir auf die Stoffe die du so furchtbar findest verzichten würden. Mal vollkommen davon abgesehen das wir hier überwiegend von Stoffen reden die erst nach vielen Jahrzehnten permanenter exposition am oder leicht über dem Grenzwert eine Wirkung entfalten.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7011
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #39 am: 12. Dezember 2017, 16:44:49 »
@ Meph1977,
hast du für deine Aussagen Belege?
Und bitte beantworte Fragen.
Zitat von: Lady Miou am 12. Dezember 2017, 16:06:48
Kannst du genau beziffern wieviel Schadstoffe du durch deine Ernährung aufnimmst?
Zitat von: Lady Miou am 12. Dezember 2017, 16:06:48
So, wenn die Schadstoffaufnahme schon im Babyalter beginnt, kann jemand von euch die Auswirkungen klar bestimmen? Kann es zu Lerndefiziten führen?

Hier mal Infomaterial: https://www.geo.de/natur/oekologie/3340-rtkl-lebensmittelproduktion-chemie-der-nahrung

Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #40 am: 12. Dezember 2017, 16:59:36 »
Ich muss hier garnix belegen. du bist diejenige die Behauptungen aufstellt ohne Belege zu liefern. Hauptsache mal auf irgendeinen Zug aufgesprungen. Wenn du behauptest das die Stoffe in den vorkommend konzentrationen schädlich sind dann hast du das zu Beweisen und nicht ich das Gegenteil.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7011
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #41 am: 12. Dezember 2017, 17:09:35 »
Zitat von: Meph1977 am 12. Dezember 2017, 16:59:36
Wenn du behauptest das die Stoffe in den vorkommend konzentrationen schädlich sind dann hast du das zu Beweisen und nicht ich das Gegenteil.

Ich wollte Belege für deine Aussagen, nicht für meine Aussagen. Fragen hast du immer noch nicht beantwortet.

Das Problem für die Bewohner der westlichen Industrienationen ist längst nicht mehr, satt zu werden: Die Herausforderung von heute besteht vielmehr darin, sich gesund und ohne Zusatzstoffe zu ernähren - und darüber hinaus den Tieren, der Umwelt und den Erzeugern gerecht zu werden. Das aber ist nur möglich, wenn man die Produktionsweise durchschaut.
https://www.geo.de/natur/oekologie/3329-rtkl-lebensmittelproduktion-die-macht-der-lebensmittel-giganten

Mir fällt das schwer und ich kann nicht beziffern wieviel ich täglich zu mir nehme, auch wenn ich versuche es teilweise zu umgehen.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #42 am: 12. Dezember 2017, 17:14:40 »
Ich werde sie dir auch nicht beantworten denn du bist die Belege für deine Aussagen immer noch schuldig und ich verlange Studien nicht irgendwelche Artikel die nur mit vielen Worten nichts beschreiben. Auserdem erschliest sich mir nicht was ein Artikel über Fertig und Instant Gerichte mit Lebensmitteln im Gemüseregal zu tun haben soll.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7011
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #43 am: 12. Dezember 2017, 17:27:37 »
Hier schau dir mal diese Liste an: http://ghg.blogsport.de/images/Zusatzstoffliste.pdf, sie stammt von http://ghg.blogsport.de/impressum/
und dann behaupte bitte nochmal das sie ganzen Stoffe unsere Kinder und uns nicht gesundheitlich schädigen.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1351
Re: Lehrerin warnt: "Sie werden es auch für den Hartz-IV-Antrag brauchen"
« Antwort #44 am: 12. Dezember 2017, 17:33:33 »
was soll ich mit ner Liste anfangen die keinerlei Angaben über die Art und Menge der Verwendung macht?Da kann ich auch schreiben Wasser ist giftig was sogar stimmt wen ich davon große Mengen auf einmal trinke. Der einzige Hinweis ist das es Lebensmittelzusatzstoffe sind. und um dir das mal zu übersetzen. Die wirst du im Gemüseregal nirgends finden. Lebensmittelzusatzstoffe werden in verarbeiteten Lebensmitteln eingesetzt.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.