Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten  (Gelesen 234311 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline rein

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2644
  • Grosser Schnuffel
Re: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten
« Antwort #375 am: 12. Juni 2017, 15:52:50 »
Zitat von: rein am 12. Juni 2017, 11:57:40
Bei Fax kämst Du dann wohl mit 20 Cent hin wenn Du einen Scanner hast etc.

(konnte nicht mehr editieren)
Eventuell sind Faxe da hin kostenlos, jedenfalls ist der Preis bei Anruf aus dem Festnetz. Streng genommen ist m. E. ein Fax kein Anruf (Obwohl es von den Kosten identisch sein müsste bei gleichem Zeitumfang).

Vlt. weiß da jemand mehr zu...

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 39108
Re: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten
« Antwort #376 am: 13. Juni 2017, 08:58:39 »
Schon seit vielen Jahren wird kein Unterschied mehr zwischen Sprach- oder Faxdaten gemacht. Berechnet wird nur die Verbindungsdauer.
Auch bei einer Telefon-Flatrate, oder kostenloser 0800er Empfänger-Nummer, ist es egal, ob über die Leitung Sprach- oder Faxdaten übertragen werden.
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.


Offline snake0683

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten
« Antwort #377 am: 24. Juni 2017, 00:17:41 »
Ich wollte nur bescheid sagen, dass mir die Rundfunkanstalt nach Eingang meines Antrages den Betrag 3 Jahre rückwirkend seit Antragsmonat zurückerstattet hat. 540 Euro ca.

Anstandslos. Lediglich die Bewilligungsbescheide (nur die 1. Seite) wurde als Nachweis verlangt. Ca. 1 Monat später war das Geld auf meinem Konto.

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6358
Re: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten
« Antwort #378 am: 21. Juli 2017, 13:45:31 »
habe heute vom Beitragsservice eine Mitteilung über den Ablauf der Befreiung bekommen, beiliegend neuer Antrag,...

denen hatte ich unseren Wohnungswechsel noch gar nicht mitgeteilt, die letzte Befreiung lief über mehrere Bewilligungszeiträume.
Die wissen aber trotzdem Bescheid  :zwinker:
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline rein

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2644
  • Grosser Schnuffel
Re: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten
« Antwort #379 am: 22. Juli 2017, 00:30:29 »
Zitat von: MichaK am 21. Juli 2017, 13:45:31
Die wissen aber trotzdem Bescheid  :zwinker:

Selbstvertürlich, ist bei mir das Gleiche.

Zitat von: MichaK am 21. Juli 2017, 13:45:31
denen hatte ich unseren Wohnungswechsel noch gar nicht mitgeteilt,

Hatte ich auch gar nicht vor, unter anderem aus dem bekanntem Grund.

Eigentlich hätte ich schon längst antworten sollen, aber die Mailadresse ist ja abgeschaltet worden, Rückumschlag lag keiner dabei und für Fax muss ich erst den Zweit-PC anschließen. (Ob ich das dieses Jahr noch schaffe....).

Offline oldhoefi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10299
Re: Am 01.01.2013 wird aus GEZ der Rundfunkbeitrag - was ist zu beachten
« Antwort #380 am: 07. Oktober 2017, 04:54:42 »
Flyer zum Rundfunkbeitrag in vielen Sprachen

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat Informations-Flyer zum Rundfunkbeitrag zur Verfügung gestellt.

Die Flyer sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Arabisch, Farsi, Somalisch und Tigrinya erhältlich.

https://www.rundfunkbeitrag.de/buergerinnen_und_buerger/informationen/infomaterialien/informationen_in_weiteren_sprachen/index_ger.html

(Zitat und Quelle: Harald Thomé – Newsletter vom 02.10.2017)
„Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.“ (Heinrich Heine)