Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Die Welt ist ungerecht, Arme werden ärmer, Reiche werden reicher.
Wie wahr! Die Wahrheit tut nun mal weh.

Sie selbst leid zu tun macht es aber auch nicht besser, auch wenn man immer mal wieder an den Punkt gerät, wo ie Verzweifung so groß ist, dass man nicht mehr weiter weiß oder weiter WILL.

Ich habe mich dennoch nicht unterkriegen lassen, weil ich leben will.
2
Kleidung hat für mich nix mit Respekt zu tun, wenn ich irgendwo bin zieh ich nur an wo ich mich wohlfühle, wird auch so akzeptiert, sei es Hochzeit oder Beerdigung, shitegal.Ich ziehe nur normale Sachen an, Hemd und co gibts bei mir nicht, will ich auch nicht , fühle mich damit nicht wohl. Jogging gibts nur zuhause, aber auch nur im Winter.
Wer nicht damit zurecht kommt, Pech. Ab 15° hab ich kurze Sachen an, da sin die Anlässe so ziemlich wurscht, ich trage eben kurz.

Ist ja schön, dass du das so siehst. Ist aber eben nicht jeder so.
Und bei meinen Bekannten bräuchtest du so nict aufkreuzen und wärest nach einem Auftreten nie wieder Gast.

Hauptsache man selbst- dann muss man eben auch hier die Konsequenzen tragen, wenn einen niemand mehr einläd.
3
Dann soll er dir die Verträge fertig machen und zur Unterschrift zusenden.
Dann gehst du mit dem Vertrag zum Amt und unterschreibst nur, wenn die Kosten genehmigt werden.

Um den Vertrag zu unterschreiben muss ich 30 km zum Büro der Hausverwaltung faren, ich bekomme ihn vorher nicht. Zu sehr drängen und vorher danach verlangen, wird den Vermieter bestimmt hellhörig werden lassen, dieser amöchte bsolut keine ALG II Empfänger im Haus haben...



Bei uns ist es Usus, die Verträge fertig zu machen und zur Unterschrift an den potenziellen Mieter zu versenden. Dieser soll dann kontrollieren und bei Bedarf Änderungen mitteilen oder beide Exemplare unterschrieben zurück senden.
Der Chef unterzeichnet dann das exemplar für den Mieter und dieser erhält dann sein rechtssicheres Exemplar postwendend.
4
Hier kann der Arbeitsvermittler mit dem Vermittlungsbudget helfen, da es um eine Arbeitsaufnahme geht.
Er kann die Kosten zum Antritt der Arbeitsstelle bezuschussen. Du kannst innerhalb eines Jahres nach Arbeitsaufnahme die Übernahme der Umzugskoten beantragen. Diese Leistungen musst du aber unbedingt vor Arbeitsaufnahme beantragen.

Wenn du Einstiegsgeld beantragen willst, dann musst du das vor Unterschrift des Arbeitsvertrages tun.

Ganz wichtig: Die Umzugskosten werden nur dann übernommen wenn der neue Arbeitsplatz nicht im Rahmen der Zumutbarkeit vom jetzigen Wohnort erreichbar ist. Sprich: Hin- und Rückweg müssen über 2,5 Stunden insgesamt betragen.
5
Bei eigener Therme werden Kehrrechnung und Thermenwartung über den Vermieter auf der BK Abrechnung auftauchen. Diese Kosten hat ja jeder egal ob Therme oder Zentralversorgung.
Bei Zentralversorgung hat man zusätzlich noch die Erfassungsgeräte an jedem Heizkörper, Strom Heizungsbetrieb wird auch umgelegt. Die Miete für die Erfassungsgeräte sowie die Ablesung und Kostenverteilung zahlt der Mieter. Schau mal auf die Abrechnung des Serviceunternehmens(Brunata,Metrona,Techem etc.. ) da kommt ganz schön was zusammen.
Bei eigener Therme gibt es eine Pauschale als Heizstrom vom JC. Da muss man aufpassen .
Klar hat man einen Gaszähler. Man zahlt jedoch nur Zählergebühr und abgenommene Menge direkt an den Versorger.

Du musst ausziehen. Die Kosten passen. Das JC muss die Kosten übernehmen. Eigentlich brauchst Du nicht mal vorab eine Kostenübernahme. Trennung dafür gibt es weder Kostensenkungsaufforderung noch Aufschub

Ja, Crazy, aber ohne Zusicherung werden doch die Mietkosten nur in bisheriger Höhe übernommen, oder sehe ich das Falsch? Und die bisherige Miete ist geringer, denn ich zahle hier nur anteilig meine Mietbeteiligung die wir auf die von mir genutzten qm umgerechnet hatten. Ich meine zwar auch, irgendwo mal gelesen zu haben, dass bei notwendigem Umzug z.B. wegen Trennung keine Genehmigung eingeholt werden muss und die Kosten den neuen Wohnung dann in Höhe der jeweiligen Angemessenheitswerte übernommen werden müssen. Aber: wo habe ich das gelesen? Ich möchte kein Risiko eingehen, ich habe ein kleines Kind, und nachher da stehen und erhalte nur 300,-€ bisherige Miete und stehe dann "doof" da. Das kann ich mir nicht erlauben. Auch wenn ich den Mietvertrag hier und jetzt am liebsten sofort unterschreiben würde, bevor die Wohnung weg ist weil ich zu lange "überlege".... Ich habe bis Mittwoch daher Zeit mich bei der Hausverwaltung zu melden. Übrigens benötige ich keine Mietsicherheit, de würde mir meine Tante leihen, ich müsste ihr dafür nur eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnen, dass das Geld nur geliehen ist.
Was ich jedoch definitiv benötige sind einige Einrichtungsgegenstände z.B. Kleiderschränke denn diese sind hier fest eingebaut und gehören dem jetzigen Vermieter. Ebenso Kühlschrank, Herd, Küchenschränke, Spüle (hier ebenfalls zur Einbauküche des Vermieters gehörend) u.ä..


@Coolio: die Wohnung wäre zu Juni frei, ich muss aber bis Mittwoch bei der Hausverwaltung "bescheid" geben ob ch sie nehme, oder nicht.

Gruss!

Jo
6
Bei eigener Therme werden Kehrrechnung und Thermenwartung über den Vermieter auf der BK Abrechnung auftauchen. Diese Kosten hat ja jeder egal ob Therme oder Zentralversorgung.
Bei Zentralversorgung hat man zusätzlich noch die Erfassungsgeräte an jedem Heizkörper, Strom Heizungsbetrieb wird auch umgelegt. Die Miete für die Erfassungsgeräte sowie die Ablesung und Kostenverteilung zahlt der Mieter. Schau mal auf die Abrechnung des Serviceunternehmens(Brunata,Metrona,Techem etc.. ) da kommt ganz schön was zusammen.
Bei eigener Therme gibt es eine Pauschale als Heizstrom vom JC. Da muss man aufpassen .
Klar hat man einen Gaszähler. Man zahlt jedoch nur Zählergebühr und abgenommene Menge direkt an den Versorger.

Du musst ausziehen. Die Kosten passen. Das JC muss die Kosten übernehmen. Eigentlich brauchst Du nicht mal vorab eine Kostenübernahme. Trennung dafür gibt es weder Kostensenkungsaufforderung noch Aufschub
7
@NevAda
Ja, ich komme mit Sturmmaske, Fernrohr, Helm, Springerstiefel...
Nein ist nur ne ganz normale Shorts mit Camouflage, ich möchte halt nicht auffallen.
Wenn Sie was sagt, antworte ich, "Wenn Dir mein Muster nicht gefällt, musst Du nicht draufschauen! Oder soll ich in Karo- oder Blumenmuster kommen?"
... ich wüsste ja zu gerne mal, in welcher Umhüllung die 'Dozentin' ihren dicken Popo durch die Gegend wackelt.... :lol:
Schlaberlook, verblasste Farben, sie holt alles vom Second Hand Shop und meint sogar die Sachen wären neu! Wie dumm!
Wir machten sogar mal einen Ausflug dorthin... Ich fand absolut nichts dort und ein Ausflug in einen Second Hand Shop gehört nicht in eine Maßnahme, bin ich der festen Überzeugung.
Sie meint, im normalen Bekleidungsladen ziehen die vielen Leute die Sachen ja auch kurz an-Ja aber nicht so lange wie Second Hand !
Ausserdem hat sie einen dicken Popo, das stimmt sogar.
Ich muss dann gleich los. Danke für die bisherigen Antworten. Ihr seid alle echt nett! Wenn Euch was einfällt, bitte unten weiterschreiben.
8
Auf Deinem Bewilligungsbescheid stand sehr deutlich, von wann bis wann der gilt. Stand da auch, dass Du einen WBA stellen musst, solltest Du darüber hinaus Leistungen benötigen?
Das Thema hatten wir doch gerade erst: Jobcenter hat WBA vergessen zu verschicken-Kein Geld erhalten
9
Zitat von: Timbo am 19. April 2018, 21:28:00
Vielleicht gibt's auch irgendein Nadelöhr bezüglich zurückgehaltener Informationen oder sowas?
Auf Deinem Bewilligungsbescheid stand sehr deutlich, von wann bis wann der gilt. Stand da auch, dass Du einen WBA stellen musst, solltest Du darüber hinaus Leistungen benötigen?
10
Ziehst Du die Shorts heute wieder an?

Edit:
Nachdem ich Dein anderes Thema jetzt auch gelesen habe - nochmal mein Tipp: Wenn sie so etwas noch einmal sagen sollte: Freundlich lächeln und weiter nicht reagieren.
Seiten: [1] 2 3 ... 10