Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Einladung ärztliche Untersuchung  (Gelesen 5886 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
Einladung ärztliche Untersuchung
« am: 13. Dezember 2016, 18:10:40 »
Hallo liebe Forianer,

heute hat mich eine Einadung zur ärztlichen Untersuchung erreicht, die schlicht der Hammer ist. Es handelt sich weder um eine rechtskonforme Einladung der zuständigen Stelle "proArbeit", aber Sanktionsbeschwert. Leider existiert noch nicht mal eine Anschrift des Arztes, so das ich nicht schriftlich darauf eingehen kann. Aber schaut es euch  selbst an, im Anhang

Schreibt man nun an die proArbeit oder wie geht man gegen diese eigentümliche Einladung vor? Ich tendiere ja zu einem Rechtsanwalt

Ich habe nichts gegen eine amtsärztliche Untersuchung nur sollte sie zumindest von der entsprechenden Stelle und einem orthopädisch bewanderten Amtsarzt durchgeführt werden, denn in dem Bereich befinden sich meine chronischen Einschränkungen. Letze Begutachtung Febr. 2015 im Rahmen einer Reha- Kur mit Leistungsbeurteilung.

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2016, 18:31:18 von Lady Miou »
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Lockenstab

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1137
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2016, 19:55:14 »
erst mal in erfahrung bringen welchen schwerpunkt dieser Arzt hat, und ensprechend dann hingehen oder eben mit begründung ablehenen.

auch für die zukunft, deiner SB darauf hinweisen das du zu den nächsten terminen nur noch zu einem arzt möchtest, der direkt fürs AA arbeitet. damit umgehst du evtl den umstand (wie bei mir damlas passiert) das du mit deinem orthopädischen problem bei einem kardiologen hockst und der mit nem reflexhammer deine wirbelsäule behämmert....

solltest dunciht raubekommen was das füreiner ist, hingehen und das was du jetzut scho weist was die an bewegungen bei der untersuchen tagelang nachzieht , einfahc nicht machen.  zu solchen terminen nehme ich immer meine schmerz medis mit und schmeiss sie mir direkt vor der untersuchung ein, mit der bemekrung das ich das was jetzt kommt eh wieder tage lang büsen darf.... meist sind sie dann gnädig und matretieren dich nciht so.
meist ist alles eine Frage der Argumentation!

Offline T89

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 202
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2016, 20:08:52 »
Da du ja den Namen des Arztes hast, würde ich an deiner Stelle vorab mal gucken, wie es um diesen Arzt steht. Wie man lesen kann, handelt es sich um einen Facharzt für Allgemeinmedizin. Anhand des Namens, sollte grundsätzlich was angezeigt werden. Dort wird ja auch erwähnt, dass man im Falle einer bestehenden AU trozdem erscheinen muss: wie wäre das denn wenn man extreme Magen-/und Darm Probleme hat?

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2016, 20:58:28 »
Zitat von: T89 am 13. Dezember 2016, 20:08:52
Da du ja den Namen des Arztes hast, würde ich an deiner Stelle vorab mal gucken, wie es um diesen Arzt steht.

Problem, dieser Arzt findet sich im Umkreis von 100 km nicht, egal welche Ärztesuche ich nutze.

Habe nun ein Anschreiben an meine AV verfasst:

Einladung zur ärztlichen Begutachtung durch Außengutachter Dr. xxxx

Sehr geehrte Frau xxxx,
ich sehe diese Einladung zur ärztlichen Begutachtung als nichtig an, da es sich um keine Einladung durch den Leistungsträger nach § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III handelt.
Da ich aber gern zur Mitwirkung bereit bin, stelle ich hiermit einen Antrag auf amtsärztliche Begutachtung durch einen Orthopäden oder orthopädisch bewanderten Amtsarzt des Gesundheitsamtes Minden- Lübbecke, da es sich bei meinen chronischen Einschränkungen, die Ihnen im Übrigen vorliegen, um Orthopädische handelt.


Anbei übersende ich Ihnen die Kopie der Einladung von Dr. xxxx
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline kroetenschleim

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8609
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2016, 21:57:04 »
Du könntest doch im Gesundheitsamt nachfragen:

Anschrift:   Portastraße 21
32423 Minden
Telefon:   0571 807-0
Fax:   0571 807-30000
E-Mail:   orga@minden-luebbecke.de
Öffnungs­zeiten:   bitte telefonisch erfragen


(Quelle: http://www.ortsdienst.de/nordrhein-westfalen/minden-luebbecke/minden/gesundheitsamt/)

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #5 am: 13. Dezember 2016, 22:24:46 »
Habe schon bei der Ärztkammer Westfalen-Lippe geschaut, da ist er nicht eingetragen. Aber ich kann ja mal morgen im Gesundheitsamt anrufen ob der Herr für sie Gutachten erstellt. Ändert aber nichts am Liebesbrief für mein AV! Ich lasse mich doch nicht von jemanden der nicht auffindbar ist im Namen des JC mit Sanktionen bedrohen.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline KnotenKurt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5777
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #6 am: 13. Dezember 2016, 22:28:00 »
Im Verzeichnis dort steht er auch nicht.

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #7 am: 13. Dezember 2016, 22:31:42 »
Ich kenne auch keinen rechtschaffenden Arzt der nur eine Handy-Nr. angibt und keine Adresse.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Gast39931

  • Gast
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #8 am: 13. Dezember 2016, 22:43:00 »
Medizinalrat, Geheimer Medizinalrat, Geheimer Obermedizinalrat und Wirklicher Geheimer Obermedizinalrat

vieleicht ein Medizinalrat ?  :grins:

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #9 am: 14. Dezember 2016, 12:19:52 »
So, habe mit dem Gesundheitsamt telefoniert, den Herrn gibt es, er hat nur keine eigene Praxis und ist deshalb nicht bei der Ärztekammer oder der Kassenärztlichen Vereinigung eingetragen?!, laut der Chefärztin des Amtsärztlichen Dienstes. Ändert aber nichts daran das die Einladung nicht rechtkonform ist.
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Addi

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #10 am: 14. Dezember 2016, 12:37:35 »
Ok, du meinst also, du gibst deine eigene Diagnose vor und legst fest was nur begutachtet werden soll. Ich denke da überschreitest du zwar nicht deine gefühlten, aber die realen Kompetenzen.  :wand: :wand: :wand: :wand:

Online Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6483
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #11 am: 14. Dezember 2016, 13:00:56 »
Zitat von: Addi am 14. Dezember 2016, 12:37:35
Ok, du meinst also, du gibst deine eigene Diagnose vor

Nee, die liegen seit Jahren in Form von Guthachten 2007 DRV, 2010 DRV/REHA, 2012 AFA , 2015 DRV/REHA vor, es geht hier um die Verschlimmerung und noch entscheide ich wer an meinen Körper kommt. Bestimmt nicht ein Allgemeinmediziner der die Orthopädie mal im Vorrübergehen gesehen hat, schließlich geht es um die Begutachtung der vorliegenden Einschränkungen. kennst du das Wort " Selbstbestimmtheit"

Und falls du es gelesen hast, ich will mitwirken und entziehe mich nicht!
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Addi

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 563
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #12 am: 14. Dezember 2016, 13:51:39 »
Nein, genau das Gegenteil du willst deinen Willen durchsetzen und das verpackst du nur in "nicht entziehen".

Gast39931

  • Gast
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #13 am: 14. Dezember 2016, 13:56:46 »
Wir wissen doch alle was die wollen auf Teufel komm raus Gesundheit bescheinigen die wollen alle nur dein bestes.

Offline

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 775
Re: Einladung ärztliche Untersuchung
« Antwort #14 am: 14. Dezember 2016, 14:12:55 »
Zitat von: Gast39931 am 14. Dezember 2016, 13:56:46
Wir wissen doch alle was die wollen auf Teufel komm raus Gesundheit bescheinigen die wollen alle nur dein bestes.
Nö, das stimmt nicht. Wenn Sie die Gesundheit nicht bescheinigen, haben Sie definitiv weniger Arbeit.
Bei einer Frau ist das wie bei einem Mercedes.
Da kann man mitunter noch einiges Optimieren
*Ralf Richter