Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: bg , trennung, fragen  (Gelesen 522 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline faust89

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
bg , trennung, fragen
« am: 19. Mai 2017, 20:38:35 »
Liebe Community

Ich habe ein Problem und wollte euch dieses schildern, vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

Meine (ex) Freundin (nicht verheiratet!) ich, ihr leibliches kind, und unser leibliches kind wohnen seit 4 jahren in einer bg. Nun haben wir uns im guten getrennt, leben aber noch zusammen in einer wohnung & bekommen auch noch zusammen alg2 leistungen.

Nun ist es so, das ich vorhabe mir eine wohnung zu suchen, was bei uns aber sehr schwer ist und mit sicherheit noch mehre wochen/monate dauern kann.

Nun meine frage, wie gehen wir vor ?
Wir informieren das jobcenter das wir uns getrennt haben, und das ich vorhabe auszuziehen, aber das dieses ja dauern kann bis man was findet.
Kann man nun beantragen das ich so wie sie mit den kindern ihre leistungen komplett selbst und als einzellperson bekommt ? Weil fakt ist, das wir beide nicht mehr bereit sind finanziell für den anderen auf zu kommen.
Sind wir verpflichten dem amt zusagen was unsere trennungsgründe sind ?

Ich danke im vorraus und wünsche noch einen schönen abend.

Lg

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4690
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #1 am: 19. Mai 2017, 20:51:42 »
Na ja unabhängig davon, dass Du gerade deinen Lebensunterhalt vom JC erhälst bist du selbstverständlich bis euer gemeinsames Kind seine Berufsausbildung finanziell für diese Kind verantwortlich. Du musdt also immer für dein Kind einstehen!
Was Du machen kannst ist verlangen, dass man dir deine Regelsatzanteil auf dein Konto überweist. Dann musst du davon so lange du noch in einer Wohnung mit deiner Familie lebst deiner Frau deinen Anteil Strom/ Telefon geben und für dich selbst kochen, waschen ( natürlich mit deinem eigenen Waschpulver, einkaufen.
Deine Frau witschaftet dann für sich und die Kinder alkein, erhält Kindergeld und Regelsätze auf ihr Konto.

Offline faust89

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #2 am: 19. Mai 2017, 20:57:04 »
also das ich für mein kind einstehe ich doch wohl ganz klar! und sobald ich aus alg2 raus bin zahle ichauch mein unterhalt, das ist für mich selbstverständlich.

mit den regelsatz wie läuft das ? in der bg, bekomme ich ja nur einen teil von einem eigentlichen vollsatz. steht mir ein voller alg2 satz, wie eine einzellperson zu ?

Offline blaumeise

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 539
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #3 am: 19. Mai 2017, 21:32:18 »
Solange ihr noch in einer Wohnung zusammen wohnt, ist es sehr schwer, das Jobcenter davon zu überzeugen, dass ihr keine VuE (und damit BG) mehr seid, denn ihr lebt auch mit eurem gemeinsamen Kind zusammen. Lies dir bitte § 7 Abs. 3a SGB II durch: http://www.buzer.de/gesetz/2602/a37292.htm

Es dürfte ein harter Kampf werden, für einige Monate zu versuchen, es durchzusetzen, dass ihr ab jetzt keine VuE mehr seid. Die Energie würde ich mir sparen und erst mit deinem Auszug Fakten schaffen. Ist bloß meine Meinung, aber ich weiß, dass es viel Kraft kosten kann. Da es sowieso nur für kurze Zeit wäre, würde ich mir das echt ersparen und lieber die Zeit darauf verwenden, eine Wohnung zu suchen. Da habt ihr m. E. mehr davon.

Hier noch der Ratgeber zu VuE: http://hartz.info/index.php?topic=30.0

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4654
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #4 am: 19. Mai 2017, 22:03:18 »
Solange ihr noch in einer Wohnung zusammen wohnt, ist es sehr schwer, das Jobcenter davon zu überzeugen, dass ihr keine VuE (und damit BG) mehr seid, denn ihr lebt auch mit eurem gemeinsamen Kind zusammen.

Genau deshalb streiken die meisten JC bei der Anerkennung von zwei Einzel-BG. Nach meiner Einschätzung und bisherigen Erfahrungen könnte dieses Problem nur über das SG geregelt werden, wenn überhaupt. So, wie ich die JC kenne, werden die sich auf einen solchen "Deal" nicht freiwillig einlassen wollen.

Erst dann, wenn Fakten geschaffen wurden, (also Auszug einer Hälfte der BG) wird sich das dann ändern.

"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 45475
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #5 am: 20. Mai 2017, 02:40:59 »
Aus §7 SGB II
Zitat
(3a) Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner
1.
länger als ein Jahr zusammenleben,
2.
mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,
Fas no way out.
Ich habs einmal bei einer Optionskommune geschafft, das Problem mit einer Trennungserklärung in (noch) gemeinsamer Wohnung hinzubekommen. Also der Vermutung begründet und nachweisbar zu widersprechen - da lief aber auch begleitend ein Scheidungsverfahren.
Bei den bekannten JC ganz kleine Erfolgschancen
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2502
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #6 am: 20. Mai 2017, 10:50:55 »
Nun ist es so, das ich vorhabe mir eine wohnung zu suchen, was bei uns aber sehr schwer ist und mit sicherheit noch mehre wochen/monate dauern kann.

Versetze dich mal in die Lage des SB. Da kommt ein Paar, welches Kinder zusammen betreut (von denen eins sogar das gemeinsame ist) und erklärt, dass es von nun an als 2 getrennte BGs behandelt werden will... wann aber die gemeinsame Wohnung aufgelöst werden soll ist unbekannt...  :scratch:

Würde man sich als SB doch auch denken "ja ne is klar..."...  :coffee:

Bei einem Ehepaar, hat man wenigstens die eingereichte Scheidung als Beweis.  :weisnich:

Offline Floeti

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 817
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #7 am: 20. Mai 2017, 12:19:29 »
Zitat von: faust89 am 19. Mai 2017, 20:38:35
Kann man nun beantragen das ich so wie sie mit den kindern ihre leistungen komplett selbst und als einzellperson bekommt ? Weil fakt ist, das wir beide nicht mehr bereit sind finanziell für den anderen auf zu kommen.
Vertritt deine Exfreundin bisher die Bedarfsgemeinschaft? Dann kannst du der Vertretungsvermutung nach § 38 SGB II widersprechen und die Auszahlung deiner Leistungen auf dein eigenes Konto verlangen. Du erhälst dann einen separaten Bescheid. Andersrum geht es natürlich genauso.

mit den regelsatz wie läuft das ? in der bg, bekomme ich ja nur einen teil von einem eigentlichen vollsatz. steht mir ein voller alg2 satz, wie eine einzellperson zu ?
Die Partnerschaft ist zwingende Voraussetzung für das Bestehen einer BG. Die Vermutungstatbestände aus §7 Abs. 3a sind da nachrangig. Dementsprechend steht deiner Exfreundin und dir nun der volle Regelsatz zu. Es wird jedoch unter Umständen schwierig, die Trennung nachzuweisen, solang ihr noch zusammenwohnt. Ist in der Wohnung denn eine räumliche Trennung möglich?

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 29732
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #8 am: 20. Mai 2017, 12:41:26 »
Die Partnerschaft ist zwingende Voraussetzung für das Bestehen einer BG.

Vermutlich reicht in diesem Fall schon die gemeinsame Betreuung des gemeinsamen Kindes im gemeinsamen Haushalt.
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand anlegt, jeden Tag kommt ein Mensch und marschiert aufrecht drunter durch. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline Floeti

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 817
Re: bg , trennung, fragen
« Antwort #9 am: 20. Mai 2017, 15:22:04 »
Zitat von: Sheherazade am 20. Mai 2017, 12:41:26
Vermutlich reicht in diesem Fall schon die gemeinsame Betreuung des gemeinsamen Kindes im gemeinsamen Haushalt.
Nein, das reicht nicht. Keine Partnerschaft, keine BG. Aber wie gesagt, die Trennung nachzuweisen wird wahrscheinlich nicht leicht.