Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Verrentung, Streichung von Hartz IV und Amt kassiert die Rente- mittellos!!!  (Gelesen 4937 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lin

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 29
 :no: @ Scorpiona

Du liest dich hysterisch. Nur mal ganz objektiv betrachtet... Trotz deiner verbalen Ergüsse, hat man doch versucht dir zu helfen

Offline Scorpiona

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Welch ein unverschämtes Forum!
Niemand muss ja meine "verbalen Ergüsse" lesen, so meine Texte ihm zu anspruchsvoll sind!
Hat auch niemand, denn die angebliche "Hilfe" auf meinen Bericht bestand ausschliesslich aus falschen Behauptungen (ich hätte keinen Antrag gestellt, hätte Vermögen etc.)
Noch einmal: WER LESEN KANN, IST KLAR IM VORTEIL!
Wenn Ihr hier eine verschworene Gemeinschaft seid und Neue mit Frechheiten und Lügen wegbeissen wollt, dann sagt es doch einfach höflich, dass Ihr unter Euch bleiben wollt, dann spart man sich die sachliche Aufarbeitung Eurer Unverschämtheiten.
Ich habe hier keinen beleidigt, werde aber ständig von anderen Mitgliedern beleidigt.
Ausser Beleidigungen, falschen Behauptungen und Angriffen ist hier ÜBERHAUPT NICHTS geschrieben worden (ausser von einem einzigen Benutzer, der es auch daneben fand, die Schuld für die Schikanen des Amtes dem Betroffenen zuzuschreiben).
Diese Erfahrung und die textliche Umsetzung ist nicht hysterisch, sondern die sachliche Schilderung des Ablaufes der verunglimpfenden Schreibereien hier.
Wenn andere sich nicht angemessen ausdrücken können, müssen sie an ihrer Ausdrucksweise arbeiten und nicht sachliche Texte als "hysterisch" bezeichnen.
Wenn man um seine Existenz fürchten muss, weil die Tusen vom Amt sich willkürlich und schikanös aufführen, könnte man allerdings schon manchmal tatsächlich hysterisch werden!
Ich hingegen bin Punkt für Punkt auf die diffusen Vorwürfe und falschen Behauptungen sowie Anfeindungen und Beleidigungen eingegangen.
Vermutlich wird hier erwartet, dass man sich einfältig gibt und zu allem Ja und Amen sagt, mögen es Lügen oder Beleidigungen sein.
Sorry, Herrschaften, auch wenn hier das anonyme Internet ist und Ihr meint, hier sei alles möglich und erlaubt:
Euer Benehmen ist unsäglich unverschämt und entbehrt jeglicher sachlicher Grundlage, es werden einfach nur dumpfe Beleidigungen und Frechheiten verbreitet.
Eine Schande, dass so ein Forum überhaupt betrieben wird!


Offline mousekiller

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1680
  • Vorsicht, bissig!
Ich verweise hier mal auf die Netiquette und die Nutzungsbedingungen.
Welcome to Babylon the traitors' homes of nower days ~ Diary of Dreams

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Guten Morgen Scorpiona,

komm wieder herunter. Du bist hier in einem Forum mit Laien in Kontakt, die sich versuchen gegenseitig zu helfen.
Gefällt es dir hier nicht, so suche dir bitte ein anderes Forum, wo deine Problematiken verstanden werden.
Lege dir ein dickes Fell zu, Beiträge die kontraproduktiv sind streiche und fertig.

Gruß
Lighthouse :smile:

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38976
Es geht hier um Sachfragen und nicht um die persönliche Ausdrucksweise!
Tatsächlich geht es hier um beides.
Auch wenn du hier im Forum gegen außenstehende Dritte pöbelst, ist das ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen.

Zitat von: Scorpiona am 26. September 2017, 23:27:09
Ich hingegen bin Punkt für Punkt auf die diffusen Vorwürfe und falschen Behauptungen sowie Anfeindungen und Beleidigungen eingegangen.
Dazu kann ich nur feststellen, das noch immer einige wiederholt gestellte Fragen (z.B. die nach dem Antrag auf Grundsicherung) nicht von dir beantwortet wurden, und du auf wichtige Hinweise nicht eingegangen bist.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!!!!!
Da stimme ich mit dir voll überein.
Tatsache ist allerdings, dass du diejenige bist, die hier offensichtlich nicht liest.
Ansonsten wäre dir aufgefallen, dass dir bereits wiederholt geraten wurde, beim Sozialamt Grundsicherung zu beantragen.
Diese wird ebenfalls monatlich im Voraus gezahlt.
Außerdem steht dies auch als Hinweis auf dem Rentenbescheid, ebenso müsste dich das JC im Einstellungsbescheid darauf hingewiesen haben. Und selbst wenn nicht, wurdest du hier wiederholt darauf hingewiesen.
Ebenfalls wurde dir wiederholt erklärt, warum das JC die Rentennachzahlung bekommen hat.

Ich habe lang und breit erklärt, den Antrag auf Überbrückungsgeld rechtzeitig gestellt zu haben
Und hier nun ganz kurz: es gibt kein Überbrückungsgeld! Weder im SGB II noch im SGB XII.
Sofern du damit einen Vorschuss auf beantragte Grundsicherung meinst, ist dieser schriftlich zu stellen.
Wenn das Jobcenter den nicht bewilligt, gibt es die Möglichkeit, beim zuständigen Sozialgericht Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zu stellen mit dem Inhalt, das Sozialamt zur vorläufigen Zahlung der Grundsicherung zu verurteilen.
Unabhängig davon wäre bei rechtzeitigem Antrag auf Grundsicherung erst gar keine Lücke entstanden.
Und was die unangemessenen Unterkunftskosten betrifft: auch das Sozialamt muss die tatsächlichen Unterkunftskosten lt. Gesetz zunächst für 6 Monate zahlen.

Zitat von: Scorpiona am 26. September 2017, 23:27:09
Welch ein unverschämtes Forum!
Welch unverschämte Äußerung.
Dir wurden hier wiederholt korrekte und zielführende Hinweise gegeben, die du alle ignoriert hast.
Auch deine Sachlage hast du trotz Nachfragen nicht weiter erläutert.
Stattdessen hast du nur bereits Geschriebenes wiederholt und dich über das deiner Meinung nach erlittene Unrecht beschwert sowie über und gegen Dritte "gewettert".

Wenn du nur meckern und dich beklagen willst, bist du hier falsch.
Wenn du Hilfe willst, dann stelle konkrete Fragen, nenne alle relevanten Fakten, beantworte Nachfragen und bleib sachlich.
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.