Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Regelsätze optimal nutzen - Bildugswesen 1,04€ - Tacheles, 1,55€ - HARTZ IV.org  (Gelesen 5036 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Moin, Moin,

wie beantrage ich die entsprechenden Kurse zu dem Themenbereich Bildung und warum bekommen Tachles Lesende 1,04€ und HARTZ IV.org Lesende 1,55€. Ich finde diese Ungleichbehandlung schlimm. Mir schwebt vor mein Abitur nachzuholen oder ein Betriebswirtschaftsstudium mit dem Geld zu machen.

http://www.hartziv.org/regelbedarf.html

http://harald-thome.de/fa/harald-thome/files/Aufteilung-Regelbedarf-2017.pdf

Ich habe bereits Jobcenter und Kreise angerufen und habe Frau Nahles angeschrieben und um Auskunft gebeten aber seit 4 Wochen keine Antwort erhalten. Was macht Ihr mit dem Geld für das Bildungswesen?

Liebe Grüße
Rolf :smile:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
... warum bekommen Tachles Lesende 1,04€ und HARTZ IV.org Lesende 1,55€. Ich finde diese Ungleichbehandlung schlimm.

Wegen dieser Ungleichbehandlung musst du dich an die beiden Plattformen wenden. Frau Nahles hat darauf keinen Einfluss ...

Hilfreich wäre allerdings auch ein Blick in § 20 Abs. 1 SGB II: "Der Regelbedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts umfasst insbesondere Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat, Haushaltsenergie ohne die auf die Heizung und Erzeugung von Warmwasser entfallenden Anteile sowie persönliche Bedürfnisse des täglichen Lebens. Zu den persönlichen Bedürfnissen des täglichen Lebens gehört in vertretbarem Umfang eine Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft. Der Regelbedarf wird als monatlicher Pauschalbetrag berücksichtigt. Über die Verwendung der zur Deckung des Regelbedarfs erbrachten Leistungen entscheiden die Leistungsberechtigten eigenverantwortlich; dabei haben sie das Eintreten unregelmäßig anfallender Bedarfe zu berücksichtigen."

Du darfst also für Bildung ausgeben, soviel du willst ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Hallo Orakel,

ich denke da bist du falsch gewickelt. Vom Grundsatz her hast Du zwar völlig recht aber mit meinem Regelsatz von 409 € kann ich den Spagat, den mir der Gesetzgeber auferlegt unmöglich erfüllen. Wie Professor Rainer Roth nachweist ist der Regelsatz völlig unzureichend berechnet und entspricht nur einer Mangelernährung, wie selbst die Regierung in der Studie zur Vollwerternährung aus dem Jahr 2008 belegt.

http://www.labournet.de/wp-content/uploads/2016/10/existenzminimum_roth.pdf

Ich halte nichts davon, wenn wir uns versuchen hier noch gegenseitig zu bescheißen.

Liebe Grüße
Lighthouse :smile: :smile:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
Ich dachte, dir geht es um die Finanzierung der Nachholung des Abiturs oder eines Betriebswirtschaftsstudiums ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6062
Re: Regelsätze optimal nutzen
« Antwort #4 am: 06. September 2017, 21:23:31 »
zwei schlechte Komiker !
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Hallo Orakel.

sei mir bitte nicht böse aber verstanden habe ich deine Zuschrift nicht wirklich. Nimm bitte den Katalog eines jeden Fernausbildungsinstitutes,
so kannst Dz feststellen, dass weder Kurse zur Erreichung des Abiturs oder des Fernstudiums mit Beträgen zwischen 1,04€oder 1,55€ beglichen
werden können.

Da ich bereits mehr als 100 € monatlich umschichten muss in die Ernährungsschiene, kann ich logischerweise nicht noch höhere Beträge abzweigen, denn Strom, Kleidung, Fahrkosten, Ausgaben für Krankheitenmüssen auh noch bezahlt werden.

Ich bin Kaufmann und weiß, von welchen Dingen ich rede.

LG Lighthouse :smile:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
... dass weder Kurse zur Erreichung des Abiturs oder des Fernstudiums mit Beträgen zwischen 1,04€oder 1,55€ beglichen werden können.

 :schock:  Echt?

Ich bin Kaufmann und weiß, von welchen Dingen ich rede.

Wusste ich nicht ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Umschüler

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 119
Tja, Strom ist wichtiger als Bildung. Ironie aus.

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6062
Re: Regelsätze optimal nutzen
« Antwort #8 am: 07. September 2017, 19:56:28 »
Bildung. Ironie aus.

Ironie noch mal an: ob hier Bildung noch helfen kann? Ich bin im Zweifel, ob der Komik *** Ironie aus

Es soll ja Sponsoren für Bildungshungrige geben. Gewisse Stiftungen. Nicht so ein besonders orthodoxer Weg, aber in der Verzweiflung hilft es vielleicht. Wenn man will, versetzt man doch Berge.  :grins:
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Simsalabim

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 227
Hartz 4 war auch nie dafür gedacht, den Menschen ihr Abitur o.Ä. zu finanzieren.

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6062
Re: Regelsätze optimal nutzen
« Antwort #10 am: 07. September 2017, 20:14:59 »
Hartz 4 war auch nie dafür gedacht, den Menschen ihr Abitur o.Ä. zu finanzieren.

naja, fordern und fördern beinhaltet schon Bildung in erforderlichem Umfang. Einzelfallabhängig. Natürlich nicht aus dem Regelsatz - das ist ja die Komik hier !!
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Simsalabim

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 227
Im erforderlichen Umfang. Du sagst es. Abitur ist nicht zwingend erforderlich um eine Arbeit zu finden, von der man ohne Hartz 4 leben kann.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
Abitur ist nicht zwingend erforderlich um eine Arbeit zu finden ...

Und wie sieht es mit Art. 1, 2, 3 und 12 GG aus? Außerdem hat das BVerfG entschieden ... wird aber permnent ignoriert, von der Regierung, dem BMAS, der BA, den Jobcentern ...
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Simsalabim

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 227
Ich lese in den von dir genannten Artikel nichts von Erfoderlichkeit des Abiturs. Oder ich verstehe deine Frage einfach nicht. Bin ja auch schon müde.

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6062
Re: Regelsätze optimal nutzen
« Antwort #14 am: 07. September 2017, 21:52:42 »
Und wie sieht es mit Art. 1, 2, 3 und 12 GG aus? Außerdem hat das BVerfG entschieden ...

wie hoch ist denn heute wieder der Pegel?  :grins:
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)