Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Regelsätze optimal nutzen - Bildugswesen 1,04€ - Tacheles, 1,55€ - HARTZ IV.org  (Gelesen 5042 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6425
Zitat von: Lighthouse am 09. September 2017, 14:15:02
Es müssen mehr junge gut ausgebildete Menschen in die Schulen.
Wo der nächste Knackpunkt wäre. Wer von den jungen Studierten möchte sich denn auf befristete Verträge und eine grottenschlechte Entlohnung einlassen, die zeitweise ins ALG II führt?
Ja, Kinder und Bildung ist unsere Zukunft, nur der politische Wille fehlt. Es wird alles dafür getan das die Bildung der freien Wirtschaft überlassen wird, somit ins Aus, da dort nur Profit zählt und nicht die Förderung und Ausbildung.

@ Lighthouse,
zu deiner Frage, die Summe im RS ist nicht für schulische oder berufliche Ausbildung oder Weiterbildung gedacht, dafür gibt es andere Förderungen  :ironie: wenn man denn die Voraussetzungen erfüllt!
Der Betrag ist für die tägliche Bildung durch "Bl*d" und Co. gedacht, damit man den Anschluß nicht verliert, bei den aktuellen Geschehnissen (z.B. Notvorrat anlegen).
« Letzte Änderung: 09. September 2017, 15:05:38 von Lady Miou »
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Hallo Angela1968,

ich habe eine glasklare Frage gestellt, die ich beantwortet haben wollte. Ich würde weder zum SoVD oder VDK, noch zur Inneren Mission oder Caritas gehen um mich dort zu informieren, dann könnte ich auch in der nächsten Friedhofsgärtnerei nachfragen.

Wenn ich Probleme in Sachen Bildung habe, dann frage ich zuerst meinen Kreis, dann die Landesregierung, dann das Bildungsministerium. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten, wie beispielsweise:

https://www.fernstudium-direkt.de/tipps-ratgeber/immer-gut-beraten-telefonische-fernschulberatung-im-test

um nur eine Möglichkeit zu benennen.

Ich habe meine Anfrage an Frau Nahles geschickt, die für SGB II und SGB XII zuständig ist und sie gebeten mich aufzuklären, warum in einem Fall 1,04€ im Regelsatz und in einem anderen Fall 1,55€ im Regelsatz für Bildung enthalten enthalten sind und dann logischerweise nachgefragt, um welche Bildungsmaßnahmen es sich dabei handelt.

ich bin nicht ärgerlich über dich sondern nur verwundert.

Liebe Grüße
Lighthouse :smile:

Offline TazD

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 541
Ich habe meine Anfrage an Frau Nahles geschickt, die für SGB II und SGB XII zuständig ist und sie gebeten mich aufzuklären, warum in einem Fall 1,04€ im Regelsatz und in einem anderen Fall 1,55€ im Regelsatz für Bildung enthalten enthalten sind und dann logischerweise nachgefragt, um welche Bildungsmaßnahmen es sich dabei handelt.
Weil beide Quellen vllt unterschiedliche Berechnungen vorgenommen haben? Beides sind keine offiziellen Zahlen der Bundesregierung, was soll also Frau Nahles dazu sagen können?

Aber du fragst wahrscheinlich auch den Bäcker, warum die 100gr Salami bei Metzger A einen Euro kosten und bei Metzger B  1,20 Euro.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
Ich habe meine Anfrage an Frau Nahles geschickt ...

Wegen der Ungleichbehandlung musst du dich an das BVerfG wenden. Die Rechtsgrundlgen hatte ich in Antwort #12 genannt. Sollte das BVerfG die beiden Plattformen nicht verurteilen, ihren Internetauftritt rechtskonform zu ändern, steht dir der Weg zum EGMR offen.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline dagobert1

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1612
und warum bekommen Tachles Lesende 1,04€ und HARTZ IV.org Lesende 1,55€.
[...]
http://www.hartziv.org/regelbedarf.html

http://harald-thome.de/fa/harald-thome/files/Aufteilung-Regelbedarf-2017.pdf
Weil man bei Tacheles das "neue" Regelbedarfs-Ermittlungsgesetz gelesen hat, bei hartzIV.org hingegen ganz offensichtlich nicht.
In dem Tacheles-pdf ist ja auch deutlich zu erkennen, dass die Einzelpositionen für 2017 sich nicht analog zum Gesamtbetrag verändert haben.
Auch in einem Forum wie diesem gilt: Wer am lautesten schreit, hat deswegen nicht automatisch recht.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6425
Zitat von: dagobert1 am 09. September 2017, 20:52:10
Weil man bei Tacheles das "neue" Regelbedarfs-Ermittlungsgesetz gelesen hat, bei hartzIV.org hingegen ganz offensichtlich nicht.

Steht da zufällig irgendwo das die Länderregierungen auf einzelne Posten Einfluss nehmen können, z.B. Bildung?
Wenn Du ihre Zuneigung verdient hast, wird eine Katze dein Freund sein, aber niemals dein Sklave.          -Thèophile Gautier

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6071
Re: Regelsätze optimal nutzen -
« Antwort #36 am: 09. September 2017, 20:56:32 »
dass die Einzelpositionen für 2017 sich nicht analog zum Gesamtbetrag verändert haben.

na das nenne ich mal schwere Geburt ! Grade nochmal gut gegangen. :grins:

Steht da zufällig irgendwo das die Länderregierungen auf einzelne Posten Einfluss nehmen können, z.B. Bildung?

§ 29 SGB XII
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Guten morgen Lady Miou,

unser Bildungssystem ist hoffnunglos veraltet und es fehlt der politische Wille das System zu reformieren. Ich habe die Versuche der SPD in NRW in den siebziger Jahren miterleben dürfen und das scheitern. Das bisherige System Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium ist töter noch als Tod.
Ein ganztägiges Schulsystem vom Kindergarten bis zum Abitur mit individuellen Förderungssystemen von Lernbehinderungen bis hin zur Hochbegabtenförderung. Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe und Hobbygruppen. Dazu kleine Klassen mit gut ausgebildeten Lehrern und Sozialpädagogen, wie es in Finnland beispielsweise gemacht wird.

Das Problem userer Lehrerschaft ist die Überalterung, die Klassenstärke, die Einbindung in adminstrative Arbeit, die Unterrichtsstunden verhindert und die Klassenzusammensetzung. Die Leistungsträger werden aussortiert und kommen in weiterführende Schulen. Zu den Gehältern nehme ich keine Stellung. Verbeamtete Lehrer Berufsanfänger ca. 3500€ mit 20 Jahren Berufserfahrung 4.500€. Angestellte Lehrer 3100 bis 4600€

Bildung hört aber nicht mit dem Schulabschluß. Jedem müsste es möglich sein sich alterunabhängig weiter zu entwickeln.

Liebe Grüße
Lighthouse

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Guten Morgen TazD,

danke für deinen Versuch Dieter Nuhr zu ersetzen dessen Zeit abgelaufen ist. Du hast das Potential dazu.

Guten Morgen  dagobert1,

vielen Dank für deine Information. Das hatte ich nicht bemerkt.

Guten Morgen MichaK,

wenn man Hand in Hand arbeitet dann lassen sich viele Dinge viel leichter erklären.

Euch einen schönen Sonntag
Lighthouse :smile:



Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6071
Re: Regelsätze optimal nutzen
« Antwort #39 am: 10. September 2017, 11:45:17 »
...Versuch Dieter Nuhr zu ersetzen .....

 :lol: Der ist leider in der Ausrichtung knapp neben der Sache, sonst schon talentiert.  :grins:
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Simsalabim

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 227
Ich frage dich Simsalabim, warum dann die Positionen Bildung im SGB II und im SGB XII aufgeführt werden?

 :weisnich: Ich hab mir den Regelsatz nicht ausgedacht. Außerdem wird er eh als Pauschalbetrag gezahlt und jeder kann damit machen, was er will.... Du könntest auch 100,00 Euro im Monat für Bildung ausgeben. Juckt keinen Menschen.

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6071
Re: Regelsätze optimal nutzen
« Antwort #41 am: 11. September 2017, 19:08:07 »
jeder kann damit machen, was er will....

im realen Leben, also körperlich, ergeben sich gewisse Zwänge. Du weist schon, was ich meine ? Von theoretischen Erwägungen wird Niemand satt, kann sich Niemand kleiden, seine Stromrechnung zahlen, eine Waschmaschine , Kühlschrank, Herd, Möbel etc.. kaufen.
Bei selbst versorgenden Eremiten sieht das natürlich anders aus; die haben aber in der Regel keine Zeit für Bildung.
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline Lighthouse

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 263
Hallo zusammen,

was lange währt wird endlich gut oder besser sollte eigentlich gut werden. Auf meine Mail vom 25. August 2017 bekam ich diese Antwort.
Irgendwie bin ich irritiert, weil ich ja gern wissen wollte, wie ich mein Abi bzw Studium finanziert bekomme und wofür die 1,04 € im Regel-
satz von mir ausgegeben werden sollen.

Ich bitte Frau Eck heute nochmals um Auskunft und werde diese Antwort erneut einstellen.

Gruß
Lighthouse

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13165
Irgendwie bin ich irritiert ...

Niemand ist vollkommen ...   :mocking:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline potamopyrgus

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2563
Hallo zusammen,

was lange währt wird endlich gut oder besser sollte eigentlich gut werden. Auf meine Mail vom 25. August 2017 bekam ich diese Antwort.
Irgendwie bin ich irritiert, weil ich ja gern wissen wollte, wie ich mein Abi bzw Studium finanziert bekomme und wofür die 1,04 € im Regel-
satz von mir ausgegeben werden sollen.

Ich bitte Frau Eck heute nochmals um Auskunft und werde diese Antwort erneut einstellen.

Gruß
Lighthouse

Hat sie doch beantwortet. Abi und Studium haben eigene Finanzierungsquellen.

Und wofür du die 1.04 € ausgibst musst du selbst entscheiden.
Das sind durchschnittliche Pauschalbeträge. Der eine gibt etwas mehr für die wissenschaftliche Zeitschrift aus, der andere gar nichts.
Es steht dir doch vollkommen frei z.B. aus den 45.15€  für Freizeit, Unterhaltung und Kultur einen Teil auf Bildung zu übertragen, wenn dir das wichtiger ist.
Da steht keiner mit der Knarre neben dir der kontrolliert das du keinen Cent mehr ausgibst als "vorgesehen".

Mit deiner Prinzipienreiterei disqualifizierst du dich nur selbst in Bezug auf Abi oder Studium.  :weisnich: