Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Zuschuss oder nicht ?  (Gelesen 1270 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline loco

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Zuschuss oder nicht ?
« am: 31. Dezember 2016, 15:09:05 »
Guten Tag erstmal und zwar es geht darum ich bin seit dem Juli verheiratet. Ich und meine Frau wohnen seit dem 12.12.16 zusammen. Ich bin zurzeit arbeitslos also beziehe ALG2. Meine Frau ist in der Ausbildung und verdient Ca 662€ netto. Ihre Arbeitsstelle ist 50 km vom Wohnort entfernt sprich monatliche Ausgaben für das Ticket 95€ Was meines Wissen nicht angerechnet wird. Und wie sieht es auch noch mit den Freibeträgen aus?. Meine Frage würde uns ein Zuschuss für die Miete zustehen ? Die warm Miete beträgt 378€.

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30050
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2016, 16:11:17 »
Ich verstehe deine Frage nicht. Wenn du bereits ALGII beziehst, wird deine/eure Miete doch bereits berücksichtigt.
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5936
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2016, 16:13:46 »
Ich bin zurzeit arbeitslos also beziehe ALG2.

in welcher Höhe?
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline loco

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2016, 16:20:27 »
Ich bekommen den ganz normalen Regelsatz 365.Also ich zahle  die Hälfte bzw. Das Amt  und sie die andere Hälfte von ihren Lohn  meine Frage ist jetzt weil ihr lohne so "gering" ist ob wir bzw sie etwas aufgestockt bekommt

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5936
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2016, 16:30:14 »
Ich bekommen den ganz normalen Regelsatz 365....

und wovon zahlst du die Miete?

Die Frage war nach der Leistungshöhe, die dir überwiesen wird. Regelsatz ist bekannt.
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline loco

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #5 am: 31. Dezember 2016, 16:31:35 »
Also mir wird 572.31€ überwiesen Die Miete wird zur Hälfte vom Amt übernommen und der andere Teil vom ausbildungsgehalt meiner Frau

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5936
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #6 am: 31. Dezember 2016, 16:42:00 »
aha,

Bedarf also 728 EUR LU und 378 EUR Miete. Macht 1106 EUR.
Einkommen 662 -100 Freibetrag= 562 EUR.
Bedarf minus Einkommen macht 544 EUR.

Scheint also einigermaßen korrekt mit den 572 EUR Leistung. Mehr gibt's nicht.
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline loco

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2016, 16:51:51 »
Okay aber habe ich nicht auch noch ein Freibetrag von 100€ ?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5266
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #8 am: 31. Dezember 2016, 16:53:49 »
Klar. Auf Dein Einkommen. Sobald Du eins hast.

Offline Universum

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 502
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #9 am: 31. Dezember 2016, 20:25:26 »
Okay aber habe ich nicht auch noch ein Freibetrag von 100€ ?
wenn du Erwerbs(!)einkommen hast dann schon - sonst nicht.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13181
  • Optionskommune
Re: Zuschuss oder nicht ?
« Antwort #10 am: 05. Januar 2017, 16:07:05 »
 :flag:

Versuch doch mal die tatsächlichen Kosten abzusetzen und nicht die Pauschale.
Ratgeber Einkommensanrechnung
Zitat
Statt des Grundfreibetrages können bei einem Bruttoeinkommen ab 400,01€/Monat auch die tatsächlichen Kosten angesetzt werden, wenn diese höher sind.

tatsächliche Kosten
zu den tatsächlichen absetzbaren Kosten gehören:
a) die Pauschale (weiterlesen...)

MfG FN
Achtung! Ich weise darauf hin das sämtliche von mir gemachten Äußerungen und / oder Links nach dem Guttenberg'schen Prinzip des copy & paste gemacht sind; oder aus Eigenerfahrung entstanden oder an-gelesen sind. Eine Überprüfung der Mitteilungen versteht sich von selbst.
Man darf sich nicht von seinen Wünschen und Befürchtungen leiten lassen, sonst tragen sie einen davon wie ein Wildwasserbach. (Die Phileasson Saga)
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)