Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Welche Zahnlücken muß seitens der GKV übernommen werden  (Gelesen 364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline scire

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 166
Hallo,
falls falsches Brett, bitte verschieben, danke.

Ein HE hat im Ober-u. Unterkiefer  durch chirurgische Maßnahmen Zahnlücken, welche im OK im vorderen Bereich und im Unterkiefer im Seitenbereich sehr sichtbar sind.
Ich habe irgendwie in Erinnerung, dass es da ein Vorschrift gibt, wonach sichtbare Zahnlücken seitens der GKV ersetzt bzw. die Behandlung erstattet werden muß. Leider sind alle Infos, die ich bisher gefunden habe, m.A. nach veraltet.
Wer hat hier Infos bzw. Links, danke.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30031
Re: Welche Zahnlücken muß seitens der GKV übernommen werden
« Antwort #1 am: 31. August 2017, 09:47:29 »
Vom Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan erstellen lassen (den Zahnarzt auf die Grundversorgung hinweisen, keine Extras!) und diesen zusammen mit dem Antrag auf doppelten Festkostenzuschuss bei der KV einreichen.
« Letzte Änderung: 31. August 2017, 10:09:04 von Sheherazade »
Bei sich die Schuld suchen: Auch so ein Ding, was immer nur die tun, die es nicht müssten und nie die, die es dringend sollten. (von unbekannt)

Es gibt viele Wege zum Glück, einer davon ist aufhören zu jammern. (Albert Einstein)