Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Antrag auf vorläufige Zahlung ALG II (unbearbeiteter Weiterbewilligungsantrag)  (Gelesen 15745 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38140
Eilantrag


Hiermit erhebe ich/erheben wir

Vorname Name (alle zur BG gehörenden Personen auflisten),
Strasse, PLZ Ort, BG-Nr.

Klage gegen die

Name der Behörde, Strasse, PLZ Ort

und beantrage/beantragen:

1. die Beklagte im einstweiligen Rechtsschutz zur vorläufigen Zahlung meines/unseres Arbeitslosengeld II zu verurteilen,

2. die Beklagte zur Zahlung meiner/unserer außergerichtlichen Aufwendungen in dieser Angelegenheit zu verurteilen.


Antragsbegründung:

Am xx.xx.xxxx endete mein/unser Bewilligungsbescheid vom xx.xx.xxxx.
Deshalb beantragte ich/beantragten wir am xx.xx.xxxx nachweislich mittels Weiterbewilligungsantrag ALG II. Dieser Antrag wurde ohne sachlichen Grund bislang nicht bearbeitet bzw. beschieden, ich/wir erhalte/n deshalb seit xx.xx.xxxx kein ALG II mehr und bin/sind deshalb vollkommen mittellos und jeder Existenzgrundlage beraubt.
Ich kann mir/wir können uns weder Essen noch trinken kaufen und auch die Miete nicht bezahlen.
Ein Antrag auf vorläufige Zahlung nach § 41a SGB II blieb erfolglos/ist hierbei nicht zielführend und deshalb nicht vorrangig, da die Beklagte die Auffassung vertritt, dass ich/wir die Umstände zu vertreten habe/n, die einer sofortigen abschließenden Entscheidung entgegenstehen.


Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift Antragsteller

(Nicht zutreffendes streichen)
« Letzte Änderung: 23. März 2017, 11:21:45 von Ottokar »
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.