Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: LESEN: Studie zu Sanktionen (Auswirkungen und rechtliche Zulässigkeit)  (Gelesen 147845 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ghi

  • Gast
Studie zu Sanktionen - Der Verfasser kommt darin zu dem Schluss, dass Sanktionen nach § 31 SGB II verfassungswidrig sind und gegen mehrere europäische Abkommen verstoßen.

Nach Anfrage beim Verfasser der Studie: http://sanktionsstudie.de
dürfen wir diese mit dessen freundlicher Genehmigung auch bei uns zum Download anbieten: hier klicken.
Ottokar

Link entfernt, da nicht mehr verfügbar. LG Meck
« Letzte Änderung: 10. März 2012, 14:00:21 von Meck »

Offline Christina_1

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Bin jetzt Rentnerin
Re: MASTERARBEIT:SANKTIONSSTUDIE ...sehr lesenenswert!
« Antwort #1 am: 17. August 2011, 12:52:55 »
das habe ich mir mal abgespeichert. das werde ich am abend mal durchlesen. danke für den link
MfG Christina_1

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38437
Re: MASTERARBEIT:SANKTIONSSTUDIE ...sehr lesenenswert!
« Antwort #2 am: 17. August 2011, 13:09:07 »
Ich kann diese Arbeit nur jedem empfehlen, der - fernab von BILD und Politikergeschwafel - sich mit der Thematik Hartz IV, Neoliberalismus und/oder Sozialabbau beschäftigen will.
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.


Gast11633

  • Gast
Re: MASTERARBEIT:SANKTIONSSTUDIE ...sehr lesenenswert!
« Antwort #3 am: 17. August 2011, 13:10:53 »
Im Toplink, gibt es auch noch eine Studie zum Download!
 

ghi

  • Gast
Re: MASTERARBEIT:SANKTIONSSTUDIE ...sehr lesenenswert!
« Antwort #4 am: 17. August 2011, 13:15:57 »
...gut erkannt Lutz. :zwinker:
Ausserdem zeigt die Studie von Nicolas Griessmeier,dass es doch noch engagierte Sozialarbeiter gibt!
 :bye:

Offline Rubber Duck

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 491
Re: MASTERARBEIT:SANKTIONSSTUDIE ...sehr lesenenswert!
« Antwort #5 am: 17. August 2011, 16:42:47 »
Ich habe Studie auch abgespeichert, danke für den Tip ghi. :ok:

Lg. Rubber Duck :smile:
Alleine bin ich Stark, aber im Team sind wir Unschlagbar!

ghi

  • Gast
"Der Verfasser kommt darin zu dem Schluss, dass Sanktionen nach § 31 SGB II verfassungswidrig sind und gegen mehrere europäische Abkommen verstoßen.

Nach Anfrage beim Verfasser der Studie: http://sanktionsstudie.de
dürfen wir diese mit dessen freundlicher Genehmigung auch bei uns zum Download anbieten":
hier klicken.
Ottokar


Ottokar Du bist auf Zack;ich hatte gestern auch daran gedacht,mich an den Autor zu wenden,da eine Kontaktmöglichkeit angegeben war-Du warst schneller! :zwinker:

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 9267
Diese Studie an alle Fernsehsender und an alle Sozialgerichte schicken.
Vor allem aber an alle JC,oder bei jedem Schreiben diesen Link mit aufführen.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Gast11633

  • Gast
Ich habe diese Studie in einer Petition schon oft zitiert. Sie ist also auch bei anderen geneigten und ungeneigten Lesern bekannt geworden.
Unabhängig davon, hebt diese Studie im BMAS niemanden aus den Sitzen. Die haben ihren eigenen wissenschaftlichen Beirat und der steht konsequent und alternativlos FÜR Sanktionen, wohl wissend, dass eine Verfassungskonformität dabei zumindest umstritten bleibt. Zur Zeit der Petition der Susanne Wiest, hatte ich diese vom BMAS in Auftrag gegebene Studie und Empfehlung des wissenschaftlichen Beirates hier mal öffentlich gemacht. Ich Schlamper muss erst längere Zeit kramen, um die bei mir wieder zu finden ....
 

Offline Hexe

  • Mentor
  • *****
  • Beiträge: 9267
Wurde nicht am 6.6.2011 behauptet in der Anhörung das es keine Studie gibt ?
wie verkommen muss man sein ?
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Gast11633

  • Gast
Re: LESEN: Studie zu Sanktionen (Auswirkungen und rechtliche Zulässigkeit)
« Antwort #10 am: 31. August 2011, 14:20:04 »
Wurde nicht am 6.6.2011 behauptet...

Oh, da wurde viel behauptet und ja, es gibt KEINE wahrhaftige Studie, die die Sanktionen und deren positive Wirksamkeit nachweist. Vom Gegenteil war bei den Behauptern nicht die Rede.
Neben den Behauptungen dürfen wir auch zur Kenntnis nehmen, dass die Worte eines Wissenschaftlers wie Prof. Dr. Lessenich einfach überhört wurden. Zumindest setzte bei den Befürwortern der Sanktionspolitik keine Schamröte ein - oder gar besinnendes Nachdenken....

ghi

  • Gast
Re: LESEN: Studie zu Sanktionen (Auswirkungen und rechtliche Zulässigkeit)
« Antwort #11 am: 01. September 2011, 11:58:46 »
Bündnis für Sanktionsmoratorium

>> Sanktionsmoratorium.de <<

Unter:B. Studien / Broschueren / Grundlegendes 
finden sich einige wissenschaftliche Arbeiten.
 :bye:

Link gekürzt. LG Meck
« Letzte Änderung: 01. September 2011, 17:03:47 von Meck »

Gast14438

  • Gast
Re: LESEN: Studie zu Sanktionen (Auswirkungen und rechtliche Zulässigkeit)
« Antwort #12 am: 16. Oktober 2011, 00:07:36 »
Die letzten zwei Tage gelesen, heute unterschrieben und ich werds weiterverbreiten  :cool:

Gast15702

  • Gast
Re: LESEN: Studie zu Sanktionen (Auswirkungen und rechtliche Zulässigkeit)
« Antwort #13 am: 16. Januar 2012, 21:11:14 »
ja das werde ich mein jobcenter mal in der Pinn wand hängen solange ich dort bin ,bin gespannt wie lange der zettel dran hängt
.ich hab ein freund der ist arbeitslos geworden der hat  hat sogar 1 jahr kein geld bekommen da er einfach angst hatte zu den termine zu gehen bis jemand ihn geholfen hatte unglaublich aber wahr .

rudilein

  • Gast
Re: LESEN: Studie zu Sanktionen (Auswirkungen und rechtliche Zulässigkeit)
« Antwort #14 am: 26. Januar 2012, 23:34:42 »
Ich frage mich bei Sanktionen, warum Menschen zu einer Arbeit gezwungen werden sollen, die sie nie erlernt haben. Die meisten sind trotz Armut und Arbeitslosigkeit trotzdem hier und da noch für was besseres zu gebrauchen.
Unsinnig, das kann nicht sein. :wand: