Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: BA-Chef Weise neuer Präsident des Bamf: Tausende Helfer für Asylanträge geplant  (Gelesen 16044 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 30892
  • Schleswig - Holstein
Wo sind die Papiere? Weise spricht von doppeltem Spiel der Flüchtlinge
« Antwort #105 am: 09. Januar 2017, 15:23:57 »
Der Beauftragte der Bundesregierung für das Flüchtlingsmanagement, Frank-Jürgen Weise, hat sich dafür ausgesprochen, die Handys von Flüchtlingen stärker zur Überprüfung der Identität heranzuziehen. Weise sagte in einem Interview des Nachrichtenmagazins Focus: „Das Handy kann für die Identifizierung einen entscheidenden Zugang bedeuten. Technisch gibt es da Möglichkeiten, die zum Teil schon gesetzlich anwendbar sind.“

Weise beklagte zugleich, dass es bei der Erfassung von Flüchtlingen noch technische Probleme gebe. „Die 600 Ausländerbehörden in Deutschland haben unterschiedliche Software. Das soll jetzt erst vereinheitlicht werden“, sagte er.

Der bisherige Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) warnte zugleich vor einer Pauschalverurteilung von Geflüchteten mit gefälschten Papieren. „Gefälschte Papiere bedeuten nicht immer, dass es sich um Betrüger handelt. In einigen Ländern kann man überhaupt nur ohne oder mit gefälschten Dokumenten fliehen“, gab er zu bedenken.


-->> https://www.welt.de/politik/deutschland/article160922539/Weise-spricht-von-doppeltem-Spiel-der-Fluechtlinge.html

Offline Atalante

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2382
  • Weg mit den "Agenda 2010-Reformen"!
Juhu, noch mehr Überwachung durch die "Hintertür" "Wir müssen die Flüchtlinge besser erkennen können" Da klatschen alle brav Beifall, wenn dann in einem späteren Schritt (vorzugsweise im Windschatten von sportlichen Großereignissen) ALLE Handys überwacht werden, will es keiner gemerkt haben, gelle?

Ist ja genial, jetzt hat man die "Flüchtlinge", die man als Versuchskaninchen für allerlei Fisimatenten ausgucken kann, vorher ALGII-Bezieher...

Mir schwant nix Gutes...

MfG
Der Kapitalismus basiert auf der merkwürdigen Überzeugung, dass widerwärtige Menschen aus widerwärtigen Motiven irgendwie für das allgemeine Wohl sorgen werden.  (J. M. Keynes?)
Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.
Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!(B. Brecht)
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.(Kurt Tucholsky)

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 30892
  • Schleswig - Holstein
Asylverfahren: Bamf beschäftigt zahlreiche unqualifizierte Mitarbeiter
« Antwort #107 am: 13. Januar 2017, 13:19:43 »
Sie heißen Entscheider, weil sie im Flüchtlings-Bundesamt über Asylanträge befinden sollen. Doch 130 von ihnen haben laut einem Medienbericht dafür keine Ausbildung.

Unangenehme Nachrichten für die frisch ins Amt eingeführte Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt: Einem Medienbericht zufolge sind in ihrer Behörde mehr als 100 Mitarbeiter beschäftigt, die nur unzureichende Qualifikationen haben. Das Amt bestätigte dem MDR, dass 130 sogenannte Entscheider nicht über die nötigen Studienabschlüsse verfügen. Entscheider befinden darüber, ob ein Flüchtling als Asylbewerber anerkannt wird oder nicht.


-->> http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-01/asylverfahren-bamf-mitarbeiter-unqualifiziert-entscheider-jutta-cordt