Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II  (Gelesen 66656 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38843
Nach 915 Beiträgen geht es jetzt mit Teil II weiter. Teil I ist hier zu finden.
« Letzte Änderung: 15. Februar 2016, 08:30:16 von Ottokar »
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.


Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38843
Und gleich mal der erste Tipp.

SoftMaker Office Standard 2016 für Windows gibt es für Schüler und Studenten jetzt für 10 Euro, der reguläre Preis ist 69,95 Euro.
Für den Erhalt der Lizenz ist ein Nachweis erforderlich, aus dem hervorgeht, dass man Schüler oder Student ist (Schülerausweis, Studentenausweis, Zeugniskopie, Immatrikulationsbescheinigung, Schulbescheinigung). Diese muss per Fax oder E-Mail übermittelt werden.
Die Lizenz erlaubt auch nach Abschluss von Schule/Studium die Weiternutzung. Anders als bei Microsoft Office 365, wo nach Abschluss von Schule/Studium die Weiternutzung nicht erlaubt ist.
Mit dieser Lizenz darf SoftMaker Office Standard 2016 für Windows auf einem PC installiert werden. Die normale Lizenz erlaubt die Installation auf bis zu 3 PCs.
(Hinweis: SoftMaker Office Standard 2016 wird auch als Ashampoo Office 2016 vertrieben, ebenfalls mit einer 3-Platz-Lizenz, aber 10 Euro günstiger und oft als Angebot bis zu 50% günstiger.)

Ich habe SoftMaker Office Standard 2016 für Windows angetestet und kann bestätigen, dass der Dateiaustausch mit Microsoft Word, Excel und Powerpoint tatsächlich fehlerfrei funktioniert, wie der Hersteller schreibt.
SoftMaker speichert 100% kompatible Dokumente, die fehlerfrei in Microsoft Word, Excel oder Powerpoint geöffnet und weiterbearbeitet werden können.
Umgekehrt öffnet und bearbeitet SoftMaker fehlerfrei Dokumente, die in Microsoft Word, Excel oder Powerpoint erstellt wurden.
Die Benutzeroberfläche von SoftMaker ähnelt sehr der aus Office 2003 bekannten, bevor mit Office 2007 die Ribbon's eingeführt wurden, sieht aber modern aus.

Als kostenlose Alternative bietet sich LibreOffice 5.0 an. Diese Version hat aber aktuell noch ein paar kleine Probleme beim Dateiaustausch mit Microsoft Word im Microsoft-eigenen doc und docx Dateiformat.
Der Dateiaustausch mit dem Dateiformat rtf oder odt klappt jedoch offenbar fehlerfrei.
Ich empfehle beim Dateiaustausch ohnehin das Format rtf, um Inkompatibilitäten zwischen unterschiedlichen Word-Versionen zu vermeiden.
« Letzte Änderung: 03. Oktober 2015, 11:29:57 von Ottokar »
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.


Offline cavalle

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2803
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #2 am: 04. Januar 2016, 13:06:26 »
Zwei meiner Lieblingsseiten:

Sparen, selbermachen, gesünder leben usw.
http://www.smarticular.net/kategorie/geld-sparen/

Vegetarisch manchmal Vegan,  ohne erhobener Zeigefinger
http://www.herrgruenkocht.de/


Don't worry about getting older. You're still gonna do dumb shit, only slower. Dan Woo, ein Freund

Offline cavalle

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2803
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #3 am: 10. Januar 2016, 16:02:10 »
Zitat von: Ottokar am 03. Oktober 2015, 10:37:35
. Teil I ist hier zu finden.

 :scratch: :scratch: :scratch:
Don't worry about getting older. You're still gonna do dumb shit, only slower. Dan Woo, ein Freund

Online Peter Viersen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1317
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #4 am: 11. Januar 2016, 08:32:13 »
Warum SoftMaker günstig kaufen, wenn es OpenOffice kostenlos gibt? Und als Email-Programm empfehle ich das ebenfalls kostenlose EssentialPim.
Meine Beiträge spiegeln nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen wider!

Offline Ute56

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #5 am: 09. Februar 2016, 08:22:09 »
Open Office nutze ich seit Jahren in meinem Home-Office und bin sehr zufrieden.  :ok:
Dazu habe ich als Email-Programm "Thunderbird": https://www.thunderbird-mail.de/cms/page/herunterladen/

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5218
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #6 am: 09. Februar 2016, 12:01:08 »
Was mich tierisch ärgert:

Warmes Wasser braucht 2-3m, bis es im Bad-Waschbecken ist. Wenn ich fertig bin mit Zähneputzen und so, ist es immer noch in der Leitung. Wie kriege ich es da raus????

Wenn ich Kaltwasser aufdrehe, kommt natürlich kaltes, wenn ich warm aufdrehe, wird neues Warmes hinterhergeschossen.

Das nervt mich jeden Morgen!

Übersehe ich vielleicht was ganz Einfaches? (Nein, ich mag nicht jedesmal zur Gastherme rennen, um sie auszumachen, während ich das Rest-Warmwasser "rette"...)

Gast37908

  • Gast
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #7 am: 09. Februar 2016, 16:44:48 »
Zitat von: NevAda am 09. Februar 2016, 12:01:08
Übersehe ich vielleicht was ganz Einfaches? (Nein, ich mag nicht jedesmal zur Gastherme rennen, um sie auszumachen, während ich das Rest-Warmwasser "rette"...)
Ich hab mir dazu einen elekt.Untertischboiler mit passender Amatur eingebaut und wenn ich fertig mit waschen stecke ich den Stecker einfach aus damit er nicht immer wieder aufwärmt, er heißst sehr schnell auf und hat kalt und warm getrennte Leitung.

Als Kaninchenzüchter habe ich das Problem mit schimmelnden Möhren.
Ich habe diese Woche was ausprobiert.  Ich lagere sie in einem Eimer zwischen Katzenstreu. Auch nach einer Woche sehen sie Möhren noch frisch aus.

Offline aggie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 619
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #8 am: 09. Februar 2016, 16:52:55 »
Trocknen die nicht aus?
Katzenstreu bindet ja bekanntlich die Feuchtigkeit, daher ...  :weisnich:
"Wenn dir nicht gefällt wo du gerade im Leben stehst, bewege dich- du bist kein Baum!"

Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5106
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #9 am: 09. Februar 2016, 17:00:06 »
Zitat von: Gast37908 am 09. Februar 2016, 16:44:48
Ich lagere sie in einem Eimer zwischen Katzenstreu.


Versuche es doch mal mit Sand  :grins:.

Gast37908

  • Gast
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #10 am: 09. Februar 2016, 17:14:19 »
Zitat von: Gast37908 am 09. Februar 2016, 16:44:48
Ich lagere sie in einem Eimer zwischen Katzenstreu.


Versuche es doch mal mit Sand  :grins:.
ja ich weiß hat mir eine Bäuerin mal gesagt, ich nehm das Streu weil ich es da habe.
Werde das mit Reis auch ausprobieren vielleicht besser, dann spar ich mir das Wasser wegen dem Abwaschen der Möhren.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38843
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #11 am: 10. Februar 2016, 09:18:43 »
Möhren reagieren empfindlich gegenüber Licht, Sauerstoff und Feuchte.
Sand erfüllt dabei gleich mehrere Funktionen: die Möhren werden dunkel gelagert, es kommt kaum noch Sauerstoff ran und der Sand wirkt feuchteregulierend, d.h. die Möhren lagern nicht zu feucht, trocknen aber auch nicht aus. Große Temperaturgefälle kann Sand aber auch nicht ausgleichen: trocknet der Sand bei zu warmer Lagerung aus, vertrocknen auch die Möhren.
Katzenstreu soll Feuchtigkeit binden, ist also dafür erkennbar ungeeignet.

Einen Heißwasserspeicher vom Netz zu trennen, spart keinen Strom - im Gegenteil.
Der Speicher hält das gespeicherte Wasser auf einer eingestellten Temperatur, z.B. 65 °C.
Bei der Wasserabnahme mischt sich zufließendes kaltes Wasser mit dem heißen, wobei der Heißwasserspeicher sofort anfängt zu heizen, um die Temperatur von 65°C zu halten.
Stellt man den Speicher danach ab, kühlt das darin befindliche heiße Wasser ab, man hat also schon mal umsonst Strom verbraucht, um das Wasser aufzuheizen.
Bei der Wiederinbetriebnahme muss der Speicher erst das nun auf Zimmertemperatur abgekühlte Wasser erneut aufheizen, was deutlich mehr Energie benötigt, als das heiße Wasser für 24 Std. auf Temperatur zu halten. Das ist Physik, kann man ausrechnen.
Und es treten hygienische Probleme auf, denn sobald die Wassertemperatur des stehenden Wassers unter 60°C sinkt, vermehren sich Bakterien extrem. Schon mal was von der Legionärskrankheit gehört?
Das Abstellen von Heißwasserspeichern macht also absolut kleinen Sinn - es sei denn man fährt für mehrere Wochen in den Urlaub.
Dann doch lieber gleich einen Durchlauferhitzer.
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.


Gast37908

  • Gast
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #12 am: 15. Februar 2016, 17:01:49 »
Rohrfrei hat bei mir noch nie viel genutzt meistens wurde der Metallsiphon dadurch angefressen.

Der Siphon vom Handwaschbecken ist schnell abgeschraubt und mit einer Flaschenbürste grob gereinigt, dann wieder anschrauben Handfest reicht völlig und mit Essig auffüllen über Nacht einwirken und die Verstopfung ist wieder frei.

Gast37908

  • Gast
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #13 am: 21. Februar 2016, 16:13:49 »
da es immer mal vorkommt das einer so Speermüll entsorgt, da suche ich mir die schönsten Seitenwände aus den Schränken und schneide sie mit meiner Stichsäge zu einer Wandablage die mit Winkeln befestigt für Bad oder z.B Balkon oder mache daraus einen Stehhocker.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38843
Re: Tipps und Tricks zum Sparen - Eure Ideen querbeet - Teil II
« Antwort #14 am: 22. Februar 2016, 10:06:22 »
Speermüll?
Zitat von: Gast37908 am 21. Februar 2016, 16:13:49
da suche ich mir die schönsten Seitenwände aus den Schränken
Du solltest beachten, dass du das strafbare Delikt des Diebstahls begehst, wenn du einfach Sperrmüll entwendest. Nur wenn dir der Eigentümer oder der Entsorgungsbetrieb die Erlaubnis dazu erteilt, kannst du dich da "bedienen".
Meine Antworten basieren auf den zuvor genannten Fakten. Durch neue oder geänderte Fakten kann sich jedoch die Rechtslage ändern und bisherige Antworten dadurch ungültig werden.