Zur optimalen Funktion verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung von hartz.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Autor Thema: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen  (Gelesen 85313 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter Viersen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1389
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #15 am: 30. August 2016, 07:27:36 »
Leider verdichten sich diese Informationen!

Na, ich weiß überhaupt nicht, wohin mit meiner Freude über diese "grandiose" Neuberechnung. 5,- € mehr !!!!, da
mach´ ich doch glatt ´nen Fass auf!

Meine Beiträge spiegeln nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen wider!

Offline Sonnel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1666
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #16 am: 30. August 2016, 08:01:16 »
Die Bild berichtet das auch ... hab ich bei GMX gelesen. Eine absolute Frechheit finde ich die dazugehörige Begründung:
Zitat
Hintergrund für die Anhebung sind der Preisanstieg und eine Neuberechnung des Bedarfs auf Basis neuer Statistik-Daten.
Auf die NEUBERECHNUNG der Regelsätze warten wir doch schon seit Einführung von Hartz ....  :wand:

Offline aggie

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 619
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #17 am: 30. August 2016, 08:02:10 »
Zitat von: Weltbild am 30. August 2016, 06:49:16
Kinder sollen am meisten profitieren.
Nach meinen Informationen sollen nur Kinder zw. 6 und 13 Jahren davon profitieren - die bekommen 21 € mehr. Die Jüngeren gehen leider leer aus  :sad:
"Wenn dir nicht gefällt wo du gerade im Leben stehst, bewege dich- du bist kein Baum!"

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32389
  • Schleswig - Holstein
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #18 am: 30. August 2016, 08:02:48 »
Die Regelsätze für Sozialleistungen nach Hartz IV sollen zum 1. Januar 2017 steigen. Das berichtet die Dienstagsausgabe der "Bild"-Zeitung und beruft sich dabei auf den Referentenentwurf des entsprechenden Gesetzes aus dem Bundesarbeitsministerium. Hintergrund für die Anhebung seien demnach der Preisanstieg und eine Neuberechnung des Bedarfs auf Basis neuer Statistik-Daten.

Dem Entwurf zufolge soll der monatliche Regelsatz für Alleinstehende von derzeit 404 auf 409 Euro pro Monat steigen. Paare erhalten demnach künftig 368 statt 364 Euro pro Partner. Die Sätze für unter 25-Jährige, die im Haushalt der Eltern wohnen, steigen laut Entwurf von 324 auf 327 Euro. Kinder zwischen 13 und 18 Jahren sollen in Zukunft 311 statt bisher 306 Euro erhalten. Am stärksten sollen nach den Angaben die Sätze für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren steigen, und zwar von 270 auf 291 Euro. Als Grund für diese Anhebung um rund 8 Prozent wurde genannt, dass bei der neuesten Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes festgestellt worden sei, dass der Bedarf in dieser Altersgruppe für Lebensmittel und Getränke erheblich höher liege als bisher berechnet.

Der Regelsatz für Kinder bis zu 6 Jahren soll laut Entwurf unverändert bleiben bei 237 Euro pro Monat. Die Erhöhung der Regelsätze soll laut Arbeitsministerium allein im kommenden Jahr 470 Millionen Euro mehr kosten als 2016. Bis Ende 2020 beliefen sich die Mehrkosten insgesamt auf knapp zwei Milliarden Euro.


-->> http://www.focus.de/finanzen/news/anstieg-zum-1-januar-2017-geplant-plus-bei-hartz-iv-saetzen-diese-gruppe-profitiert-am-meisten-von-der-anhebung_id_5874638.html

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4727
  • Hallo erst Mal!
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #19 am: 30. August 2016, 09:54:41 »
 5,00 € mehr! :lol: :lachen:
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!


Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5215
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #21 am: 30. August 2016, 10:07:03 »
Mensch Klasse, 5 Kugeln Eis mehr  :sehrgut:

Offline leitina

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 63
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #22 am: 30. August 2016, 10:07:29 »
wahnsinns NEUBERECHNUNG damit will die sPd bestimmt Wshlstimmen zurück gewinnen.
Nahles sollte sich mal bei der CSU bewerben

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32389
  • Schleswig - Holstein
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #23 am: 30. August 2016, 10:14:26 »
Zitat von: Schnuffel01 am 30. August 2016, 10:07:03
Mensch Klasse, 5 Kugeln Eis mehr  :sehrgut:

Jede Woche ein Eis (1 Kugel) und bei 4 Wochen macht das "ein" Eis die Woche. Da bleibt sogar noch 1 Euro übrig. Da kann ich Dich sogar noch auf ein Eis einladen  :zwinker: :grins:.


Offline Schnuffel01

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5215
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #24 am: 30. August 2016, 10:19:59 »
Die eine Kugel kriegt Sohnemann  :cool:..... Danke für die Einladung.  :ok:

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6071
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #25 am: 30. August 2016, 10:26:24 »
Mensch Klasse, 5 Kugeln Eis mehr  :sehrgut:

oh, da muss ich dich enttäuschen. In den 5 EUR bzw. 4 EUR ist die Inflation enthalten. Die Kaufkraft dürfte eher geringer als vorher sein.
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6071
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #26 am: 30. August 2016, 13:12:25 »
hierzu was gefunden;

Zitat
Neu berücksichtigt seien dabei auch Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts von 2014, hieß es in Regierungskreisen weiter. Das Gericht hatte die Sätze als noch verfassungsgemäß gebilligt, aber Nachbesserungen angemahnt. So sollen nun Kosten für ein Auto besser berücksichtigt werden.

Häh ? Auto?

Zitat
Über diese Erhöhungen hinaus sieht der Entwurf weitere Verbesserungen für einzelne Gruppen vor. So soll etwa klargestellt werden, dass Bewohner von Wohngemeinschaften jeweils den höheren Satz der Stufe eins für Alleinlebende haben sollen und nicht herabgestuft werden. Für hilfebedürftige Erwachsene im Haushalt der Eltern gibt es künftig auch eine Wohnkosten- und Heizungspauschale.

??
http://www.sat1.de/news/wirtschaft2/gesetzentwurf-hartz-iv-saetze-steigen-102865
„Die Gedanken der herrschenden Klasse sind in jeder Epoche die herrschenden Gedanken.“
Karl Marx (MEW 3/46)

Offline castagir

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2730
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #27 am: 30. August 2016, 14:54:21 »





Und wieder schlägt die SPD gnadenlos zu:


Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) plant zum 1. Januar eine Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze. Für alleinstehende Erwachsene soll der monatliche Regelsatz um fünf Euro steigen: von derzeit 404 auf 409 Euro. Das geht aus dem Gesetzentwurf hervor, den die Ministerin am Montag in die Ressortabstimmung gegeben hat. Am stärksten fällt der Anstieg für Schulkinder zwischen sechs und 13 Jahren aus: Für sie soll der Satz von 270 auf 291 Euro monatlich steigen. Grund sei, dass bei den letzten Erhebungen festgestellt worden sei, dass Kinder in diesem Alter einen deutlich höheren Bedarf an Lebensmitteln und Getränken hätten als bisher veranschlagt.
Für Teenager gibt es hingegen nur ein moderates Plus: So sollen Jugendliche im Alter von 13 bis 18 Jahren vom nächsten Jahr an 311 statt bisher 306 Euro erhalten. Volljährige Kinder bis 25 Jahre, die noch bei ihren Eltern wohnen, sollen 327 statt 324 Euro bekommen. Kleinkinder bis zu sechs Jahren gehen hingegen leer aus: Für sie soll der Hartz-IV-Regelsatz unverändert bei 237 Euro bleiben.


http://www.tagesspiegel.de/politik/langzeitarbeitslosigkeit-hartz-iv-regelsatz-steigt-2017-um-fuenf-euro/14473450.html

Daß die sich eigentlich nicht schämen für ihre arrogante Unverschämtheit?!?!? :wand:

Erwarten diese Sozialverbrecher, daß sie so noch ein paar Wählerstimmen bekommen, jetzt, wo sie in den Umfragen wieder abstürzen?

Offline Meck

  • Moderator
  • ****
  • Beiträge: 32389
  • Schleswig - Holstein
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #28 am: 30. August 2016, 15:21:03 »
Zu den Medienberichten über eine Anhebung der Hartz IV-Regelsätze erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:

"So erfreulich eine Erhöhung wäre, die Berechnung des Regelsatzes bleibt intransparent und willkürlich. Nötig ist eine bedarfsgerechte und anschauliche Regelsatzfindung. Denn so hat es das Bundesverfassungsgericht der Bundesregierung in das Hausaufgabenheft geschrieben. Zudem ist eine grundlegende Revision von Hartz IV geboten, die insbesondere Langzeitarbeitslosen eine Rückkehr in den Arbeitsmarkt ermöglicht."


-->> http://www.presseportal.de/pm/43645/3416115

Offline Peter Viersen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1389
Re: Regierung: Hartz IV-Regelsatzerhöhung zum 1. Januar 2017 beschlossen
« Antwort #29 am: 30. August 2016, 15:29:55 »
Off Topic, oder eher doch nicht ???

Zitat von: castagir am 30. August 2016, 14:54:21
Erwarten diese Sozialverbrecher, daß sie so noch ein paar Wählerstimmen bekommen

Auch wenn in 2017 wieder Bundestagswahlen stattfinden, es ist eigentlich für diesen Themenbereich total egal, ob die SPD, die CDU/CSU, die GRÜNEN, die LINKEN oder die FDP (?) oder eine Koalition aus den Grundparteien gebildet wird:

KEINE PARTEI WIRD DEN MUT AUFBRINGEN, DEN REGELSATZ DEN BEDÜRFNISSEN ANZUGLEICHEN!!!

Die neuen Regelsätze sind zwar erst seit einigen Stunden bekannt, aber das Geschrei (nur Schall und Rauch) der verschiedenen Sozialverbände wird kommen und verhallen!
Meine Beiträge spiegeln nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen wider!