hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Einmaliger Corona-Zuschlag  (Gelesen 7659 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline db122

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #30 am: 29. April 2021, 09:08:49 »
Unser Sozialamt (SGB12) hat btw einen Bescheid ausgestellt und es auch gestern schon mit den regulären Leistungen zusammen überwiesen.

Jobcenter von unserer Freundin hat bisher nichts überwiesen, auch keinen Bescheid ausgestellt.

Beim JC wundert mich auch gar nichts mehr.
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.

Offline Reno Jackson

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #31 am: 29. April 2021, 09:36:28 »
....und wieder mal eine "Never Ending-Story:

Wenn es allg. heißt: "Auszahlung im Mai!", was ist daran nicht zu verstehen?

Meines Wissen nach beginnt der Mai am 01. Mai und endet am 31. Mai, dass sind 31 Tage in denen die Zahlung des Corona-Bonuses kommen kann und sicherlich auch wird.

Seit Wochen gibt es zu diesem Thema unzählige Threads mit immer der gleichen Angst: "Wann bekommen ich Geld, bekomme ich Geld, bekomme ich auch Geld?"

Das Thema ist bereits ausreichend und gefühlte 1.000 Mal benatwortet worden.

Viele sollte nicht mit Geld spekulieren und es schon verplanen, bevor es auf dem Konto ist, aber das ist ein Appell, auf den anscheinend keiner hört.

Den Zuschuss hätte es bereits im letzten Jahr geben müssen. Einmalig im voraus oder monatlich mit mindestens 10 Euro mehr auf den Regelsatz oder was auch immer man bekommt.

Dass der so spät kommt ist also schon mal alles andere als gut. Und wenn dann als Stichtag für die Berechtigung dieses Zuschusses der 1. Mai gilt, dann ist es auch alles andere als toll, wenn der vielleicht erst (deutlich) später auf das Konto kommen würde.

Da braucht man hier nicht auch noch so super unemphatische Sprüche raushauen wie Du es tust. Aber das scheint bei Dir ja eh ein Hobby zu sein, so oft wie Du hier negativ auffällst. Und das selbst mir, der sich nicht täglich in diesem Forum die Zeit vetreibt.

Offline db122

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #32 am: 29. April 2021, 09:40:31 »
Die 150€ sind doch eh nur dafür da, damit man nachher sagen kann, "wir haben doch geholfen".
Außerdem stehen Wahlen an...
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10476
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #33 am: 29. April 2021, 09:45:30 »
Ghost hat Recht.
Etliche Fragen immer neu. Schon letztes Jahr extrem nervig- ich hab das extra Kindergeld noch nicht etc...

Das Geld kommt wenn es kommt und wenn es drauf ist dann kann man es ausgeben.

In diversen Threads wurde festgestellt, dass es keine Mehrkosten durch Covid gibt . Im Gegenteil, man spart sich seit einem Jahr so einiges und kann es anderweitig verwenden.
Auch die jetzt neue Verpflichtung seit irgendwann im Februar 2021  zum Tragen eines OP Mundschutzes führt nicht dazu, dass jemand bereits den Hungertod sterben musste. Zumal diese in vielen Gegenden auch noch verteilt wurden und auch die FFP 2, die nur in Bayern Pflicht sind, wurden verteilt, zudem gab es auch noch extra Geld in einigen Städten.

Offline Reno Jackson

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 90
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #34 am: 29. April 2021, 10:18:10 »
Der Coronazuschuss kommt nicht ohne Grund. Die Bundesregierung hätte den sicherlich nur zu gerne vermieden, aber wenn selbst die mittlerweile nicht mehr anders kann...

Und wenn er kommt, bereits so extrem verspätet, dann wäre es für mich absolut unverständlich, wenn er trotz Stichtag 1. Mai bei manch einem eventuell sogar erst Ende Mai auf dem Konto einhergehen würde. Was ich zwar nicht glaube, aber mir geht es ja auch nur um diesen in meinen Augen immer noch unfassbar blöden Kommentar.

Und Leute, die das dann auch echt noch verteidigen, da fehlen mir fast schon die Worte.

Das hier sollte ein Hilfeforum sein, wo man sich nicht nur gegenseitig hilft, sondern eben auch Verständnis füreinander hat, auch wenn man mal selbst etwas nicht so schlimm findet.

Aber hier tummeln sich so viele User herum, die zum Teil genau das Gegenteil machen. Hilfesuchende blöd anmachen, Jobcenter & Co. verteidigend, einem Schuldgefühle einreden wollen, einen mit seinen Anliegen ins Lächerliche ziehen wollen, teilweise offensichtliche Trolle, die üblichen "Ich bin eh immer anderer Meinung, selbst wenn jemand behauptet, dass es in der Nacht dunkler ist als am Tag"-Typen sowie natürlich auch noch Angestellte vom Jobcenter, Ehemalige oder zumindest welche, wo jemand ihnen Nahestehendes dort arbeitet und man diese Person auf Teufel komm raus verteidigen muss.

Hier muss man teilweise fast schon mit der Lupe nach vernünftigen, dem Sinn dieses Forums entsprechenden Posts suchen. Und das macht es im Laufe der Zeit immer unangenehmer, hier überhaupt mal wieder einen Blick reinzuwerfen. Schade eigentlich.

Das war mein Senf zu diesem Thema. Lohnt halt nicht weiter mit gewissen Leuten darüber diskutieren zu wollen.

Offline Schinzo

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 30
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #35 am: 29. April 2021, 10:25:33 »
Ende Mai nicht. Die Jobcenter weisen das Geld zentral an am 08.05.2021. Diese Kommunen hab es halt eher. So wenn das Geld am 8 Mai angewiesen wird, würde ich eher mit 14/15 Mai rechnen.

Offline Sophia-hh

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #36 am: 29. April 2021, 10:27:27 »
Der Coronazuschuss kommt nicht ohne Grund. Die Bundesregierung hätte den sicherlich nur zu gerne vermieden, aber wenn selbst die mittlerweile nicht mehr anders kann...

Und wenn er kommt, bereits so extrem verspätet, dann wäre es für mich absolut unverständlich, wenn er trotz Stichtag 1. Mai bei manch einem eventuell sogar erst Ende Mai auf dem Konto einhergehen würde. Was ich zwar nicht glaube, aber mir geht es ja auch nur um diesen in meinen Augen immer noch unfassbar blöden Kommentar.

Und Leute, die das dann auch echt noch verteidigen, da fehlen mir fast schon die Worte.

Das hier sollte ein Hilfeforum sein, wo man sich nicht nur gegenseitig hilft, sondern eben auch Verständnis füreinander hat, auch wenn man mal selbst etwas nicht so schlimm findet.

Aber hier tummeln sich so viele User herum, die zum Teil genau das Gegenteil machen. Hilfesuchende blöd anmachen, Jobcenter & Co. verteidigend, einem Schuldgefühle einreden wollen, einen mit seinen Anliegen ins Lächerliche ziehen wollen, teilweise offensichtliche Trolle, die üblichen "Ich bin eh immer anderer Meinung, selbst wenn jemand behauptet, dass es in der Nacht dunkler ist als am Tag"-Typen sowie natürlich auch noch Angestellte vom Jobcenter, Ehemalige oder zumindest welche, wo jemand ihnen Nahestehendes dort arbeitet und man diese Person auf Teufel komm raus verteidigen muss.

Hier muss man teilweise fast schon mit der Lupe nach vernünftigen, dem Sinn dieses Forums entsprechenden Posts suchen. Und das macht es im Laufe der Zeit immer unangenehmer, hier überhaupt mal wieder einen Blick reinzuwerfen. Schade eigentlich.

Das war mein Senf zu diesem Thema. Lohnt halt nicht weiter mit gewissen Leuten darüber diskutieren zu wollen.

Offline Yavanna

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 453
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #37 am: 29. April 2021, 10:31:25 »
Das hier sollte ein Hilfeforum sein, wo man sich nicht nur gegenseitig hilft, sondern eben auch Verständnis füreinander hat, auch wenn man mal selbst etwas nicht so schlimm findet.
Es ist auch eine Hilfe, wenn man jemanden darauf hinweist, dass er im Unrecht ist, ohne ihn zu verurteilen. Verständnis und Mitgefühl sind etwas anderes als klare Rechtslagen.

Aber hier tummeln sich so viele User herum, die zum Teil genau das Gegenteil machen. Hilfesuchende blöd anmachen, Jobcenter & Co. verteidigend, einem Schuldgefühle einreden wollen, einen mit seinen Anliegen ins Lächerliche ziehen wollen, teilweise offensichtliche Trolle, die üblichen "Ich bin eh immer anderer Meinung, selbst wenn jemand behauptet, dass es in der Nacht dunkler ist als am Tag"-Typen sowie natürlich auch noch Angestellte vom Jobcenter, Ehemalige oder zumindest welche, wo jemand ihnen Nahestehendes dort arbeitet und man diese Person auf Teufel komm raus verteidigen muss.
Du hast aber schon mitbekommen, dass hier auch JC Mitarbeiter aktiv sind, die sich in ihrer Freizeit in einem Forum bewegen und Usern hilfreiche Tipps geben?

Im JC arbeiten nur Menschen, da gibt es schlaue und dumme, empathische und empathielose, etc. So wie in jedem anderen Lebensbereich auch. Einiges, was in den JC passiert (hier geschildert) geht gar nicht, manches ist leider hinzunehmen. Die User deshalb als Trolle zu bezeichnen ist von dir genauso daneben, wie das Verhalten derer, das du bemängelst.

Hier muss man teilweise fast schon mit der Lupe nach vernünftigen, dem Sinn dieses Forums entsprechenden Posts suchen. Und das macht es im Laufe der Zeit immer unangenehmer, hier überhaupt mal wieder einen Blick reinzuwerfen. Schade eigentlich.
Dann melde sich doch ab. Du findest bestimmt ein anderes Hilfeforum, das deine Meinung besser vertritt als dieses hier. Es geht nicht nur um Jobcenter Bashing, sondern um sinnvolle Hilfestellungen.

Offline T89

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 399
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #38 am: 29. April 2021, 10:58:51 »
Mein Geld kam auch heute schon (Optionskommune) an. Von diesem ''Bonus'' in Höhe von 150 Euro allerdings keine Spur. Habe gelesen, dass es wohl erst gegen Mitte Mai überwiesen wird, aber dann habe ich in einem anderen Forum gelesen, dass die 150 Euro schon jemand bekommen hat.

Mal wieder verwirrend und zu bürokratisch. Willkommen im ''Digitalen Zeitalter''. Also wohl noch mal einen halben Monat später.

(Ich habe nichts geplant mit dem Geld oder es ist auch nicht schon verplant, ich finde das alles nur zu lange. Das hätte alles direkt nach dem Beschluss innerhalb von wenigen Tagen überwiesen werden können, aber das ist wohl nicht möglich.  :coffee: )

Offline User0815

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #39 am: 29. April 2021, 10:59:52 »
Ende Mai nicht. Die Jobcenter weisen das Geld zentral an am 08.05.2021. Diese Kommunen hab es halt eher. So wenn das Geld am 8 Mai angewiesen wird, würde ich eher mit 14/15 Mai rechnen.

Hallo Reno Jackson

Dein Beitrag ist Spitze, dem habe ich nichts hinzu zufügen. Außer Danke und meine Hochachtung. Er hat Seltenheit Wert und lässt mich wieder ein wenig hoffen.

   

Offline a_good_heart

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1102
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #40 am: 29. April 2021, 11:44:48 »
Zitat
Du hast aber schon mitbekommen, dass hier auch JC Mitarbeiter aktiv sind, die sich in ihrer Freizeit in einem Forum bewegen und Usern hilfreiche Tipps geben?

 :scratch: Echt jetzt?
Es ist viel mehr ganz deutlich erkennbar, dass die hier vorhandene 'SB-Schwemme' den HE gezielt Sand in die Augen streut, um so ihrem Arbeitgeber gefällig zu sein. Sind immer die gleichen User und quer durch alle Threads ... :no:
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont... (Konrad Adenauer)

Offline Yavanna

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 453
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #41 am: 29. April 2021, 12:02:30 »
Zitat
Du hast aber schon mitbekommen, dass hier auch JC Mitarbeiter aktiv sind, die sich in ihrer Freizeit in einem Forum bewegen und Usern hilfreiche Tipps geben?

 :scratch: Echt jetzt?
Es ist viel mehr ganz deutlich erkennbar, dass die hier vorhandene 'SB-Schwemme' den HE gezielt Sand in die Augen streut, um so ihrem Arbeitgeber gefällig zu sein. Sind immer die gleichen User und quer durch alle Threads ... :no:

Und diese Gewissheit nimmst du woher?

Aber was will man von jemandem erwarten, der nur das "Mobcenter" kennt.
Hier geht es schließlich ums JOBCenter

Offline db122

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #42 am: 29. April 2021, 12:13:03 »


Aber was will man von jemandem erwarten, der nur das "Mobcenter" kennt.
Hier geht es schließlich ums JOBCenter

Mobcenter finde ich tatsächlich passender, wenn ich mir so anschaue was die einem für Steine in den Weg werfen mit ihren sinnlosen Sanktionen etc. Damit hilft man niemandem aus der Arbeitslosigkeit. Nimmst z.B. nen 450€ Job an, wird fast alles angerechnet. Tolle Motivation... Oder wirst an ne Leihbude in die Nachtschicht abgeschoben, damit die sich an dir ne goldene Nase verdienen.

Und wenn du dich ungerecht behandelt fühlst und mit den das ausdiskutieren willst,  werden die vielerorts auch noch frech einem gegenüber, anstatt ne Lösung zu suchen. Da wird dann einfach mit der Sanktionskeule gedroht wenn du nicht parieren willst. Nach dem Motto ich hab den längeren Hebel.

Und jetzt auch noch die Pandemie. Corina wütet seit 2020, es wird ständig alles teurer, gesund ernähren ist mit Hartz4 schon lange nicht mehr, und wir bekommen eine "Hilfe" von einmalig 150€ wo nicht mal klar ist wann die nun eigentlich kommt. Yeaaaahh.   :ok:
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5281
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #43 am: 29. April 2021, 12:21:12 »
 :wand:
Zitat von: db122 am 29. April 2021, 12:13:03
Corina wütet seit 2020, es wird ständig alles teurer, gesund ernähren ist mit Hartz4 schon lange nicht mehr, und wir bekommen eine "Hilfe" von einmalig 150€ wo nicht mal klar ist wann die nun eigentlich kommt.
Doch es ist ganz klar. Sie kommt im Mai.
Zitat von: db122 am 29. April 2021, 12:13:03
es wird ständig alles teurer, gesund ernähren ist mit Hartz4 schon lange nicht mehr, und wir bekommen eine "Hilfe" von einmalig 150€
Dir ist aber schon klar, dass die JC nicht so einfach mal hopplahopp Geld auszahlen können, ohne dass es hierfür eine Rechtsgrundlage gibt, oder? Und dir ist auch sicherlich klar, dass die JC nicht selbst die Rechtsgrundlagen schaffen können aufgrund derer Gelder wie beispielsweise eine Coronahilfe ausgezahlt werden können?
Zitat von: db122 am 29. April 2021, 12:13:03
Mobcenter finde ich tatsächlich passender, wenn ich mir so anschaue was die einem für Steine in den Weg werfen mit ihren sinnlosen Sanktionen
Auch hier handeln die JC nach einer entsprechenden Rechtsgrundlage, die sie nicht selbst erlassen haben aber daran gebunden sind.

Zitat von: db122 am 29. April 2021, 12:13:03
Yeaaaahh.   
Vielleicht etwas weniger Ironie, dafür aber mehr Hintergrundwissen aneignen. Dann klingt's auch nicht wie am Stammtisch.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Online harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 856
Re: Einmaliger Corona-Zuschlag
« Antwort #44 am: 29. April 2021, 12:25:46 »
Zitat von: a_good_heart am 29. April 2021, 11:44:48
  Echt jetzt?
Es ist viel mehr ganz deutlich erkennbar, dass die hier vorhandene 'SB-Schwemme' den HE gezielt Sand in die Augen streut, um so ihrem Arbeitgeber gefällig zu sein. Sind immer die gleichen User und quer durch alle Threads ...

Dann sollte man aber die SB-Schwemme auch beim Namen nennen und Roß und Reiter offen legen statt nur Behauptungen aufzustellen