hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer  (Gelesen 1382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Leyla2009

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 137
Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« am: 03. Mai 2021, 02:44:19 »
Ich habe 350€ für Computer,Drucker und Headset für mein Sohn erhalten. Da man neu ja nicht alles für diesen Geld erhält, habe ich alles über eBay gebraucht gekauft! Jetzt schreibt das Jobcenter das Sie Quittung haben möchten, da Sie mir 150€ mehr bewilligt haben. Aber die Pauschale beträgt 350€ und die hat auch nur mein Sohn erhalten, jetzt ist die Frage dürfen die Quittung verlangen?

Offline Mostrich84

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 405
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #1 am: 03. Mai 2021, 05:01:50 »
Die Antwort ist hier ganz klar ja.

Zu Kontrollzwecken darf die arge durchaus die Quittung einsehen. Andernfalls kann es sogar gut sein das der Betrag zurückgefordert wird, da der Verdacht aufkommen kann dass das Geld von dir nicht zweckmäßig verwendet worden ist.

Aber auch das sollte keinerlei Problem sein. Ein Kontoauszug mit den entsprechenden Positionen wäre unter anderem schon ausreichend.
Alternativ dazu der PayPal Beleg der Zahlungen an den / die Empfänger. Zusammen mit dem eBay Kaufnachweis sehe ich da keine Schwierigkeiten.

Offline Leyla2009

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 137
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #2 am: 03. Mai 2021, 07:13:13 »
Ich hab den Computer und den Drucker zuhause! Als ich die Geräte abgeholt habe, habe ich auch bar bezahlt. Wenn das Jobcenter Quittung haben möchte, finde ich das die mehr zahlen müssen damit man sich das in einem Geschäft kaufen kann, dann gibts auch Quittung:-/

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39702
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #3 am: 03. Mai 2021, 07:15:16 »
Man kann auch für gebrauchte Gegenstände beim Barkauf Quittungen erhalten.
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

Es schreibt sich "Karma", ausgesprochen "Ätsch".

Offline Mostrich84

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 405
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #4 am: 03. Mai 2021, 07:17:41 »
Ich hab den Computer und den Drucker zuhause! Als ich die Geräte abgeholt habe, habe ich auch bar bezahlt. Wenn das Jobcenter Quittung haben möchte, finde ich das die mehr zahlen müssen damit man sich das in einem Geschäft kaufen kann, dann gibts auch Quittung:-/


Komische Einstellung. Das kannst du dann so auch gerne dem JC erklären.

Bin hier raus  :wand:

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10476
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #5 am: 03. Mai 2021, 07:24:42 »
Leyla, der Text heißt "bis zu" und nicht fix. Es gibt also kein Recht auf 350 Euro, sondern man kann bis zu 350 Euro bekommen. Drucker sollte man eh nicht gebraucht kaufen(wegen der Druckköpfe, die sind mit autom kaputt). Für 60/70 Euro gibt es schon gute Neugeräte.
Als erfahrener JC  Kunde solltest Du doch wissen das Nachweise verlangt werden zumal das auch hier im Forum schon x mal gefragt wurde.
Also nicht aufregen und was einfallen lassen. Wenn Du über ebay kommuniziert hast kannst Du auch die Anzeige noch nachträglich ausdrucken etc...

Online onehitwonder

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 671
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #6 am: 03. Mai 2021, 08:24:00 »
Im Bewilligungsschreiben für den Zuschuss steht doch, dass Du Nachweise für die Verwendung beibringen musst. Nur bis zu einem Gesamtbetrag von 150 Euro entfällt der Kaufnachweis. Siehe auch entsprechende fachliche Anweisungen: https://www.arbeitsagentur.de/datei/weisung-202102001_ba146855.pdf

 

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5239
  • Hallo erst Mal!
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #7 am: 03. Mai 2021, 09:55:05 »
Wenn das so in dem Bewilligungsschreiben steht, dann hätte man wissen müssen, das man eine Quittung (über 150,00 €) bei Barzahlung braucht oder man hätte per Überweisung/Paypal gezahlt. Dann hätte man auch einen Nachweis!  :yes:
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #8 am: 03. Mai 2021, 10:41:14 »
Ich hab den Computer und den Drucker zuhause! Als ich die Geräte abgeholt habe, habe ich auch bar bezahlt. Wenn das Jobcenter Quittung haben möchte, finde ich das die mehr zahlen müssen damit man sich das in einem Geschäft kaufen kann, dann gibts auch Quittung:-/
Nach § 368 Satz 1 BGB hat der Gläubiger auf Verlangen des Schuldners den Empfang der Leistung zu quittieren. Das gilt auch beim Kauf von Privat zu Privat.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3291
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #9 am: 03. Mai 2021, 10:42:19 »
Zitat von: Leyla2009 am 03. Mai 2021, 02:44:19
Ich habe 350€ für Computer,Drucker und Headset für mein Sohn erhalten.
Könntest du den Bewilligungsbescheid bitte anonymisiert einscannen und hochladen? Dann kann man mal genau lesen, wie die Bedingungen lauten.

Offline Mostrich84

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 405
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #10 am: 03. Mai 2021, 11:03:22 »
Zitat von: Leyla2009 am 03. Mai 2021, 02:44:19
Ich habe 350€ für Computer,Drucker und Headset für mein Sohn erhalten.
Könntest du den Bewilligungsbescheid bitte anonymisiert einscannen und hochladen? Dann kann man mal genau lesen, wie die Bedingungen lauten.


Es geht ja viel mehr darum das sie einen Bedarf angekündigt hat für die Anschaffung eines Computers für Ihren Sohn, den sie oder ihr Sohn sich aus mehreren gebrauchten Einzelteilen zusammengebaut hat die aus Ebay stammen.

Wenn das JC da jetzt die entsprechenden Nachweise zu sehen möchte, bezüglich des PC's ist das doch völlig legitim. Selbst wenn sie sich nun mit Händen und Füßen dagegen wehren würde käme das mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit zur einer kompletten Prüfung, gerade weil derzeit und in der Vergangenheit mit Bewilligungen und Zuschüssen viel Schindluder getrieben worden ist.


Ich melde ja auch keinen Bedarf für eine Waschmaschine an und kaufe mir die Garage voll mit Bier und noch einen Cryptominer dazu.


Generell sehe ich da aber auch kein Problem. Käufe sind über Ebay getätigt worden, da gibt es Screenshots die man anfertigen kann. Paypalauszüge/Belege, da die TE aber hier in Bar bezahlt hat, gibt es und bleiben die Screenshots. Unter anderem könnte man noch den entsprechenden Kontoauszug nachlegen, auf dem die Abhebesumme zu sehen ist. Sagt zwar wenig aus aber würde erst einmal helfen. Zumindest in Kombination.  Fest steht das IRGENDEIN Nachweis definitiv vorhanden sein muss!


Sollte es da gar keine Nachweise geben seitens des TE würde ich mich da selber nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen wollen.

Zumal:


Ich hab den Computer und den Drucker zuhause! Als ich die Geräte abgeholt habe, habe ich auch bar bezahlt. Wenn das Jobcenter Quittung haben möchte, finde ich das die mehr zahlen müssen damit man sich das in einem Geschäft kaufen kann, dann gibts auch Quittung:-/


Auch schon wieder mehr fragwürdig als glaubhaft ist

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2909
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #11 am: 03. Mai 2021, 11:23:45 »
@Leyla2009
Ich sags mal so ich stell die einen neuen komplett PC mit Bildschirm Tastatur und Maus für weniger als 300 Euro hin. Ob auch mit Drucker kann ich nicht sagen da bin ich mit den Preisen nicht so auf dem aktuellen Stand aber du hättest auch ne Quittung die wird bei denen wo ich bestellt hätte automatisch mitgeliefert.

Du kannst die Verkäufer anschreiben und sie bitten dir eine Quittung auszustellen. Ansonsten hat doch Ebay auch einen Verlauf wer was ersteigert/ gekauft und zu welchem Preis. damit könntest du es eventuell auch glaubhaft machen.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Leyla2009

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 137
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #12 am: 05. Mai 2021, 06:35:51 »
Ich hab die kompletten Namen und Adresse von dem Verkäufer dem Jobcenter mitgeteilt, das Jobcenter hat mir jetzt geschrieben das die gewisse Person dort nicht gemeldet sei😳obwohl ich es von dir abgeholt und bezahlt habe! Ich kann das eh nicht verstehen wie das Jobcenter einfach in den Melderegister der Leute schauen kann. Nicht zu vergessen Ich bin extra da nochmal hin zum Verkäufer und musste ihm die Situation erklären, er hat dann mir nachträglich eine Quittung aus gestellt, aber mit der Aussage des Jobcenter er würde da nicht gemeldet sein! Bin ich verzweifelt...

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #13 am: 05. Mai 2021, 07:56:20 »
Ich kann das eh nicht verstehen wie das Jobcenter einfach in den Melderegister der Leute schauen kann.
Weil Aufenthaltsermittlung zur Erfüllung seiner gesetzlichen Aufgaben notwendig sein kann und der automatisierte Abruf nach § 38 BMG für alle Seiten die am wenigsten aufwändige Verfahrensweise ist.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11339
Re: Jobcenter verlangt Quittung für den Computer
« Antwort #14 am: 05. Mai 2021, 08:53:05 »
Zitat von: Leyla2009 am 05. Mai 2021, 06:35:51
er hat dann mir nachträglich eine Quittung aus gestellt,

Damit hat das JC doch die Quittung.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter